Kondensator Mikro richtig einsetzen.

von Robots, 27.06.08.

  1. Robots

    Robots Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.626
    Erstellt: 27.06.08   #1
    Hallo mich würde mal interessieren ob man in eine Kodensatormikro auch seitlich hineinsingen soll, ich hab das gestern in der Anleitung meines AKG 3800 S gelesen, dass man quasi seitlich ins Mikro singen soll für einen natürlicheren Klang, wie siehts bei einem Kodensator Mikro aus, spielts ne rolle? Wie pegelt man außerdem richtig aus, ohne eine Übersteuerung zu erhalten und trotzdem einen vollen Klang zu erhalten der nicht zu Leise ist in der Aufnahme.

    Ich nehme zwar schon auf, allerdings sehr Laienhaft. Ich habe im Prinzip keine Ahnung :)
     
  2. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.852
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 27.06.08   #2
    I glaab, im Recording-Forum biste da besser aufgehoben :)
    Ansonsten wuerd ich's mal ausprobieren. Normal hat man ja eine bestimmte Charakteristik, wo das Mik aufnimmt, in diesem Bereich sollte man auch singen.
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.414
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 27.06.08   #3
    Zur Not hilft doch einfach ausprobieren und anhören. ... hast doch Ohren...
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 27.06.08   #4
    Hallo,

    Mit dem Einpegeln ist das so eine Sache. Prinzipiell solltest Du Dich zum einpegeln an der lautesten Stelle orientieren und dann für Deine A/D Wandler nochmals einen Headroom vorsehen. Lieber etwas mehr als weniger, weil nichts ist destruktiver als Digitale Verzerrungen durch übersteuerte Wandler und die Sänger sind manchmal recht laut und nicht zu bremsen wenn Sie dann mal in Fahrt sind :) .

    Für Live Mitschnitte benutze ich grundsätzlich eine Kompressor / Limiter Kombi um möglichen Pegelspitzen gleich mal den (A/D Wandler) Schrecken zu nehmen.
     
  5. Robots

    Robots Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.626
    Erstellt: 27.06.08   #5
    Was ist ein Headroom?
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 27.06.08   #6
    Headroom = Reserve bis zum maximum.

    Beispiel:
    Vollaussteuerung = 0db
    Lauteste Stelle des Sängers = - 5db

    daraus ergibt sich ein Headroom von 5db.

    Gruß

    Fish
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 27.06.08   #7
    Die Differenz zwischen Deinem maximalen (lautesten) Pegel und der Übersteuerungsgrenze (digital 0 dB). 10 dB sollten da ausreichend sein.
    Wenn ich genau weiß, was an Pegel kommt und ev. noch Limiter (vor den Digitalwandlern!) zur Verfügung habe, gehe ich auch gern bis an -5 ... -3 dB ran, aber wie gesagt: nur wenn ich genau weiß, was kommt, und das weiß man eben meistens nicht so exakt...

    Edit: ich hab's mal verschoben ;).
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.649
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.06.08   #8
    Dein Mikro wird Grundsätzlich in Längsachse besprochen/besungen. Zum Ausprobieren mal so 10 bis 15 cm Abstand lassen. Damit einpegeln. Bei leiseren Passagen näher rangehen. Es gibt auch Studiomikrofone, die seitlich besprochen werden. Dein Mikro zählt nicht dazu.
     
Die Seite wird geladen...

mapping