Konkreter Unterschied zwischen Gibson & Epiphone ?

L
lpg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.15
Registriert
26.11.04
Beiträge
21
Kekse
0
Hallo zusammen,

wer kann mir wirklich objektiv den genauen Unterschied zwischen einer Gibson und Epiphone Paula erklären ? Manche sagen es wäre nur der Name unterschiedlich, Qualität wäre gleich, Gibson wird in USA gebaut , Epiphone in Asien...usw.usw.
Dann gibts Leute die behaupten Epiphone wäre sogar teilweise etwas besser...ich weiss echt nicht was ich glauben kann. Ich spare für eine Original-Gibson Les Paul Studio bzw. Standard, da ich dachte ein Original wäre was besonderes. Was stimmt denn nun ?
 
Eigenschaft
 
beatzstruck
beatzstruck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.13
Registriert
16.06.04
Beiträge
1.333
Kekse
506
lpg schrieb:
Hallo zusammen,

wer kann mir wirklich objektiv den genauen Unterschied zwischen einer Gibson und Epiphone Paula erklären ? Manche sagen es wäre nur der Name unterschiedlich, Qualität wäre gleich, Gibson wird in USA gebaut , Epiphone in Asien...usw.usw.
Dann gibts Leute die behaupten Epiphone wäre sogar teilweise etwas besser...ich weiss echt nicht was ich glauben kann. Ich spare für eine Original-Gibson Les Paul Studio bzw. Standard, da ich dachte ein Original wäre was besonderes. Was stimmt denn nun ?

Der der das gesagt hat spinnt. Gibson ist definitiv besser als Epiphone. Dafür aber auch bekanntlicher weise teurer.
Die einzigsten Instrumente von Epiphone die besser als viele Gibson Variante sind, sind aus meiner Sicht die Gitarren aus der Elitist Serie. Wobei ab ein 1500€ Instrument von Gibson das auch schon wieder aufhört. Und die Elitist sind ebend dafür auch nicht so billig.
Hast du vielleicht diese Kommentare von oben von Leuten gehört die über die Elitist Serie gesprochen haben?
 
A
al
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.07
Registriert
16.01.04
Beiträge
699
Kekse
422
Ort
OuttathisWorld
objektives kriterium no.1: der preis
objektives kriterium no.2: das herstellerland

ansonsten sind beides massenprodukte, ob es für dich einen unterschied macht, kannst du leicht herausfinden: such' dir ein modell aus und geh' antesten.
 
ET
ET
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.07
Registriert
12.11.03
Beiträge
1.315
Kekse
85
Ort
Saarland
lpg schrieb:
Hallo zusammen,

wer kann mir wirklich objektiv den genauen Unterschied zwischen einer Gibson und Epiphone Paula erklären ? Manche sagen es wäre nur der Name unterschiedlich, Qualität wäre gleich, Gibson wird in USA gebaut , Epiphone in Asien...usw.usw.
Dann gibts Leute die behaupten Epiphone wäre sogar teilweise etwas besser...ich weiss echt nicht was ich glauben kann. Ich spare für eine Original-Gibson Les Paul Studio bzw. Standard, da ich dachte ein Original wäre was besonderes. Was stimmt denn nun ?


schau doch einfach ma in den Thread

https://www.musiker-board.de/vb/forumdisplay.php?f=9

ist aktuell,ausserdem gibts soviel alte Threads man muss nur mal die Sufu benutzen
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
al schrieb:
objektives kriterium no.1: der preis
objektives kriterium no.2: das herstellerland

3. objektives Kriterium: das Holz.
4. objektives Kriterium: die Holzart. (objektiv, aber nicht wertend)
5. objektives Kriterium: die PUs
 
Unplugged
Unplugged
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Registriert
09.07.04
Beiträge
645
Kekse
296
Ort
Mainz, Germany
Teure Epi's sind unter Umständen besser als "billigere" Gibsons. Das ist Fakt. Beide können gute Gitarren bauen, ob nun das Original oder nicht.
 
Pappnase
Pappnase
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.06
Registriert
26.08.04
Beiträge
155
Kekse
21
Ort
Dormagen
Unplugged schrieb:
Teure Epi's sind unter Umständen besser als "billigere" Gibsons. Das ist Fakt. Beide können gute Gitarren bauen, ob nun das Original oder nicht.


das ist aber jetzt sehr vage formuliert!!! unter was für umständen denn? wenn der hals durchgebrochen ist?

spaß beiseite. epi baut sicher gute gitarren, aber ich behaupte steif und fest, dass die nicht an gibson ran kommen!!! sowas muss aber jeder für sich bestimmen. wie schon gesagt wurde - TESTEN!!! :)
 
A
al
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.07
Registriert
16.01.04
Beiträge
699
Kekse
422
Ort
OuttathisWorld
Ray schrieb:
3. objektives Kriterium: das Holz.
4. objektives Kriterium: die Holzart. (objektiv, aber nicht wertend)
5. objektives Kriterium: die PUs

3. ist das so? sind bei sg mahagony, zwei teile....
4. unterschied zu 3. ??? (weiß nicht, was du meinst)
5. hm, die sind imho geschmackssache, aber nicht objektiv besser/schlechter
 
beatzstruck
beatzstruck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.13
Registriert
16.06.04
Beiträge
1.333
Kekse
506
Pappnase schrieb:
das ist aber jetzt sehr vage formuliert!!! unter was für umständen denn? wenn der hals durchgebrochen ist?

spaß beiseite. epi baut sicher gute gitarren, aber ich behaupte steif und fest, dass die nicht an gibson ran kommen!!! sowas muss aber jeder für sich bestimmen. wie schon gesagt wurde - TESTEN!!! :)

Dann spiele mal die Elitist Serie von Epiphone an.
Ich sag dir, danach bleibt dir die Spucke weg!
 
F
Fishmac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.06
Registriert
25.10.04
Beiträge
156
Kekse
27
Ort
München
Pappnase schrieb:
das ist aber jetzt sehr vage formuliert!!! unter was für umständen denn? wenn der hals durchgebrochen ist?

Wie geil ist das denn!
Aber hat schon recht!
Wenn die Epis an die Gibson rankommen würde und 1000€ billiger sind, könnte Gibson den Laden schließen!
Bis auf die Elitist Serie, ich behaupte die Standard Elitist ist ein Stückchen besser als die Standard von Gibson. Ich hatte das vergnügen beide hintereinander mal anzuspielen.
Gruß
Fishmac
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
al schrieb:
3. ist das so? sind bei sg mahagony, zwei teile....

Gibson verbaut besseres Mahagoni als Epi (Standard Epi, nicht Elitist). OK, sagen wir ANDERES. Weil Geschmacksache.

4. unterschied zu 3. ??? (weiß nicht, was du meinst)

Meine damit, dass die Standard-Epi-LPs ein winziges Mahagonifurnier unten haben (sieht man bei den Sunburst-Versionen sehr schön, gut gefeilter Übergang), und oben drauf meist auch nur ne dünne Ahorndecke. Dazwischen befinden sich andere Hölzer.

Gibson dagegen hat nen Mahagoniblock und ne dicke Ahorndecke.

Alledings wollte ich jetzt nicht werten, also sagen, dass ne Erle schlechter ist als Mahagoni. Aber es ist definitiv nicht die Gibson-Bauweise, sondern anders. Also objektiv so einzuordnen wie auch der Preis oder das Herstellungland. ABSOLUT gesen sind nämlich auch diese Punkte nicht besser oder schlechter. Wieso sollte USA besser sein als Korea, warum ist teuer besser als billig.

5. hm, die sind imho geschmackssache, aber nicht objektiv besser/schlechter

ALLES ist Geschmacksache. Wer matschende PUs lieger mag als sauber akkurat rüberbratende, dem sei auch das gegönnt. :)

Aber obwohl ich die Epis viel besser finde als ihren Ruf, muss ich sagen, dass sie hörbar anders sind als Gibsons PUs. Grade in Punkto Matsch. Bei nem vollen Akkord bei voller Zerre hört mans einfach. Ich hab auch den direkten Vergleich in ein- und derselben Gitarre.

Geschmacksache, klar. Aber es sind objektiv andere PUs. Die Widerstandswerte sind ja schon anders, also objektiv (oder sagen wir empirisch) messbar.

Wem Presspappe besser gefällt als Mahagoni, dem kann ich natürlich auch nicht widersprechen. Geschmacksache. Aber es objektiv was anderes. Und gemessen an der Schwingungsübertragung ist Mahagoni wohl auch besser. ;)

Natürlich muss man im Endeffekt immer dazu definieren, was man als gut und schlecht definiert. Und erst anhand daran kann man dann sagen, was besser ist.

Ich hätte mich da jetzt mal an einer grob geschätzten Durchschnittsmeinung orientiert. Also z.B. daran, dass wohl die meisten Gitarristen einen sauberen PU einem matschenden vorziehen.


Empirisch nachweisbare Unterschied, ohne Wertung, bleiben aber so oder so. Land, Preis, Bauweise, Kopfplattenform, PU-specs, Schalter etc...
 
Pappnase
Pappnase
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.06
Registriert
26.08.04
Beiträge
155
Kekse
21
Ort
Dormagen
beatzstruck schrieb:
Dann spiele mal die Elitist Serie von Epiphone an.
Ich sag dir, danach bleibt dir die Spucke weg!

LOOOL!!! hab ich wirklich ausführlich gemacht und keine kam an meine gibson ran!
 
beatzstruck
beatzstruck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.13
Registriert
16.06.04
Beiträge
1.333
Kekse
506
Dann haste keine guten Exemplare erwischt. Ich fand zum Beispiel die SG 61' Elitist besser als die Gibson SG Standard. Zum einem klingt sie besser, wie ich finde und zum anderem ist sie vielseitiger.
Zusätzlich kann ich persönlich besser auf sie spielen, als auf einer Gibson!
Aber wie Ray schon gesagt hat, alles ist Geschmacksache.

@ Pappnase

Soweit ich es beurteilen kann stehst du mit deiner Meinung ganz schön alleine da. Denn jeden den ich kenne und das vergnügen hatte beide Gitarren zu spielen, war der Meinung die Elitist ist besser.
Wobei natürlich die Frage ist, was für eine Gibson spielst du?
 
KlausP
KlausP
HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Registriert
25.01.04
Beiträge
6.089
Kekse
13.236
Ort
Franken
Ray schrieb:
3. objektives Kriterium: das Holz.
4. objektives Kriterium: die Holzart. (objektiv, aber nicht wertend)
5. objektives Kriterium: die PUs

Gibson hat außerdem meiner Meinung nach:

-bessere Verarbeitung
-bessere Hardwareteile (Mechaniken, Schalter, Buchsen)
 
Pappnase
Pappnase
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.06
Registriert
26.08.04
Beiträge
155
Kekse
21
Ort
Dormagen
beatzstruck schrieb:
Dann haste keine guten Exemplare erwischt. Ich fand zum Beispiel die SG 61' Elitist besser als die Gibson SG Standard. Zum einem klingt sie besser, wie ich finde und zum anderem ist sie vielseitiger.
Zusätzlich kann ich persönlich besser auf sie spielen, als auf einer Gibson!
Aber wie Ray schon gesagt hat, alles ist Geschmacksache.

@ Pappnase

Soweit ich es beurteilen kann stehst du mit deiner Meinung ganz schön alleine da. Denn jeden den ich kenne und das vergnügen hatte beide Gitarren zu spielen, war der Meinung die Elitist ist besser.
Wobei natürlich die Frage ist, was für eine Gibson spielst du?

gibson LP studio. der hype um die elitists hat imho mit der markentreue zu epi zu tun und sooo alleine bin ich mit meiner meinung wirklich nicht!

versteh mich nicht falsch - ich hab wirklich nichts gegen epi. hab wirklich lange mit ner epi LP goldtop geliebäugelt, aber den epis fehlt im vergleich zu gibson das gewisse etwas.

zum thema bespielbarkeit kann ich nur sagen, dass meine gitarre für mich exzellent zu spielen ist. hat ne top saitenlage, auch an der verarbeitung kann ich nichts aussetzen.

du hast ja selbst schon gesagt, dass sowas geschmackssache ist, aber ich würde jedem ne gibson eher ans herz legen als ne epi. der wiederverkaufswert ist einfach höher. eins muss ich jedoch zugeben - ich würd meine gibson sofort gegen ne anständige tokai aus den 70ern/80ern tauschen!!!!
 
beatzstruck
beatzstruck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.13
Registriert
16.06.04
Beiträge
1.333
Kekse
506
Pappnase schrieb:
gibson LP studio. der hype um die elitists hat imho mit der markentreue zu epi zu tun und sooo alleine bin ich mit meiner meinung wirklich nicht!

versteh mich nicht falsch - ich hab wirklich nichts gegen epi. hab wirklich lange mit ner epi LP goldtop geliebäugelt, aber den epis fehlt im vergleich zu gibson das gewisse etwas.

zum thema bespielbarkeit kann ich nur sagen, dass meine gitarre für mich exzellent zu spielen ist. hat ne top saitenlage, auch an der verarbeitung kann ich nichts aussetzen.

du hast ja selbst schon gesagt, dass sowas geschmackssache ist, aber ich würde jedem ne gibson eher ans herz legen als ne epi. der wiederverkaufswert ist einfach höher. eins muss ich jedoch zugeben - ich würd meine gibson sofort gegen ne anständige tokai aus den 70ern/80ern tauschen!!!!

Na klar der hype ist definitiv auch dabei. Hab gerad mit nem Freund gechattet, der meinte, dass die SG 61' Elitist die einzigste aus der Elitist Serie ist, die er besser als eine Standard (in dem Fall Standard SG) fand. Und da ich die Paulas noch nicht angespielt habe, kannst du ja mit der Meinung richtig liegen.
Ich liebe auf alle Fälle meine Epiphone SG. Und würd sie für nichts wieder hergehen. Vorallem weil es mein Wunsch-Design ist. Die Gibson SG Standard find ich dagegen hässlich. Ist aber alles Geschmacksache :D
 
Ray
Ray
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Registriert
22.08.03
Beiträge
13.296
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
Pappnase schrieb:
LOOOL!!! hab ich wirklich ausführlich gemacht und keine kam an meine gibson ran!

Also die Spucke ist mir auch nicht weggeblieben, wie der Kollege oben meint. Und besser als Gibson würde ich auch nicht sagen.

Aber verdammt gut sind die Elitist schon. Hab auch mal Elitist versus Gibson (beide schwarz standard) angetestet, bzw. antesten lassen und blind zugehört.

Ich fand sie beide sehr gut. Welche ich besser fand, weiss ich nimmer, aber es hatte nix mit objektiven Qualitäten zu tun, sondern mit der subjektiven Einstellung zu bestimmten Klängen. Die man nie ausser acht lassen sollte.

Strat-Freaks würden womöglich eine Standard Strat einer 59er Paula vorziehen. Ganz einfach, weil sie nen Stratsound haben wollen, oder weil sie keinen Paula-Hals mögen, oder weil sie den singelcut hassen oder was auch immer.

Elite-Serie ist imho einfach ne gute Wahl. Erste Sahne bei niedrigem Preis. Bei derzeitgen 1000 Euro oder leicht drunter sogar (für ne schwarze Standard) verdient der Händler auch nimmer viel.
 
saTa
saTa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.20
Registriert
09.04.04
Beiträge
2.708
Kekse
4.929
Ort
München
- name
- herstellungsort und damit auch:
- qualität der verarbeitung
- material (gutes holz geht zu gibson, nicht ganz so gutes zu epiphone)
- tonabnehmer
- preis
- kopfplattendesign
 
Dr.Oktylizer
Dr.Oktylizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
16.10.04
Beiträge
755
Kekse
1.346
Ort
Niedersachsen
Meine Meinung:
Gibson ist natürlich eine andere Klasse als Epiphone. Die Frage ist jedoch, ob der Mehrpreis lohnt. Gibson ist einfach überteuert für das, was sie bieten. Anders z.B. bei Fender Mex/USA. Da lohnen sich die 60% Mehrkosten. Es gibt aber sehr gut verabeitete Epis, die (zumindest in der Qualität) erreichen. Die Verarbeitung bei Gibson ist teilweise für den Preis eher mau. Besonders das Lackfinish.
 
eep
eep
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
03.09.03
Beiträge
1.940
Kekse
518
Dr.Oktylizer schrieb:
Meine Meinung:
Gibson ist natürlich eine andere Klasse als Epiphone. Die Frage ist jedoch, ob der Mehrpreis lohnt. Gibson ist einfach überteuert für das, was sie bieten. Anders z.B. bei Fender Mex/USA. Da lohnen sich die 60% Mehrkosten. Es gibt aber sehr gut verabeitete Epis, die (zumindest in der Qualität) erreichen. Die Verarbeitung bei Gibson ist teilweise für den Preis eher mau. Besonders das Lackfinish.

Wer will schon eine perfekte Gibson?
Wer will einen nichtklappernden-ami-schlitten?
Niemand!
:D

Aber amis nehmen es einfach nie so genau...selbst bei luxusgütern ist nicht immer alles perfekt...so sind die dadrüben halt.

@topic
der eigentlich grösste Unterschied in meinen Augen, wurde nur am rande angeschnitten.

Was du willst!
Das ist einfach für mich der grösste Faktor. Du sparst auf eine Gibson, dann kauf dir eine Gibson! Schlecht sind die sicher nicht, mit etwas suchen findest du dann auch eine, die gut verarbeitet ist.

Du hast wahl zwischen studio und elitist.
kaufst dir jetzt doch elitist, und du bist irgendwann mal unzufrieden damit, dann schiebst du womöglich alles auf epi, und wirfst dir vor, nicht die gibson genommen zu haben.
kaufst du die gibson, wirst unzufrieden damit, dann sagst du dir womöglich "was solls, war mein traum eine original gibson zu haben".

Und das kannst nur du entscheiden...

wie gesagt, da du vor hattest, eine gibson zu kaufen, und du wohl keinen findest, der dir beweisen kann, das epis viel besser sind, lass dich nicht davon abbringen...

gruss
eep
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben