Unterschied Gibson <->Epiphone?

von Slash, 02.12.05.

  1. Slash

    Slash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    348
    Erstellt: 02.12.05   #1
    Hi,

    moin will ich innen örtlichen Musikladen hier (lol, gibt nur einen !!!).

    Kann mir mal einer sagen was der GROßE UNTERSCHIED ist zw. einer

    GIBSON LES PAUL STANDARD

    und einer

    EPIPHONE LES PAUL STANDARD

    ????????????????????????????????

    Blick da irgendwie nicht wirklich durch....Weiß nur das die Gibson einen "Tick" teurer ist lol!
    Kommt der Preis "irgendwo" her oder ist es nur der NAME GIBSON, wobei Epiphone doch auch Gibson ist oder nicht!

    Danke Euch Obergitarrengurus!

    Achso...evtl. will ich mir doch (noch einmal) nen neuen Marshall Amp kaufen...Also 4x12" ist schon klar..nur welchen Amp? Hab damals einen Hughes and Kettner gehabt (Tour Reverb)..war aber keine Röhre...brauch ich die unbedingt (ist ja auch recht günstig lol)... weil über PA issed evtl. doch net soo Pralle obwohl ich ja S115IVer boxen von Yamaha hab...
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
  3. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 02.12.05   #3
    Geil!

    Wir hatten schon lang keinen Gibson <-> Epiphone Thread mehr. :D
    Wie sagte doch ein Kollege von mir?

    "Da sag ich jetzt mal nix zu..."

    Zum Amp...nö Röhre brauchste nicht; geht auch ohne, ist halt Geschmackssache.
     
  4. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #4
    Selbst wenn die Unterschiede in all den Threads schon erklärt wurden appeliere ich doch an den Menschenverstand! Der freie Markt ist ein viel zu hartes Pflaster, als das Hersteller gleichwertige Produkte mit unterschiedlichen Namen zu völlig unterschiedlichen preisen verkaufen könnten! Soll heissen, dass es einen Grund geben muss, warum eine Epi günstiger ist als ne Gibson(viel günstiger) und das das Preis/Leistungsverhältnis stimmen muss, denn sonst würde keiner mehr ne Gibson kaufen!
     
  5. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 02.12.05   #5
    Da magst Du bis zu einem gewissen Punkt recht haben, aber ich denke, es wurde auch schon zur Genüge diskutiert, dass beim Preis einer Gibson viel der Name und das Image ausmacht. Und eben wegen des Images kaufen auch viele eine Gibson.

    Keine Frage, dass sie von der Qualität her besser sind, als eine Epi, aber wenn ich von einer LP Standard ausgehe, rechtfertigt diese bessere Qualität keinen Preisunterschied von 2.000 €.
    Aber ich will jetzt hier nicht wieder die übliche Diskussion lostreten! ;)
     
  6. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #6
    Ganz richtig! Keine Diskussion zu diesem Thema! Ich wollte auch nicht sagen, dass die Gibsons wirklich günstig sind für ihren Preis. Alternative gibt es ja jetzt die EPIPHONE ELIST serie. Doch keine Frage es kostet auch defenitiv der Name was, aber bei Fender das gleiche!
     
  7. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 02.12.05   #7
    HI

    Naja, Gibson - Epiphone ist das alte leidige Thema. Die einzige Gemeinsamkeit ist eigentlich die Grundsoundrichtung und die Korpusform, und die angegebenen Materialien. Über den Preis will ich auch nicht duskutieren, es ist nur auffallend, dass Gibsons in letzer Zeit deutlich teurer geworden sind, wobei ich nicht davon ausgehe, dass die Qualität ebenso gestiegen ist.

    Die Unterschiede sind so meist beim Material zu finden, Epiphones haben halt schlechtere Hölzer als Gibson (nicht so lange abgelagert, nicht das beste Stück Tonholz, das hat gibson dann abbekommen), andere PUs, in der Customs immerhin "Designed by Gibson", aber auch kein Originalen, neigen schneller zum matschen. Dann bleibt die Headstock-Form, die anders ist, da Epi zwar lizensierte Kopien herstellt und damit Gibson auf dem Tussrodplättchen stehen hat, aber den Headstock der echten Gibsons nicht genau nachmachen darf. Ebenso ist die Montagsmodellquote bei Epi weit höher als bei Gibson, wo man zwar auch mal Pech haben kann und schlechtere Verarbeitung bekommt (man berichtet von lacknasen oder überstehenden Bundstäbchen als Beispiele), aber beim Blindkauf per Bestellung schon davon ausgehen kann, dass man was tolles bekommt, nicht so bei Epi, wo halt die Details nicht so perfekt gemacht sind.

    Wenn man eine gute Aussucht, bekommt man bei Epi halt auch eine amtliche Paula, die aber soundtechnisch nicht an Gibson herankommt, aber trotzdem eine sehr gute Gitarre in dem Preisbereich ist, grade die Customs von Epi finde ich klasse, durfte neulich mal eine spielen, war schon ein leckeres Teil. Gibson bietet halt mehr Qualität und Sound fürs Geld, und man kann sich sicherer sein, dass man bekommt was draufsteht, also Mahagonie, keine Erle, wie es bei manchen Epis ist, wenn grad kein Mahagonie auf Lager ist. Ob der Aufpreis berechtigt ist, mag jeder für sich selbst entscheiden, aber das schreibt er dann am besten in einen der zahllosen "Gibson ist überteuert"-Threads, wo sich alle ausheulen dürfen, die keine 2000€ für ne Gitarre auf dem Konto haben ;)
     
  8. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #8
    Noch kurz meine Eindrücke von Epis und Gibsons.

    Wie schon erwähnt kann man nicht von ner 400€ Gitarre erwarten, dass sie klingt wie eine für weit über 2000 euronen. Selbst wenn man orginale Gibsons in ne Epi einbaut bekommt man nicht zwangsläufig eine Gibson am Ende raus! Entscheidend ist für ne Gitarre nun mal das verwendetet Tonholz! Also wer schon ne günstige Epi will sollte umbedingt einige Ausprobieren, denn es ist der Hammer wie unterschiedlich baugleiche Epis klingen können. (Mahagoni/Erle)
    Bei SGs hab ich generel schlechte Erfahrungen gemacht aber wie schon erwähnt gerade die Les Paul Custom von Epiphone hat durchaus potential!

    Wer eine ordentliche Gitarre will sollte sich auch mal die Epi Elitist Serie zu gemüte führen oder auch mal ne Special-/Studio-Versionen von Gibson austesten.
    Die Gibson SG-Special gefällt mir persönlich besser als die Standard aber bei den Paulas ist das dann schon wieder was anderes. Die Standard hat im Gegensatz zur Studio mehr Tonholz zu bieten. Soll nicht heißen, das Studios schlechteres Tonholz bekommen, jedenfals nicht unbedingt! Aber ne Standard ist einfach schwerer und somit bietet sie ein größeres Fundament für den Ton, aber auch das ist wieder Geschmackssache!

    Fakt für mich ist:

    Wenn Epiphone, dann lieber die Elitist-Serie welche in Japan gefertigt werden und von der Qualität den Gibsons in nichts nach stehen aber deutlich günstiger sind!

    Wenn Gibson, auch mal die günstigeren Modelle Testen, sie klingen unter umständen sogar besser für den jeweiligen Verwendungszweck!
     
  9. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 02.12.05   #9
    Jaja das alte thema :D

    Ich sag dazu nur : In einen Laden gehn epi spielen , gibson spielen , hört man keinen unterschiede -> geld sparen epi kaufen ;)
     
  10. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #10
    Stimme dem absolut zu
     
  11. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.12.05   #11
    ja toll wen ich mir ne epiphone elist kauf dann kann ich ja gleich noch mal 200-300 euronen sparen un mir dann ne gibson kaufen. dann hab ich die so hoch gelobte "gibson-qualität" und bin kuhl weil ich ne gibson hab
     
  12. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 02.12.05   #12
    HI

    Da würde ich dann aber vergleichen. Ich meine wenn mans chafft, sich 1000€ für ne Elitist zu sparen, scheinen 200€ mehr für ne Gibson Studio oder special wenig zu sein, aber die Frage ist dann, ob es sich lohnt, da man ja nur das "Low-End"-Modell von gibson bekäme, aber bei Epi das, wo alle Erfahrung und die besten Produktionsverfahren drinstecken. Es kann also durchaus sein, dass die Elitist der Gibson überlegen ist (bei ner Standard von Gibson für 1000€ mehr mag das evtl. wieder anders aussehen), da hilft dann nur gegenseitiges anspielen. Und grad wer so viel Geld für eine Gitarre ausgibt, sollte wissen, dass es auf den Klang ankommt, und nicht nur auf die Marke, die auf dem Headstock steht. Und siehs so, ne Gibson spielt jeder Depp der sich eine leisten kann (überspitzt gesprochen, nicht jeder der ne Gibson spielt ist ein Depp, das meine ich nicht, aber jeder der keine Ahnung hat und ne Paula oder SG will, und dazu noch viel Geld hat, rennt zu Gibson, ohne vielleicht bessere Alternativen abzuchecken), aber ne Epi Elitist sieht man nicht so häufig, was sicher an dem von dir genannten Grund liegt, der besagt "für 200 mehr kann ich Gibson draufstehen haben, auch wenn die epi vielleicht besser ist".
    Im Sektor ab 1000€ gibt es so viele geniale Gitarren, die eigentlich alle wunderbar klingen, und da sollte man dann nur noch das Ohr entscheiden lassen. Bei Anfängern seh ich das anders, da rate ich auch allen zu bekannten marken, aber wer einen vierstelligen betrag hinlegen will, kann meistens schon spielen und weiß worauf es ankommt. Im Verlauf des Gitaristenlebens sollte die marke auf dem headstock eine immer weiter untergeordnete Rolle spielen, bis sie am Ende völlig egal ist, solange das Instrument geil klingt, und das kann dir eine Elitist vermutlich günstiger und evtl. besser geben, als eine Gibson Special. Und am Ende ist eh alles subjektiv.
     
  13. Harry Hammer

    Harry Hammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.05
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    890
    Ort:
    Tubetown
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    678
    Erstellt: 02.12.05   #13
    Die Paula´s allg. die Gitarren aus der alten Elitist Serie,
    sind jeder neueren "non Custom Shop" Gibson überlegen.
    Dafür spricht einfach die wesentlich bessere Verarbeitung.
    Da spare ich mir lieber 200 Euro und kaufe die Elitist.

    Alternativ dazu sind die Les Paul Modelle von Edwards verdammt gut
    und abgesehen vom Namen wohl schon fast ein direktes Konkurrenzprodukt.
    Irgendwo im Forum hat sich jemand mal eine schießen können.
     
  14. SG-Special

    SG-Special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    8.03.06
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #14
    Nur mal kurz zur Info die Preise von Thomann für die Elitist/Gibson Modelle. Keine Ahnung ob es die Gitarren irgendwo anders neu noch günstiger gibt, doch zum Vergleichen mal diese Preise:

    Elitist SG '61 1099 € --- Gibson SG '61 1899 €
    Elitisr LP Studio 799 € --- Gibson LP Studio 1399 €
    Elitist LP Standard 1299 € --- Gibson LP Standard 2555 €
    Elitist LP Custom 1399 € --- Gibson LP Custom 3399 €

    Ich finde die Preise sprechen für sich und ich würde mir eher ne Elitist LP Custom holen als ne Gibson Studio, aber macht daraus was ihr wollt.
     
  15. Slash

    Slash Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.03
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    348
    Erstellt: 02.12.05   #15
    Hi Leuts, danke für die Antworten!

    War heute im Musikladen! Natürlich keine orgl. Gibson da (hätten Lieferprobleme....). 2 Epiphone LP hingen da und der Verkäufer meinte...jo Epiphone wär net schlecht....soweit so gut.

    Hab ihm meine Story erzählt, das ich nur noch ne PA hab....DER HAT MICH ERST MAL AUSGELACHT (schönen Gruß erst mal hehe). Naja...was solls :) Hab hier nen Angebot:

    Epiphone LP Standart für 399 Euro ?!?! Rest geht wahrscheinich für nen neuen Amp drauf (siehe anders Posting unter Amps).

    Bis später und vielen Dank Euch für die Antworten!

    Geiles Forum hier!

    Slash
     
  16. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 02.12.05   #16
    Hmm kann auch sein dass ich die da verwechsel, aber warst du nciht der, der keine vernünftige Gitarre hatte und wo der Vater meinte "Dann hl dir doch eine" und du hättest 2000 Euro zur Verfügung ? :confused:
    In so einem Falle würde ich mir definitv keine normale Epiphone kaufen (Wenn schon die Elitist Serie für 1000 Euro, die sind sehr gut).

    Ansonsten zu dem Angebot : Für ne neue sind 399 eigentlich in Ordnung (liegt zur Zeit glaube ich bei 429), aber schau mal in die FAQ hier rein, worauf du bei Epis besonders achten solltest:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=76160
     
  17. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 02.12.05   #17
  18. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 02.12.05   #18
    hehe jo da hast du mal wieder mal vollkommen recht :great:
     
  19. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 11.12.05   #19
  20. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 11.12.05   #20
    Man SAGT, das man bei einem geleimten Hals mehr Sustain und einen weicheren Ton hätte.
    Diese Behauptung kann man aber kaum beweisen, da es nun mal selten die selbe Gitarre mit geleimten und geschraubten Hals gibt.
    Also meine Persönliche Meinung ist, dass man sich von der Tatsache der Verbindung nicht beim Gitarrenkauf nicht ablenken lassen sollte
     
Die Seite wird geladen...

mapping