Konzert Bericht: John Fogerty, 2.4.06, Bonn

von JimiHendrix, 03.07.06.

  1. JimiHendrix

    JimiHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 03.07.06   #1
    Hallo,

    Guten Tag liebe Freunde der Rock Musik.

    Letztes Jahr kam er das letzte Mal nach Deutschland. Der große Johnn Fogerty, der ehemalioge Frontman CCR´s. Dmals war ich in Offenbach davei und war begeistert was ein 60Jahre alter Mann doch noch für Stimmung machen kann. Von alten Hits bis zu neuem Material war alles dabei.
    Als ich vor einigen Monaten dann erfuhr das er wieder nach Deutschland kommt war klar das ich da hin musste. Auch wenn Bonn mit 4Stunden Anfahrt nicht grade wenig war waren die Tickets schnell geordert.
    John Fogerty live auf dem Museumsplatz in Bonn. Mittags ging es los und als wir um ca. halb 6 dort ankamen waren dort vor dem Platz schon risige Menschenmassen versammelt. Wir konnten uns aber gut durchdrängeln sodass wir weit vorne am Zaun stehen könnten. dummerweise war vor uns noch der VIP Bereich deswegen konnte man nicht näher an die Bühne aber trotzdem war die Sicht gut. Um ca. halb sieben konnte man dann den ersten Promi sehen. Kein Musiker sondern Thomas Gottschalk nahm mit einem Sektchen in der Hand link auf einer Treppe platz. ....naja...idiot.

    Das Open Air Konzert der "Long Road Home World Tour" wurde dann eröffnet von einer Band namens "Death Hearth Band"....glaub ich:o . Drei Männer und eine Frau die mit einer wahnsinnigen Stimme ganz Bonn zu brüllte kam um ca. 7Uhr auf die Bühne und spielte ca. 25min. Dnach wurde das Equipment von der Fogerty aufgebaut.

    Um Acht Uhr war es dann soweit. Auf den beiden Leinwänden neben der Bühne fing ein Film über Johnny an der viel Bilder und jeweils die Anfänge der Hits anspielet. Der FIlm endete mit einem kurz Video von ex-us-Präsident Bill Clinton, der John Fogerty ansagte. Dann kam er auf die Bühne gesprintet und legte auch gleich mit Travelin Band los. Schön gespielt. Die Stimmung war wahnsinnig.

    Seine Band diesesmal bestand aus den beiden gleichen Gitaristen wie auch schon letztes Jahr, dem super Drummer Kenny....der auch schon auf der Premonition DVD vertreten war, dem Bassisten des letzten Jahres und einem neunen Mann der sich an der Gitarre und den Keys ständig abwechslete. Die verschiedenen Msuiker wurden während des Konzertes dann auch alle noch persönlich vorgestellt.

    Nach dem ersten Song sprach John dann nett mit dem Publikum wie er es immer tut. Anders als ein Eric Clapton z.B. beid em ich vor ein paar Wochen war spricht John vor jedem SOng ein wenig über den Song.

    Auf jeden fall ging es mit den Worten "I Love to play rock´n Roll so let´s rock weiter mit einer wahnsinnig geilen version von Green River.

    Für Fogerty typisch wechselte er ständig auf grund des Sound s die Gitarren, aber dazu später mehr.
    Ales lieder weiß ich nicht mehr aus dem Kopf. Besonders hervorzuheben ist ber zB der Song Who´ll stop the rain. Er sprach vorher über Woodstock. Frei übersetzt war es ca. so : " Die Leute denken ich habe den Song in Woodstock gespielt aber ich habe ihn erst danach geschriben als es mit Creedence schlecht aus sah. ja ich war in Woostock 1969. Alle waren sie da. Sly......Janis.........Jimi. Ja..und jetzt sehen sie uns von da obem alle zu." Dann ging es los......wahnsinnige Stimmung.

    Ein weiterer sehr bewegender augenblick war der Song Deja vu. Fogerty stand allein auf der Bühne. Auf den Leinwänden lief ein Film im der zuerst Johns Tochter zeigt. Der Film geht weiter mit vielen Krigs szenen aus Vietnam. Sehr traurige Bilder begleiteten diesen schon traurigen Song. Hier blieben nicht alle Augen trocken. Fogerty erzählte vor dem Song noch das er zu der zeit bei der Army war. Während des Songs waren sogar einige feuerzeuge zu shene. Als der letzte Akkord auskling gingen eine Menge Arme in Richtung Himmel mit dem symbolischen zwei Finger: PEACE!!!

    Danach ging es gleich wieder rockig weiter. Seh positiv kann man sagen das John jetzt wieder viele alte Hits spilet die schon fast in vergessen heit gerieten wie zB "I heard it through..." oder " Sweet Hitch Hiker". Alles super Songs! Die Stimmung war echt wahnsinn. sogar die älte3sten Leute tanzeten zu jedem Song. Beider Zugabe von Proud Mary Sang das Publikum das "rollin, rollin on the river..." ganz allein.

    John war den ganzen Abend sehr gut gelaunt und spielfreudig. Er solierte recht viel und machte auch teilweise echt lustige sachen. Aber er hätte nicht diesen komsichen Frauen Hut aus dem Publikum aufsetzten sollen, das sah kagge aus:D . Auch super war das er neben der tollen Gitarre auch noch in einem Song super auf der Blues Harp solierte. Toll!

    nach knapp 2 Stunden war das Konzert dann zu ende. Fazit: GEIL!!!!

    Noch zu fogertys Gitarren: Schln zu sehen ist das er nun wieder viel seine alte rote Telecaster spielt. Diese nutzte er bei vielen Songs, zB auch beim grandiosen "Hey Tonight". Aber auch eine neue Marke ist in sienn Fuhrpark gekommen. Seit dem er schon seit einiger Zeit die Gitarren von Music Man spielt ( mit der übrigens auch tolle sone Tapping Sachen jetzt macht, man sieht auch das ihm das Floyd Rose spaß macht), sind nun auch zwei Modelle der Firma PRS dazu gekommen. Desweiteren spielt er seine üblichen Les pauls ( eine Goldtop, Custom und eine Standart?). Außderdem kam wieder sein toller Baseball schläger zum einsatz in Centerfield. hauptsächlich spielte er die Goldtop, die schwarze Custom und die Tele.

    So das wars erstma, viel Spaß

    An alle die Fogerty oder CCR nicht kennen....ANGUCKEN!!!!

    Einer der letzten großen Musiker

    MfG JH
     
  2. Mr Will Rock

    Mr Will Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 03.07.06   #2
    Man sollte dazu noch die Performance von "Fortunate Son" erwähnen, da bin ich total ausgeflippt. Ab da gab es überhaupt kein Halten mehr.
    Die Nummer ist heute genau so aktuell wie zu Zeiten von Vietnam. Der Song musste einfach gespielt werden. Und das mit einer wahnsinnigen Energie.
     
  3. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 06.07.06   #3
    hat er sehr gut mit viel Power gespielt. Ist auch auf der DVD gut zu sehen von der Tour. Kann sie nur weiter empfehlen.

    MfG JH
     
  4. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 09.07.06   #4
    Auf dem Konzert in Bonn war John fast noch besser drauf asl auf der DVD.
    Einfach GENIAL!
    Die Stimmung war atemberaubend und mein Dad, der von Anfang an FAn von CCR und John Fogerty ist, konnte sich nicht mehr losreißen.
    DeJAVu nur auf der Akkustik, alleine, war sehr Emotional gespielt.
     
  5. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 22.07.06   #5
    Thanx für den schönen bericht.
     
  6. JimiHendrix

    JimiHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    1.014
    Erstellt: 24.07.06   #6
    thx fürs lesen
     
Die Seite wird geladen...