Kopf-/ Ohrhörer ?

von dirtcap, 08.12.04.

  1. dirtcap

    dirtcap Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 08.12.04   #1
    Hallo,
    ich suche für mein Metronom einen geeigneten Kopf- oder Ohrhörer !?
    Moment benutze ich einen Kopfhörer (ausgeliehen). Ich würde mir aber gerne
    was eigenes zulegen, bin mir aber nicht ganz schlüssig, ob Kopf- oder Ohrhörer.
    Sind geschlossene besser geeignet als offene Kopfhörer ?
    Wie sind denn solche kleinen Ohrhörer ?
    Bitte um Meinungen

    Danke
     
  2. Grooveguru

    Grooveguru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #2
    Also empfehlen kann ich einen speziell angepassten In-Ear Monitor den man auch als Gehörschutz nutzen kann. Ich hab hier mal einen Link zu einem Hersteller.
    Ist zwar etwas teurer aber du hast Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Mir hat die Krankenkasse sogar einen Teil dazu bezahlt. Der Elacin Schutz reicht völlig aus und du kannst ihn zu Monitar-In-Ear Phones umstöpseln.

    Gehörschutz Elacin
     
  3. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #3
    Ich hab diesbezüglich auch eine Frage:

    Gibt es Kopfhörer, die so schützen, wie z.B. Alpines, also ohne viel Klangverlust? Gleichzeitig sollte der Klick sehr gut hörbar sein, aber nicht gerade Ohrenschädigend.
     
  4. Grooveguru

    Grooveguru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #4
    @ drum

    Sorry mein link hatte nicht gfunzt aber jetzt dürfte das genau die Antwort sein. Da gibt es auch andere Hersteller die etwas günstiger sind. Schaut euch mal um.
     
  5. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #5
    Blöde Frage: Sind da Klicks mit dabei? Was brauch ich dafür? Reicht ein ganz normales Metronom auch?

    Steht irgendwie nirgends auf der Seite.

    btw: Die Preise sind ja teilweise sehr happig.
     
  6. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.04   #6
    irgendwie find ich da gar keine preise....
     
  7. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 08.12.04   #7
    He groove,

    kannst du mir sagen wie du das hinbekommen hast das die Krankenkasse dir nen Teil dazubezahlt... In Ear Moni's sind schon ne feine Sache... lass mich im Augenblick anschrein oder nehm meinen Beyerdynamic 770M.
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 10.12.04   #8
    Das ist davon abhängig, was Du arbeitest (Musikgeschäft/Laute umgebunge usw) oder wie glaubhaft Du dene versichern kannst, das Du Musiker bist, der einen Teil seines Unterhaltes mit Musik verdienst. Einfach mal bei der Krankenkasse nachfragen.

    Ich hab mir vor 1,5 Jahren Elacins anpassen lassen und bin super zufrieden. Es hat zwar nen bischen gedauert, bis man sich an den Sound und das Tragegefühl gewöhnt, aber mittlerweile spiele ich nicht mehr ohne und habe mich mit den leichten Klangveränderungen arangiert. Ganz linear ist die Dämpfung halt doch nicht.
    Auch leidet bei höherer Dämpfung (ich nutze 25 db Dämpfer) etwas die Sprachverständlichkeit, aber das ist auch ne Sache der Gewöhnung.

    Zum Thema Klick: ich hab gleichzeitig noch so eine Kopfhörerstecker für den Ohrstecker und kann den Klick in angenehmer Lautstärke hören ohne das der Sound einem auf die Nerven geht.

    Grüße

    Bob
     
  9. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 10.12.04   #9
    Danke Bob, das ich Musiker bin kann ich schon glaubhaft rüberbringen :), danke für den Tipp
     
  10. Wurzelsepp

    Wurzelsepp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #10
    Gute und billigere Alternative find ich n gut gedaempften Kopfhoere zB. Vic Firth . Ist zwar doof zu tragen und sieht aus wie mickey maus, aber jut *G*

    EDIT:
    wenn du ne Anlage hast mit Eingang, benutz die fuer Metronom. musst nur n Stecker basteln, der das (meist) Monosignal vom Klick in stereo umwandelt. Hab dafuer meine Uralte HIFI-Anlage benutzt.
     
  11. dasdrummertier

    dasdrummertier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.10
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #11
    Guten Tag, also ich würde dir die MDR-EX71SL oder MDR-EX51LP von Sony empfehlen. Sind allerdings nicht ganz billig ungefähr zwischen 50 - 60€. Dafür hast du aber super Dinger die du überall einsetzten kannst. Als Live In ear oder im Studio kein Problem der ist super und der Tragekomfort unglaublich!! Sind mittlerweile für viele Drummer ein geheim Tip!!

    Gruß der Dan
     
  12. -Tony Hajjar-

    -Tony Hajjar- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    643
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    267
    Erstellt: 10.12.04   #12
    da kommt mir mal direkt ne frage auf: wie viel dB bring so ein schlagzeug. ich weiß das man da keine genauen werte angeben kann, aber hat vielleicht jemand so 2 grenzwerte (wenn man normal rock spielt, ohne großes dreschen aber auch keine streicheleinheiten)
     
  13. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 11.12.04   #13
    Die Bassdrum hat Spitzen von Bis zu 150dB, die Snare hat Spitzen bis zu 140dB, kommt natürlich immer auf die Spielweise an. Die Werte sind auch alle in Fellnähe.

    Du kannst davon ausgehen das dieser Extremschalldruck Gehörschädigend ist.
     
  14. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 11.12.04   #14
    Scherzkeks ;)
    (war nicht böse gemeint, nicht daß hier wieder das geflame allerseits losgeht.)
    Dürfte jeder hier schon mal selbst erfahren haben, nach eine Probe wenn man die Ohrstöpsel vergessen hat. Ärgerlich sowas....

    Ich hab früher oft Playalongs gespielt und hatte dann die Musik über meine "normalen" Kopfhörer - Also so große Poserdinger. Ging ganz gut und dämpft die hohen Frequenzen, also die, die wehtun, auch nicht schlecht. So ein angepasstes Teilö ist natürlich aber der Himmel....
     
  15. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 12.12.04   #15
    He edge,

    ich meinte das durchaus ernst, gibt genügend Beispiele dies zu spät mitbekommen haben.
     
  16. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.12.04   #16
    Okay. Ich meinerseits habs zu spät wirklich ernstgenommen, aber mitbekommen schon... Krass. Piepsen im Ohr und nicht mitbekommen?

    Armes Musikervolk, und das meine ich auch durchaus ernst...
     
  17. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 13.12.04   #17
    Hallo,

    alternativ zu den schon vielen aufgezählten Varianten :

    beyerdynamic DT 770M

    Der Hörer wurde speziell für den Live-Bereich designed.


    Liebe Grüße

    Bernd Neubauer
     
  18. Biertrinker

    Biertrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.04
    Zuletzt hier:
    7.07.08
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Waldkraiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #18

    AH!!!!!!!! SCHLEICHWERBUNG!!!! :D :D
     
  19. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 13.12.04   #19
    Nein, Schleichwerbung ists wenn ich sage:

    -ich gehe ohne meinen 770M gar nicht mehr ausser Haus-

    Gut ist der :) Aber auf der Bühne :( bekomm ich heisse Ohren
     
  20. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 23.12.04   #20
    Kann auch jemand was zum Beyerdymanic "DT 770 (Pro)" sagen?

    Ich suche nämlich einen neuen Gehörschutz für mich und bin auf dieses Modell gestoßen.

    Auf welche Werte sollte ich bei Ohm, Hertz und dezibel achten??

    Gruß,
    kernspinnerin
     
Die Seite wird geladen...

mapping