Kopfhörer Verstärker mit EQ und Interface

von Maxder, 19.06.17.

  1. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Münstermaifeld
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    80
    Erstellt: 19.06.17   #1
    Hallo Forum,

    Ich suche einen Kopfhörer Verstärker, den ich an eine Palmer PDI03 anschließen kann, sollte noch einen kleinen EQ besitzen und ein Recording Anschluss wäre auch nice.

    Preislich, so günstig wie möglich, werde, denke ich mal gebraucht kaufen.

    Sollte allerdings komplett ohne PC funktionieren können.

    Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Max
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.546
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.207
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 19.06.17   #2
    Evtl. ein kleines Mischpult? Hätte EQs, Kopfhörer-Ausgang mit Regler, Recording-Ausgänge.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 19.06.17   #3
    Sowas?

    was ist denn ein Recording Anschluss?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.546
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.207
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 19.06.17   #4
    Was es nicht alles gibt!.. :eek: :w00t:

    Evtl. ein eingebautes Audio-Interface mit USB-Anschluss? Es gibt Kopfhörerverstärker und Mischpulte, die sowas eingebaut haben.
    Es könnte natürlich auch ein Audio-Interface mit Kopfhörer-Ausgang sein, der auch Standalone als Kopfhörerverstärker arbeitet. Allerdings mit einem Standalone-regelbaren EQ?... :nix:

    Es gibt Amp-Modeller, die das alles eingebaut haben. Bei manchen kann man sogar Line-Signale in Stereo einschleifen. Allerdings wären es dann wohl keine mehr so kompakten Teile, sondern eher Racks. Mein DigiTech GSP1101 z.B. hat das im Prinzip alles drin, inkl. USB-Interface.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 20.06.17   #5
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.546
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.207
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 20.06.17   #6
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 20.06.17   #7
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.546
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.207
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 20.06.17   #8
    Sagt mir so nichts. :tongue: Müsste man wohl ins Manual schauen. Evtl. wird das in Details dann in der Software am Computer eingestellt – dann wäre das halt nicht mehr Standalone. :weird:

    Es gibt ja kleine analoge Mischpulte (z.B. von Behringer ;)) mit analogen EQs und USB-Interface. Allerdings kann man ein Interface auch gerne separat kaufen. Würde ich sogar vorziehen. Man braucht zwar ein paar mehr Kabel, dafür kann man aber die Teile getrennt aussuchen und im Falle des Defekts getrennt austauschen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.358
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.432
    Kekse:
    9.928
    Erstellt: 20.06.17   #9
    Moin Leute,
    ich bin mir fast 100% sicher, das @Maxder etwas anderes mit Kopfhörerverstärker bezeichnet, als ihr im Sinn habt :D
    Eine Palmer PDI ist übrigens das hier
    [​IMG]

    @Maxder : In Deiner Situation könnte vielleicht ein Fieldrecorder das Richtige sein. ZB ein Tascam DR40, oder der mir persönlich nicht bekannte, aber häufig gelobte Boss BR80
    [​IMG]

    Mit etwas "Kreativität" könnte vielleicht sogar ein VoxAmplug irgendwie verwendet werden
    [​IMG]
    Grüße :hat:
     
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 20.06.17   #10
    Wozu braucht man das?
     
  11. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.358
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.432
    Kekse:
    9.928
    Erstellt: 20.06.17   #11
    Hallo,
    Solche Geräte sind nötig, um Gitarren-Röhrenverstärker auch in Zimmerlautstärke zu betreiben (oder lautlos), dabei aber die Endstufen der Amps stark anzufahren, um die von vielen gewünschte "Endstufensättigung" zu erhalten. Röhrenverstärker brauchen zwingend eine Last (also zB einen Speaker oder eben eine Loadbox)
    Ohne so eine Loadbox wird schon ein 50Watt Gitarrenamp mit Röhrenendstufe brutal laut.
    In dem Fall soll wohl die Palmer Loadbox mit Speakersimulation zwischen Gitarrenamp und Gitarrenspeaker kommen. Das Signal aus der Loadbox wird dann mit einer Speakersimulation angereichert. Das Signal wird am LineOut der Palmer abgegriffen und kann einfach zb in ein Interface geleitet werden.
    Der Vorteil ist, dass man/frau auch ein 100Watt-Gitarren-Röhren-Amp dann zuhause spielen kann :)
    Grüße
     
  12. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 20.06.17   #12
    Das Gitarren Zeug ist auf jeden Fall eine Wissenschaft für sich........ thanks..... :great:
     
  13. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Münstermaifeld
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    80
    Erstellt: 20.06.17   #13
    Funktioniert das etwa nicht mit dem Yamaha?
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.06.17 ---
    Und haben die auch einen Kopfhörer Anschluss?

    Vielen Dank für die Rückmeldungen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Max
     
  14. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.358
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.432
    Kekse:
    9.928
    Erstellt: 20.06.17   #14
    Du meinst den THR10?
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.06.17 ---
    Der ist zwingend Voraussetzung weil damit ja auch Mikrofonaufnahmen möglich sind. Also ja, KH-Anschlüsse haben die
    Das interessante an dem BR80 sind zB auch die Drum-Patterns usw.
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.06.17 ---
    Deswegen bin ich zB auf den BR80 gekommen.
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    4.463
    Ort:
    Bottmingen
    Zustimmungen:
    1.307
    Kekse:
    8.801
    Erstellt: 20.06.17   #15
Die Seite wird geladen...

mapping