Kopfhörerausgang bei Casio Epiano kaputt

von gregor1, 18.12.07.

  1. gregor1

    gregor1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #1
    Hallo

    ich habe ein Problem mit meinem Casio Privia PX-110 Digitalpiano. Die Kopfhöreranschlüsse funktionieren nicht richtig, d.h. wenn ich den Kopfhörer in die Buchse stecke dann höre ich nur auf einem Ohr Töne, das anderer ist völlig tonlos. Ich habe es auch schon mit einem anderen Kopfhörer probiert und da ist genau dasselbe, d.h. es liegt höchstwahrscheinlich nicht am Kopfhörer.
    Wenn ich allerdings den Kopfhörer mit etwas Fummelei nur zum ca. 3/4 reinstecke, dann habe ich auf beiden Seiten Ton. Allerdings habe ich das Gefühl das der Klang dann nicht mehr so gut ist.

    Ich habe das Gerät gebraucht gekauft und der Verkäufter sagte zu mir das er die Rechnung noch suche, das ist allerdings schon 2 Monate her. Würde sich eine Reparaturleistung auf Garantie lohnen? D.h. wie lange müsste ich mich dann von dem Gerät trennen?

    Kennt jemand dieses Kopfhoererproblem? Was kann ich tun?

    Das Gerät hat einen Midiausgang. Kann ich da einen Kopfhörer einstecken?
     
  2. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Dresden, Germany
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Hallo,

    das mit den Kopfhörern kann ein Kontaktproblem sein. Hast Du's mal mit Kontaktspray versucht?

    Midi ist was ganz anderes. In einem Midi-File wird die Musik nicht als Schwingungen, sondern als Daten, d.h als Zahlenreihe, die beschreibt, wie hoch, wie laut, wie lang usw. der Ton ist. Würdest Du einen Kopfhörer finden der in den Midi-Ausgang passt (was mich wundern würde), würdest Du wahrscheinlich gar nix hören.

    Grüße
    Inge
     
  3. Pat83JD

    Pat83JD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 18.12.07   #3
    ganz eindeutiger fall eines wackelkontaktes.

    Das mit Midikopfhörern geht nicht, weil das wie schon gesagt midi daten sind, keine töne.

    Mit so nen spray versuchen bzw schaun dass du die rechnugn findest.

    hatt dasselbe mal bei meinen soundonboard stecker beim mainboard im pc, ein ohr sound, bisschen rausziehen, dann auf beiden ohren aber kacke. Half alles nichts ausser ne neue soundkarte reinzuschrauben.

    lg, pat
     
  4. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #4
    Wo bekomme ich denn so ein Kontaktspray her? Muss ich das dann einfach da in den Kopfhörerausgang von außen reinsprühen?
    Ich hatte auch schon die Idee, da ich zwei Kopfhörerausgaenge habe und bei beiden dasselbe Problem ist, mir zwei Ohrstöpselkopfhörer zu kaufen und dann beide in die zwei Ausgänge zu stecken und mir dann jeweils die funktionierende Seite ins Ohr zu stecken. Da wohl rechts und links genau derselbe Klang ist, dürfte das dann doch gehen, oder? Aber diese Lösung sagt mir auch nicht so wirklich zu. Gibt es eigentlich qualitativ gute Ohrspöpselkopfhörer?
     
  5. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Gibt es. Such mal ein bisschen nach "IEM" - es gibt auch ein eigenes Unterforum dazu im PA-Bereich - dann findest du da einiges. Ist aber natürlich wieder ne Preisfrage.
    Die Shure E2 z.B. werden öfters mal gelobt.

    Wenn das Problem gleichzeitig auf beiden Buchsen aufgetreten ist, hilft Kontaktspray in die Buchsen hinein wahrscheinlich nichts. Dann ist es eher n Wackelkontakt auf der Platine, z.B. an ner Lötstelle oder so. Wenn du in E-Technik einigermaßen fit bist, kannst du das auch selber reparieren. Falls nicht und du nicht auch jemand kennst, der das kann - dann mach lieber deinem Verkäufer Druck, dass er die Rechnung herausrückt, bevor die Garantie abgelaufen ist.


    Die Sache mit "beide Seiten vom Kopfhörer, aber schlechter Sound" dürfte wahrscheinlich die sein: Der Stecker ist so weit drin, dass die L und R - Kontakte den gleichen Anschluss berühren. Du bekommst also das gleiche Signal auf beide Seiten. Und wenn du einen auf Stereo programmierten Sound mal in Mono hörst, ist dir klar, warum das sch. klingt.


    MfG, livebox
     
  6. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #6
    Hi

    leider habe ich ja kein Anrecht auf die Rechnung, aber werd mich mal in Verbindung setzen.
    Leider bin ich in Technik/Elektroreparatur garnicht fit.
    Meinst du der Sound ist auf Stereo programmiert? Denn beim Klavier ist ja rechts und links immer derselbe Sound?! Aber wahrscheinlich wegen den einprogrammierten Songs oder den einspielbaren Midi-Sounds, nicht wahr?
    Danke für den Link zu den Kopfhörern, aber wenn ich die Lösung zwei Kopfhörer in beide Buchsen zu stecken nehmen würde um mir dann jeweils die funktionierende Seite anzuhören, dann käme mich das wohl teuer zu stehen. Und wenn es tatsächlich Stereo Sound ist, dann wär der Klang wohl auch wieder nicht so gut, wenn ich zweimal nur beispielsweise die linke Seite höre.
     
  7. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Gehe zu deinem Musikinstrumentenfachhändler oder einer Elektronik-Service-Werkstatt, lass den Kophörereingang überprüfen und ggf. auf deine Rechnung reparieren. Natürlich sollten die Kosten für die Reparatur nicht den Kaufpreis übersteigen.
     
  8. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #8
    Hi

    falls es jemanden in Berlin gibt der sowas kann, könnte er sich 20€ verdienen (oder auch mehr) wenn er mir das repariert. Ich habe nämlich ein kleines Transportproblem und kann das Epiano auch nicht mal eben in die Werkstatt bringen.
    Vor allem fehlt mir auch die Rechnung da ich nur noch schlecht Kontakt zum Verkäufer bekomme.
     
  9. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #9
    Du hast doch sicher die "Gelben Seiten". Rufe doch einfach mal einpaar Fachwerkstätten für Radio/TV an.
     
  10. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #10
    Ja, könnte ich machen, aber dann habe ich wieder das Transportproblem, das das Epiano nicht gerade klein und leicht ist und ich erst mal jemanden mit Auto bitten müsste.
     
  11. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.235
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    6.317
    Erstellt: 18.12.07   #11
    Nun..., wenn ich etwas repariert haben will und es nicht selber bewerkstelligen kann, dann muss ich halt mal jemanden um Hilfe bitten.

    Erst einmal musst du jemanden finden, der dir den Kopfhörereingang für ein kleines Trinkgeld, oder eben auf Rechnung repariert.
    Wenn der jenige nicht zu dir kommen kann/möchte..., dann musst du eben das E.-Piano dorthin schaffen.
     
  12. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 18.12.07   #12
    Gibt es nirgendwo ein panorama (pan) oder balance regler?
    Mir kommt es vor wie eine seite (die rechtse) entweder stumm geschaltet ist oder sogar die endstüfe davon kaputt ist, ein wackler im büchse oder an die platine kann man fast komplett ausschliessen wegend die auch durch livebox genennte grunden.
    Ein halb gesteckte stecker macht kontakt zwischen tip (mit das ringkontakt) und ring (mit die masse) was ergibt das es ein strom von rechterkopfhörermuschel durch die nicht angeschlossene masse, dann in gegenrichtung die linkermuschel geht, und ja das hört sich sch**sse an.
    Ich denke mal das ein besuch vom elektromonteur unvermeidlich sein werd, wenn es keine falsche einstellung wie in die erste zeile erwähnt gibt...
    Wenn es keiner gibt der es an hause macht, wird es trotzdem bestimmt einer geben der das instrument abholt und zurückbringt mit ein firmenlieferwagen.
    LG
    NightflY
     
  13. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #13
    Also man kann da wohl nichts einstellen, bezüglich rechts/linkst. Vor allem aber funktionieren die Lautsprecher noch richtig (also die am Piano), der rechte, sowie der linke.
    Danke für eure Hilfe nochmal.
     
  14. doctone

    doctone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.12.07   #14
    Hm... also, als Elektroniker und Mensch mit langjähriger leidvoller Erfahrung mit wackelnden Klinkenbuchsen bin ich mir ziemlich sicher, daß sich hier ein Anschluß der Buchse durch mechanische Beanspruchung von der Platine gelöst hat. Gerade bei den "preisgünstigen"/"einfachen" Modellen sind Klinkenbuchse ohne weitere mechanische Sicherung eingebaut, so daß die 3 Lötstellen das gesamte Gewicht des Steckers mit Kabel (und den einen oder anderen versehentlichen Ruck) tragen müssen. Meist wird dann der linke Kanal zuerst versagen, da er ganz außen liegt (Hebelwirkung).

    Hier die Klinkenverbindung symbolisch dargestellt (von links nach rechts: Ausgang Piano --- Nummer des Kontakts in der der Buchse --- Kontakt des Steckers --- was im Kopfhörer ankommt):

    (1.) Normalzustand:

    Links --- 1 --- / \ --- Links
    Rechts --- 2 --- | | --- Rechts
    Masse --- 3 --- | | --- (Masse)

    (2.) Wenn man den Stecker teilweise zieht, wird man meistens nur noch links etwas hören, und zwar witzigerweise das rechte Signal auf dem linken Ohr:

    Links --- 1 ---
    Rechts --- 2 --- / \ --- Links
    Masse --- 3 --- | | --- Rechts
    ..................... | | --- (Masse)

    (3.) Falls der Kontakt Nr. 2 in der Klinkenbuchse breit genug ist, könnte man aber auch (wie bei Dir der Fall?!) das rechte Signal in Mono auf beide Hörermuscheln bekommen:

    Links --- 1 ---
    Rechts --- 2 --- / \ --- Links
    ...................... | | --- Rechts
    Masse --- 3 --- | | --- (Masse)

    Die Klinkenbuchse neu anzuschließen ist normalerweise eine Sache von ein paar Minuten, das sollte auch beim Fachmann recht preisgünstig gehen. Falls ich solch eine Reparatur einmal selbst machen sollte, würde ich die Buchse wohl noch zusätzlich mechanisch befestigen.

    HTH,
    Markus
     
  15. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #15
    Verstehe ich das richtig, dass man da löten müsste, oder wäre es mit einfachem Einstecken auf die Platine getan? Also einstecken würde ich mir zutrauen, löten nicht.
    Ist ja schonmal gut zu wissen, das die Reparatur nicht allzu teuer sein dürfte.:)
     
  16. doctone

    doctone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    6.09.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.12.07   #16
    Ja, das muß man auf jeden Fall löten, dabei schlimmstenfalls eine unterbrochene Leiterbahn überbrücken oder sogar die Klinkenbuchse erneuern. Das hört sich jetzt aber wahrscheinlich schlimmer an als es ist... keine allzuzu große Aufgabe für einen Hobby-Bastler, und es lohnt sich sicherlich immer, auch bei einem low-cost DP.

    Viel Erfolg!
    Markus

    <EDIT>
    Sorry newbie123, habe Deine originale Nachricht gerade noch einmal aufmerksam gelesen! Ist das Problem gleichzeitig auf beiden Kopfhörerbuchsen vorhanden?! Dann ist die typische und sehr häufige mechanische Überlastung der Klinkenbuchse wahrscheinlich doch nicht die Ursache... In diesem Fall muß man wohl einen Schritt tiefer graben, sprich im Kopfhörer-Verstärker... :(
     
  17. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 18.12.07   #17
    Ja, so ist es, der Fehler ist bei beiden Buchsen derselbe, beide Buchsen liegen aber dicht nebeneinander. Kann es nicht sein das beide Buchsen irgendwie zusammengehören und es dann doch eine mechanische Überlastung ist (so stell ich mir das als Laie mal vor)?
    Ist so ein Kopfhörer-Verstärker für Digitalpianos sehr speziell oder könnte mir den jede beliebige z.B Hifi Werkstatt einbauen?
     
  18. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.12.07   #18
    Wenn du nur einen Lautstärke-Regler für beide hast, gehören sie schon ziemlich nahe zusammen; trotzdem bleiben es aber 2 verschiedene Bauteile auf der Platine.

    Schau mal hier, so ungefähr musst du dir die Buchse vorstellen. Vorne 2 Pins für Masse und R und hinten mittig einer für L. Die 3 Pins werden auf Löcher in der Platine gesteckt und von unten gelötet, oder wie Markus geschrieben hat, evtl auch noch anderweitig gesichert. Wenn du jetzt also einen Klinkenstecker einsteckst und das Kabel nach unten ziehst (jemand tritt drauf), ist es der hintere Pin, der sich zuerst löst. --> Linker Kanal fällt aus.

    Aber da das Problem ja auf beiden Buchsen besteht, ist diese Art von Defekt nahezu auszuschließen.

    Vielleicht ist es wirklich "nur" ein Fehler auf der Platine; da ist es eher unwahrscheinlich, dass du den mit dem bloßen Auge erkennst (sowieso bei einem "ungeschulten" Auge) --> Messgerät hilft.
    Oder es ist wirklich der schon angesprochene Verstärker.

    Bei beiden letzteren wird dir eine beliebige Hifi-Werkstatt schnell und noch relativ günstig helfen können.


    MfG, livebox
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.12.07   #19
    @ newbie123

    Wenn Du
    1. Dein Casio nicht durch die Gegend schleppen willst
    2. nicht mehr als 20,00 EUR ausgeben möchtest und
    3. noch ein Y-Kabel zu Hause rumfliegen hast
    dann besorg' Dir sowas in der Art und geh' mit dem Y-Kabel aus dem Line-Out des Casio in den Kopfhörerverstärker. Diese Lösung ist vielleicht nicht gerade der Königsweg - aber sicher preisgünstiger, als die Reparatur durch den HiFi-Händler an der nächsten Ecke. Voraussetzung ist natürlich, daß Dein Casio je einen Line-Out (L/R) auch tatsächlich besitzt, was ich einfach mal unterstelle.

    Falls Du kein Y-Kabel hast -> müßtest Du noch 6,00 EUR drauflegen.
     
  20. gregor1

    gregor1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.07
    Zuletzt hier:
    2.07.15
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    155
    Erstellt: 19.12.07   #20
    Hallo livebox

    danke erstmal für die Ausführung und den Tipp mit der Hifi-Werkstatt.

    Hallo Sticks

    deinen Tipp verstehe ich nicht so ganz. Also ich habe zwei Kopfhörerausgänge wo jeweils ein Kopfhörer rangehört (falls mal 2 Personen am Piano sitzen). Einen line-out Ausgang habe ich garnicht. Und so wie ich das verstehe ist der Kopfhörerversärker doch im Piano drin, d.h. ich kann da doch garnichts anschließen?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping