Kopfhörermix - Behringer UB1002 / M-Audio 2496

von Orrip, 18.10.07.

  1. Orrip

    Orrip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich stehe vor einem Problem. Habe mich schon durch so viele Foren gelesen. Bisher aber leider ohne Erfolg.
    Ich arbeite seit einiger Zeit Cubase SX3. Habe bisher hauptsächlich ektronische Sachen gemacht. Die Tage war ein Sänger bei mir und wir haben es einfach nicht geschafft die Stimme auf den Kopfhörer zu routen. Idialer Weise mit etwas Effekten aus Cubase.

    FRAGE:
    Ist mein Mixer / meine Soundkarte dafür überhaupt geignet.
    Was muss ich in Cubase einstellen um einen Kopfhörermix zu bekommen.
    Wie muss ich mein Setup verkabeln.


    SETUP:
    Soundkarte: M-Audio / Audiophile 2496
    Mixer: Behringer UB1002
    Software: Cubase SX3

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

    MG
    Pirro
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 18.10.07   #2
    du brauchst noch einen weiteren kopfhörerverstärker, denn am kopfhöreranschluss des mischpults kommt nur das reine mikrofonsignal raus, ohne cubase erreicht zu haben.
    aber na gut, folgendes vorgehen:
    Mikrofon -> Mic-Input Mischpult
    Line-Out vom Mischpult -> Eingang d. Soundkarte (-> Cubase)
    Ausgang d. Soundkarte -> Kopfhörerverstärker -> Kopfhörer

    Wenn du jetzt den kleinen Monitoring-Knopf in deiner Cubase-Spur drückst, hörst du auf den Kopfhörern das Mikrofonsignal mit Effekten usw. Dabei kann es zu einer mehr oder weniger großen Latenz kommen.

    That's it, viel Spaß.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.10.07   #3
    Nein, ein extra Kopfhörer ist nicht nötig. Es st kein PRoblem bzw. durchaus Üblich, das Mischpult einersetzs zur Vorverstärkung zu benutzen, andererseits als Monitorcontroller. Wenn Aktive Studiomonitore hat ist sowas auch nötig; würde man die direkt an die Soundkarte anhscleßen, könnte ma die Lautstärke gar nicht regeln.
    Du musst den TAPE OUT am pult mit den Eingängen der Audipohile2496 verbinden, und den TAPE IN mit dem Ausgang. Wichtig ist dann die Taste TAPE TO CTRL ROOM zu drücken. So geht nämlich das Signal vom Computer direkt an die Kopfhörer bzw. den CTRL ROOM OUT, und eben nicht zusammen mit den Mikros wieder an die Summe - das wäre ja nich gut, weil dann würde man ja das Playback wieder mit aufnehmen. In Cubase muss dann halt das Monitoring in der Gesangsspur aktiviert sein.
    Oder ging es dir darum einen eigenen Kophörermix zu machen? Also einer, der anders ist als der normale Mix? Das geht mit der Soundkarte nicht, die müsste dazu mehrere ausgänge haben.
     
  4. Orrip

    Orrip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.10.07   #4
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.
    Es sollte schon ein eigener Monitormix werden. Wo ich gewisse Instrumente lauter bzw. leiser regeln kann. Sänger sind da wohl anspruchsvoll ;-))
    Würde mich gerne etwas weiterentwickeln was das angeht. Wenn es bedarf auch meine aktuelle Hardware austauschen um in Zukunft diesem Anspruch gerecht zu werden.
    Welche Soundkarten – bzw. Mixer (falls dieser auch nicht ausreicht) könnt ihr mir empfehlen?

    Also nochmal kurz zu meinem Setup.
    Soundkarte: M-Audio 2496
    Mixer: Behringer UB1002
    Preamp: ART TUBE MP – 1 Kanal Preamp (nutze ich für Guitar- und Bass und Vocal recording direkt in die Soundkarte)
    Mic: FAME Studio CO10 Großmembranmikro
    Monitore: KRK RP5
    Software: Cubase SX3
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.10.07   #5
    Wie gesagt: Wenn der Tontechniker was anderes auf den Kopfhörern hören soll als der Musiker (man also gleichzeitig zwei Kopfhörer angeschlossen hat bzw. deine Monitor für den Techniker und Kopfhörer für den Musiker, mit unterschiedlichen Signalen), dann muss die Soundkarte zwei Stereoausgänge haben, ist ja auch logisch. Konkret muss die soundkaret auch zwei Augsangskanäle haben. Bei USB/FW-Interfaces ist es oft so, dass es zwar neben dem normalen Monitor LIne-Out auch noch einen Kopfhöreranschluss gibt - es wird aber an beide das glecihe ausgegeben.
    Und dann brauchst du auch irgendwie getrennte Kopfhörerverstärker/Abhörcontroller. Wie hast du denn bisher das ganze angeschlossen?
    Und wie soll dein Setup denn aus sehen, also auch räumlich? Hast du eine Gesangskabine, die etwas weiter weg ist? So dass man ein Kabel in die Gesangskabine legt, wo es dann eine Kopfhörerverstärker gibt? Willst du als Engineer einen Lautstsärkeregler für die monitore sowie einen Kopfhöreranhscluss, an dem das gleiche anliegt? Und zusätzlich eben soll dann noch ein extra Signal zum Sänger gehen?
    Naja, mir fällt grad wieder ein, dass die Audiphila ja durchaus zwei Stereo-Ausgänge hat, nur ist halt ein paar davon digital. Da könntest du per D/A-Wandler auch nutzen.
     
  6. Orrip

    Orrip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 19.10.07   #6
    Nein, leider kann ich das im Moment nicht Räumlich trennen, aber wie schon gesagt würde ich mich gerne etwas weiter entwickeln und etwas mehr darüber lernen.
    Zu Zeit sieht es so aus, dass der Sänger im gleichen Raum wie ich stehen wird.
    Müssten dann die Monitore ausschalten und beide mit Kopfhörern arbeiten.
    Also brauche ich eine neue Soundkarte mit mindestens zwei Stereo Ausgängen, einen Kopfhörerverstärker und eine Abhörkontroler (was immer das ist - kann man das auch über einen Mixer routen?)

    Da doch sehr viele Musik mit Gesang machen würde mich schon interessieren wie hier ein einfaches und gut funktionierends Setup aussieht.
    Separter Monitormix ist ein wohl ein muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping