Kopflattenreparatur

von Justin, 30.04.08.

  1. Justin

    Justin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 30.04.08   #1
    Hi,
    Hab ne kaputte ST Viper II von Hohner in die Hände bekommen, die Kopflatte ist gebrochen. Das abgebrochene Stück fehlt leider, nun hab ich vor das "einfach" aus nem Stück Ahorn auszusägen und dann wieder dranzupappen...wollt nur von euch mal wissen ob da Leim ausreicht, oder ob ich lieber zusätzlich noch dübeln sollte...
    Danke schonmal für die Hilfe
     

    Anhänge:

  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 30.04.08   #2
    Wenn du ordentlich leimst und den richtigen Leim nimmst ist die Stelle hinterher stabiler, als wenn das Holz intakt wäre. Guter Leim wäre z.B. Knochen- oder Hautleim (relativ schwierig zu verarbeiten, da der ne gewisse Temperatur braucht) oder Titebond, bei dem sich ne große Flasche für ne Kopfplatte aber wahrscheinlich nicht lohnen wird.
    Du musst die Leimkanten nur sehr genau abrichten. Wenn du die Leimstellen aneinander hälst sollte da möglichst gar kein Licht durchscheinen, wenn du es gegen eine Lichtquelle hälst. Mit ner Oberfräse klappt das ganz gut. Musst halt in 1-3/10mm-Schritten Holz abnehmen, damit die Flächen sehr glatt werden. Mit nem Handhobel oder einer Ziehklinge geht's auch, wenn du mit dem Werkzeug umgehen kannst.

    MfG
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 30.04.08   #3
    So wie sickSoul es beschrieben hat, würde es wahrscheinlich gut funktionieren.
    Sicherer wären Dübel allerdings schon, zwar nicht unbedingt notwendig, aber in diesem Fall auch keinesfalls nachteilig.
     
  4. Justin

    Justin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 10.05.08   #4
    So,
    Stück Ahorn zurechgesägt, angeleimt, vom hinten zur Sicherheit verschraubt, Gitarre abgeschliffen, neu Lackiert, das Ergebnis seht ihr unten.
    Bleibt nur noch die Frage, wie bekomme ich das angeleimte Stück in den selben Farbton wie den Rest des Halses.
    MfG
     

    Anhänge:

mapping