kopfstimme oder falsett?

von ZorgBlaubaer, 22.02.07.

  1. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 22.02.07   #1
    hi vocalsboard,

    ich singe jetzt schon relativ lange in bands etc. habe mir allerdings nie gedanken über meine stimme gemacht. vor einiger zeit dann hab ich angefangen mir estwas härtere techniken wie shouten und screaming anzueignen um meinen gesang etwas abwechslungsreicher zu gestalten. dabei bin ich auf viele begriffe gestossen bei denen mir aufgefallen ist, dass ich gar nicht so recht weiss was das eigentlich ist.
    ganz besonders war das bei falsett und kopfstimme. ich dachte eigentlich immer das wäre das selbe und finde auch keine sinnvolle erklärung dazu, was der unterschied ist. ich kann mit meiner bruststimme nicht so hoch singen wie die meissten anderen sänger von rockbands die man so hört... sind immer wieder stellen wo ich nur mit drücken rankomme.
    mit dem was ich bisher für meine kopfstimme gehalten habe komme ich allerdings für einen mann ausserordentlich hoch.
    jetzt meine frage: wäre das falsett eine möglichkeit eine stimme die nicht so fitzelig ist wie die kopfstimme zu erzeugen und trotzdem nah über dem brustregister liegt oder ist etwa das was ich für meine kopfstimme halte in wirklich mein falsett und meine tatsächlich kopfstimme nur der obere bereich dessen was ich für meine bruststimme halte?:er_what:
    ich hoffe das ist irgendwie verständlich.. aber es ist gerade bei workshops zum screaming so oft die rede von falsettstimme, ich muss jetzt einfach genau wissen was bei mir die falsettstimme ist und was nicht...
    danke im vorraus,
    zorgblaubaer
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 22.02.07   #2
    Das, was Du da fragst ist eine der typischen "Jungensfragen" und lässt sich leider ohne Hörprobe so gar nicht beantworten.
    Es gibt Männer, bei denen ist das Falsett sehr voll. Das aber muss ausgebildet sein.

    Ohne Hörprobe tippe ich darauf, dass die Kopfstimme das ist, was Du für's Falsett hälst, und das das, was Du für Kopfstimme hältst die hohe Brustlage ist.

    Ansonsten: Stimmregister-FAQ und Gesangsliteraturthread.
     
  3. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 22.02.07   #3
    ok ich kann jetzt leider grad nichts aufnehmen weil ich sonst das ganze haus aufwecke, aber ich mach heut abend mal kurze samples...
     
  4. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.02.07   #4
    Waaas? Die schlafen alle noch? Um die Uhrzeit? :rolleyes: Los, mach sie wach! :D
    Unter Laien werden Kopfstimme und Falsett oft gleichbedeutend benutzt. Unter Sängern bezeichnet man als Kopfstimme einen leichteren Tonansatz, bei dem man das Gefühl hat, daß der Ton nicht in der Brust, sondern im Kopf klingt. Das Falsett ist die übergeschlagene Stimme, mit der wir Männer Frauenstimmen nachmachen, oder auch die hohen Töne beim Jodeln. Mit viel Übung kann man alle Register miteinander ziemlich nahtlos ineinander übergehen lassen.
    Für Dich ist wichtig zu wissen, daß Du den vollen, körperreichen Klang der tiefen Töne nicht mit in die Höhe nehmen kannst!
    Genauere Anweisungen machen ohne Hörprobe wenig Sinn...
    Tipp: mach mal eine Probestunde bei einem Gesangslehrer.
     
  5. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 22.02.07   #5
    ok, ich weiß ohne Aufnahme ist mir diese Frage schwer zu beantworten, aber ich versuchs mal trotzdem weil es thematisch einigermaßen passt:
    Und zwar hab ich ein Problem mit meiner Stimme wenn ich versuche hohe Passagen im Falsett zu singen - dass es auch damit zu tun hat, dass ich ein schlechter Sänger bin ist mir schon klar... Genauer gesagt ist mein Problem aber, dass es mir schwer fällt ein kräftiges Falsett beizubehalten, wenn ich in den Bereich dis2 / e2 komme. Ich fühle dann immer eine Art Bruch in meiner Stimme und kann nur noch dünne opernhafte Laute erzeugen. Meine Frage wäre ob es daran liegt, dass mein Stimmsitz verrutscht, oder meine Stimmbänder nicht kräftig genug sind oder an ähnlichem...
    Ich komme darauf, weil sich diese Grenze im Laufe der Jahre bereits von cis2/d2 zu besagtem dis2/e2 Übergang verschoben hat...
    Für jegliche Arten von Atworten wäre ich wirklich dankbar
     
  6. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 23.02.07   #6
    Du hast die richtigen Antworten schon selbst gegeben:
    die Stimmbänder schaffen ihre Arbeit nicht mehr richtig. Das kann an der natürlichen Grenze deiner Stimme liegen, aber auch an technischen Mängeln Wie du selbst gemerkt hast, läßt sich mit Übung und Technik einiges erreichen.
    Wenn du den Stimmsitz/Vordersitz beibehälst, solltest du nahe an dein Optimum herankommen, ohne daß die Stimme ins Falsett überschlägt.
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.415
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 23.02.07   #7
    ... jetzt habe ich ein kleines Verständnisproblem: So wie ich "Philip Bailey" (der geänderte Username sagt ja schon etwas aus. Bailey=Falsettsänger von Earth, Wind & Fire) verstanden habe, möchte er im Falsett bleiben, aber jenes wird ihm ab D#'' zu dünne.

    In dem Fall müsstest Du lernen, Dein Falsett zu stützen, um es zu kräftigen. Das kann am besten ein Lehrer. Eventuell erreichst Du an der Stelle aber auch ein weiteres Register, (das Pfeifregister?) ... das ist so ein bißchen wie ein "überblasenes Falsett"...

    Sorry, falls ich so laienhaft mit Begriffen um mich werfe für etwas, was ich nicht haargenau bestimmen kann. Eigentlich bezeichnet das Pfeifregister ja das weibliche Pendant zum männlichen Falsett. Aber ich weiß halt, dass es auch bei mir selbst ab und zu bei besonders guter Laune noch ein paar Töne gibt, die über dem Falsett liegen und auch nicht so laut sind. Aus Ermangelung einer Bezeichnung hab ich das mal einfach Pfeifregister genannt, ohne zu wissen, ob der Begriff hier angewandt werden kann.
     
  8. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 23.02.07   #8
    Aha, da hatte ich etwas mißverstanden. Mir hatte der Name Bayley nichts gesagt (weil ich ja von der Klassik komme) - außer Whiskey mit Sahne drin ;)
    Ich hatte mich auch schon über die zweigestrichenen Oktaven gewundert...
    Wie gesagt: ein Klangbeispiel wäre (wie immer) hilfreich!
     
  9. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.02.07   #9
    Ja ich weiß ein Klangbeispiel wäre natürlich sinvoll...hab aber leider keine Möglichkeit damit zu dienen... Bin trotzdem dankbar für die Antworten!
    Und um Unklarheiten zu beseitigen: Es ist so wie es auch antipasti wiedergegeben hat -
    mir geht es darum, bewusst ein kräftiges Falsett beizubehalten. Ich bin durchaus in der Lage ohne ins Falsett zu wechseln (vorausgesetzt meine Stimme ist gut aufgewärmt, ich gut gelaunt und die Sonne scheint..etc.pp. ;)) bis f2 oder fis2 zu kommen...komischerweise hab ich da keine so großen Probleme... alles was drüberliegt kann ich dann auch, mit nem angenehmen Gefühl im Bauch, im Falsett singen...
    Es geht mir also primär um die beschriebene Schnittstelle und die damit verbundenen Schwierigkeiten...
    Aber darauf habt ihr (und z.T. ich selbst ;)) ja schon die Antworten gegeben
     
  10. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 23.02.07   #10
    Du bist in der Lage, in der Bruststimme bis f2 oder fis2 zu kommen? Und darunter ist das Falsett schwach? Ich würde sagen, Du verwechselst da die Oktave.

    Du kannst bis f1 oder fis1 in der Bruststimme singen, und im Falsett werden aber Töne, die tiefer liegen, schwach und hauchig. Alles andere wäre anormal.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  11. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.02.07   #11
    Ich sagte nicht, dass ich in der Lage bin in der Bruststimme bis f2 zu singen, sondern nicht in reinem Falsett...es gibt ja noch sowas wie eine Mischstimme - muss zugeben ich kenne mich in der Fachterminologie nicht genau aus, aber ich kenne wohl den Unterschied zwischen Bruststimme, Mischstimme und Falsett...und den Oktaven ;)
    Zudem sagte ich ja bereits, dass es einfach einen klanglichen (gefühlten) Bruch gibt wenn ich im Falsett in der Region dis2 / e2 singe ..das ist mein Hauptproblem
    Aber danke für den Hinweis ;)
     
  12. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 24.02.07   #12
    Hallo Philip,

    entschuldige, wenn ich dachte, Du meinst die falsche Oktave. Klang von der Beschreibung her so.

    Wie hoch kommst Du denn? Ich komme sowieso "nur" bis ca. fis2. In dieser Höhe sind bei mir Mischstimme und Falsett aber gleich, ziemlich kräftig kann ich da singen, es klingt aber vom Timbre her eher nach Frauenstimme (Countertenor).

    Noch eine Quarte höher komme ich nur an Sonntagen bei Sonnenschein und Vollmond ;-)

    Da merke ich dann auch einen zusätzlichen Bruch. Vielleicht ist das der gleiche wie bei Dir. Da ich die ganz hohen Töne aber nicht brauche, übe ich das auch nicht und mache mir keine Gedanken drüber.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  13. Philip Bailey

    Philip Bailey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    30.09.07
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 24.02.07   #13
    Ist kein Problem... meine Beschreibung war auch schon leicht verwirrend ...gebe ich ja zu :( ;)
    Nee, den Bruch den du meinst den kenn ich auch... das ist der, wenn es übergeht ins Pfeiffregister(?! - nicht schlagen bitte, ich weiß man sollte nicht mit Worten um sich schmeißen von denen man wenig Ahnung hat)... ist so der Bereich wo Michael Jackson oft seine Quickser ansetzt...
    Ich komme mit meiner Mischstimme auch "nur" bis ca. fis2...ab da klingt mein falsett auch wieder kräftig d.h ich hab kein Problem ein relativ kräftiges g2 im falsett zu singen...
    Mein Problem ist einfach, dass ich es bis ca d2 schaffe meinen Stimmsitz ziemlich weit vorne zu behalten und ab dis2 ..spätestens e2 probleme damit hab, d.h ob ich es will oder nicht nur noch sehr weiten hinten resoniere und das stört schon ziemlich v.a. weil ich teilweise merke - an sonnigen Sonntagen, Vollmond und lauter Schornsteinfeger auf meinem Dach ;) -, dass ich eigentlich in der Lage bin, auch dis2 und e2 weiter vorne klingen zu lassen, was bei dynamischen Falsettpassagen extrem hilfreich ist...
    Naja aber entweder ich werds durch gezielte Übung irgendwann einmal schaffen oder
    ich habs versucht :)
    Jedenfalls vielen dank für dein Interesse SingSangSung ;)
    Grüße zurück!!
    P.B.
     
  14. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 24.02.07   #14
  15. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #15
    also, deine kopfstimme und falsett aufnahme sind alles beide falsett ^^
     
  16. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 24.02.07   #16
    öh krass.. XD

    und wie komm ich dann an meine kopfstimme? dann muss da ja noch irgendwo voll viel potential sein und so ;)
     
  17. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 24.02.07   #17
    Hallo,

    ein g2 kann ich jedenfalls normalerweise nicht singen, und wenn, dann nur ganz piepsig. Da kann ich nicht mitreden und ja, wahrscheinlich ist es dann Pfeifregister.

    Viele Grüße,

    SingSangSung
     
  18. Soulless B

    Soulless B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.09.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.07   #18
  19. SingSangSung

    SingSangSung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    1.054
    Erstellt: 24.02.07   #19
    Hi Soulless,

    bist Du denn weitergekommen mit meinen Tipps?

    Gruß,

    SingSangSung
     
  20. ZorgBlaubaer

    ZorgBlaubaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 24.02.07   #20
    also wäre das hier die kopfstimme?

    YouSendIt - File Sharing Transfer Delivery - PC FTP Replacement

    was genau ist denn da anders? und ich find das klingt sehr seltsam, fast unverwertbar, oder wird das besser wenn mans übt? ausserdem ist es ein fast unbequemes gefühl, wie ein leichtes drücken von innerhalb des rachens.
     
Die Seite wird geladen...

mapping