Korg SP-250 - Testsieger

von Martin Hofmann, 11.05.06.

  1. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 11.05.06   #1
    das neue Korg SP-250
    [​IMG]
    ein "Abfallprodukt" aus der OASYS-Entwicklung ist ab sofort lieferbar. Bei einem Vergleichstest mit CASIO PX-310, KAWAI-ES4, Roland FP-2 und YAMAHA P-140 und P-70 wurde es mit dem Zitat: "...in Sachen Preis/Leistung der Sieger unseres Vergleichstests" - zum Testsieger gekürt.

    Interessant: Korg verwendet seit Erscheinen des OASYS nur noch eigene Tastaturen der obersten Qualitätsstufe
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 11.05.06   #2
    Wer hat diesen Test denn durchgeführt? Die Tastatur des SP-250 ist sehr klapprig, außerdem wackeln die Tasten seitwärts. Der Klang mag Geschmackssache sein, aber mit der Tastatur wird es von allen o.g. Geräten um Längen geschlagen.

    Es sei denn, Korg hat seit dem Erscheinen ein Tastaturupdate durchgeführt und verbaut jetzt andere Tastaturen. Aber das SP-250, das ich gespielt habe, war von Spielgefühl und Verarbeitung eine Zumutung. Im Gegensatz zur sehr anständigen Hammermechanik des OASYS...
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 11.05.06   #3
    ... vielleicht Sieger im Vergleich der TastenANZAHL ?? :rolleyes:

    Nein, im Ernst: keiner hier könnte mir nachsagen, ich sei ein Tastaturfetischist, aber die Korgs SP-Tastaturen waren immer schon mau. Eine deutliche Verbesserung des Sp-250 gegenüber den SP-200/SP-300 wäre selbst mir aufgefallen.
     
  4. nayaka

    nayaka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.06   #4
    hallo!
    weiß jemand, wie es mit der tastatur des korg sp 300 aussieht?
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 11.05.06   #5
    ja. für meinen geschmack: scheiße.

    ich kann noch garnicht mal so genau sagen wieso eigentlich... ich hab da nen bisschen dran geklimpert und nach 3 takten war mir klar: das is nix für mich...
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 12.05.06   #6
    Da stimmt irgendwas mit dem Tastenwiderstand nicht. Der kommt genau da, wo beim Klavier keiner kommt und umgekehrt.
     
  7. JoKey

    JoKey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    217
    Erstellt: 15.05.06   #7
    Das SP 250 ist ein echtes Abfallprodukt! :D:) Es ist zwar Testsieger in der Tastenwelt (wie teuer war das wohl?) und bekommt auch sonst gute Noten (aktuelle Keyboards). Aber wer das SP nur kurz anspielt und sich bei dem Klang (in der Keyboards ist eine Test-CD enthalten) und dem Spielgefühl nicht sofort (nach 1-2 Takten) abwendet, soll es ruhig kaufen!:great:
     
  8. mrsim

    mrsim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    30.04.15
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Moin, moin.

    Ich bin schon sehr verwundert über Eure Threads. Finde, dass das SP-250 ein sehr gutes Piano ist, vor allem wenn man sich mal klar macht, was es tatsächlich kostet.

    Leute, für ca. 890 Ocken ist das ein Hammerteil und für alle die es schwarz auf weiß brauchen, dass es die exakt gleiche Tastatur wie der OASYS 88 besitzt... Hier mal folgender Text von offizieller Seite: http://www.korg.de/products/endprodukt.php?p_ref=133-1515

    … Neue RH3-Tastatur (stammt aus der Oasys High-End Workstation) mit gewichteter Hammermechanik und einer auch bei schnellen Notenwiederholungen perfekten Ansprache.

    Ich meine wenn KORG es schreibt muss es stimmen. Da könnt Ihr so viel erzählen und philosphieren wie ihr wollt. Es ist die gleiche Tastatur....die mir übrigens sehr gut gefällt.

    Musste meine Meinung auch mal äussern, nachdem hier nur Negatives stand. Bin sehr zufrieden mit meinem SP-250 und hab auch bisher nur gutes Feedback bekommen. Natürlich ist es was anderes als ein großes MP oder so...aber diesen Vergleich will das SP-250 auch gar nicht gewinnen...:D

    In diesem Sinne. Ciao, Sim.
     
  9. JoKey

    JoKey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    217
    Erstellt: 16.05.06   #9
    ... sollte es bleiben (die Ansprüche und der Geschmack sind halt verschieden).

    Allerdings hört sich im Vergleichstest selbst das P 70 deutlich besser an, hat eine mindestens gleichwertige Tastatur und kostet nochmals 200 € weniger...:great:
     
  10. Martin Hofmann

    Martin Hofmann Threadersteller HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 18.05.06   #10
    ich weiß nicht, aber Deine Meinung klingt auch irgendwie sehr voreingenommen. Zugegeben, bisher waren die Korg Pianos auch nicht so ganz mein Geschmack, aber das SP-250 finde ich sehr gut gelungen. Die OASYS-Tastatur gilt auch gemeinhin als sehr gut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Tester haben kaufen lassen, obwohl mir da generell auch zu viel gelobt wird
     
  11. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 18.05.06   #11
    Ich bin da immer noch überrascht. Ein 88er Oasys hab ich gespielt, vielleicht hat mich ja die Soundvielfalt abgelenkt, aber IMHO war die Tastatur in Ordnung.

    Das SP-250, das ich gespielt habe, war dagegen mies. Die Tastatur war definitv wesentlich klappriger (s.o.: Tasten klapperten auch seitwärts, und das geht ja wohl gar nicht) als die Oasys-Tastatur. Das kann mehrere Gründe haben: 1.) Montagsgerät. 2.) Tastatur war ausgeklappert, weils ein Vorführungsgerät war, darf aber eigentlich nicht sein. 3.) Der SP-250-Test liegt schon ein Weilchen zurück und war ziemlich am Anfang, als es rauskam. Vielleicht hatten die ersten Geräte noch andere oder zumindest anders gewichtete Tastaturen. 4.) Ich leide an Tastsinnimmunität. :p

    Tastatur hin oder her - wär da noch der (Klavier-)Klang: Der kann wie schon erwähnt Geschmackssache sein und außerdem nach Raum und Beschallung variieren, aber mein Fall ists nicht. Er hat (gespielt über die internen LS) genau den blechernen, füllelosen Charakter seiner Vorgänger. Über den Yamahasound gibts ja auch geteilte Meinungen, aber ich denke, dass fast alle hier klanglich Roland oder Kawai vorziehen würden.
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 18.05.06   #12
    So, so: "stammt" aus der Oasys Workstation. Ich denke, hier wurde bewußt nicht: "identisch" mit der Oasys High-End Workstation-Tastatur geworben.

    So gesehen hast Du recht. "abstammen von ..." ist aber nicht dasselbe wie "identisch mit...". Wie gesagt, ich bin kein Pianist und kein Tastenprofi. Aber den Oasys (in der graded-Hammer-Version) unterscheide ich vom SP 250 auch noch mit angezogenen Boxhandschuhen...:rolleyes:
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.05.06   #13
    Roland ist sowieso mein Lieblings-Pianosound :)

    Mr.Sim geb ich insofern recht, als dass die Korg SPs so mit die günstigsten Stagepianos von einem "amtlichen" :) Hersteller, mit amtlichen Anschlüssen sind (und nicht mit dem Cinch-Schmarrn von Yamaha).
    Ich hab mit einem SP-100 oder SP-200 einige Sessions und kleine Gigs mit dem LJJB gespielt und fand, dass man damit schon spielen kann. Das ist natürlich kein wirklich großes Kompliment, denn es gibt in der Tat besseres, aber wenn man den Preis mit einrechnet...
     
  14. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.05.06   #14
    um den tastatur-streit hier nun endlich mal zu beenden:

    Sticks hat völlig recht - die RH3 im SP250 stammt ab von der aus dem OASYS, der mit der RH2 arbeitet.

    wahrscheinlich auch ein marketing-trick: "RH3" klingt wie "Nachfolger von RH2" - dass es sich dabei um eine ganz andere qualitätsklasse handelt wird natürlich dezent verschwiegen...
     
  15. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 24.07.07   #15

    Na ja, also "STAMMT AUS..." bedeutet für mich, ist identisch. DAS wäre ja spitzfindig, damit vorzugaukeln, es wäre dasselbe und in Wahrheit nicht, aber viele fallen auf die Spitzfindigkeit rein...

    Wieso baut Korg eigentlich keine "großen" teuren Stagepianos mehr, wie früher diese S pro oder wie sie hießen, wofür z.B. Phil Collins Endorser war...
     
Die Seite wird geladen...

mapping