Korg Triton so gut wie TR 61

von DrHouse, 15.01.08.

  1. DrHouse

    DrHouse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.01.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #1
    Hallo!

    Ich habe vor einem Jahr mit dem Roland Juno D angefangen, was eine gute Entscheidung war, weil er recht einfach zu bedienen ist und ich genug mit dem Spielen-Lernen zu tun hatte! Mir macht der ganze Kram aber so viel Spass, dass ich gerne noch auf ein weiteres Gerät erweitern würde. Den Juno würde ich ganz gern behalten, weil ich die Klavier und Streicher Sounds ganz gut finde.
    Ich habe mir den TR 61 im Store angeguckt und war total begeistert, vor allem die Sounds sind der Hammer, ebenso die Appreggio Regelung in Echtzeit, genau das, was ich haben möchte! Nun ist die Kiste aber mit einem Tausender noch ganz schön teuer :(, so dass ich mir überlegt habe, den Vorgänger gebraucht zu kaufen. Leider kann man sich den Triton nirgendwo ansehen oder -hören. Ist der vergleichbar gut? Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen!

    Schönen Dank!
    DrHouse
     
  2. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 15.01.08   #2
    Hi,

    ich hatte den Triton LE (den meinst du doch oder??? :o) und war sehr zufrieden damit. Die Sounds sind, bis auf das Piano :mad: gut bis sehr gut. Ich habe bis jetzt noch keinen direkten Vergleich zum TR ziehen können, aber ich hab irgendwo gehört, dass die den Großteil der Sounds aus dem alten LE übernommen haben. Also meiner Meinung nach lohnt sich der Wechsel schon, ist ja auch eine andere Preisklasse als der Juno :)

    Hoffe ich konnte helfen. ;)

    Greetz
     
  3. DrHouse

    DrHouse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    15.01.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #3
    Ja, genau, den Triton LE. Klar, ist das auch eine andere Preisklasse, mit dem Juno wollte ich damals ausprobieren, ob das wirklich was für mich ist. Biher war ich Sängerin, bin dann in den Background einer anderen Band umgestiegen und fühlte mich so - naja - ohne was "in der Hand" bei der Probe. Da wir eh noch einen Instrumentalisten brauchten, war die Idee Synthie zu spielen gleich da, vor allem weil ich das auch schon immer mal ausprobieren wollte.

    Lese ich das richtig, oder verkaufst Du Dein Gerät gerade?

    Hat der LE auch die Apreggio Funktion direkt ansteuerbar? Das hat mir beim TR hammermäßig gefallen. Für mich sollte die Kiste gut zu bedienen sein, Ihr wisst schon, Frauen und Technik und so :rolleyes:.

    DrHouse
     
  4. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 15.01.08   #4
    Also der TR ist einfach zu bedienen, der LE wahrscheinlich dann auch. Die Klaviersounds vom TR sind find ich nicht so schlecht, die vom LE hab ich nicht im Ohr. Kannst auf jedenfall nichts falsch machen. Den TR 61 gibts allerdings unter 1000 Euro! Bekommt locker auch für 900€.
     
  5. Marhah

    Marhah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #5
    Schau Dir doch mal das X50 an. Das hat die gleichen Sounds wie der TR61 und ist für unter 700 Peitschen zu haben (hab ihn für 640 geschossen)
    Hat allerdings keinen Sequenzer (falls Du den brauchst)...
     
  6. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 15.01.08   #6
    Hi
    Von den Moeglichkeiten und Ausstattung sind LE und TR fast gleich.
    Der LE klingt wegen den kuerzeren Sampels in manchen Sounds etwas blechern.
    Ansonsten ist der halbe Wave-Speicherplatz nicht so drastisch wie man vermuten koennte.
    Das Piano ist tatsaechlich nicht der Renner und beim TR etwas besser.
    Ob die Verarbeitung der Drucktaster verbessert wurde weiss ich nicht.
    Darauf wuerde ich beim Gebrauchtkauf achten.
    Der LE verwendet SM Karten die nicht mehr produziert werden, der TR SD Karte und verfuegt ueber einen USB Anschluss. Der mitgelieferte Editor schont die Drucktaster :-)
    Es sind also vor allem Details die die Geraete unterscheiden.
     
  7. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 15.01.08   #7
    Ich hoffe ich darf mich hier nochmal kurz mit reinhängen, weiß zufällig jemand wie es mit dem Korg Karma aussieht? Der Karma hat ja ebenfalls wie der Triton Classic und der Le 32MB ROM wobei der Karma zeitlich zwischen beiden rausgekommen ist (Classic 1999 Karma 2001 Le 2002). Höre ich hier irgendwelche Unterschiede? Wurde an den Presets nochmal geschraubt?

    Und da richy grade die Drucktaster angesprochen hat, hat hier schon jemand etwas gehört über selbige beim Karma? Hat sich hier was getan? Oder ist Karma nur ein Triton Classic mit "Karma-Add-On"?

    Danke für die Mühe!
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 16.01.08   #8
    @Leef
    Vielleicht hilft dir das hier weiter :
    http://reviews.harmony-central.com/reviews/Keyboard+And+MIDI/product/Korg/Karma/10/1
    Man klagt auch hier ueber das Piano. Wohl das selben Wave ROM wie der LE.
    Die grossen Tritons haben aber mehr Effektmaschinen als x50 TR LE und vielleicht auch noch bessere Wandler, sowie mehr Erweiterungsmoeglichkeiten.
    Koenntest mal schauen wie das beim Karma ist.
    Ob das ein Triton Classik oder eher ein Triton LE mit Karmafunktion ist.
    Die Sound Engine ist auf jeden Fall vom Triton.

    @DrHouse
    Fuer Chorproben waere der X50 sicherlich beim Transport ideal.
    Ist ein TR ohne Sequenzer. Nur die Tastatur hat ein recht uebles Fealing. (Ungefedert)
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.01.08   #9
    Der Karma hat andere Presets, die oft auf die speziellen Karma-Funktionen zugeschnitten sind. Wenn Du dich für einen Karma interessierst, guck mal bei ebay.com. Die gehen da für Spottpreise weg.
    Unterschiede zum Triton classic: Andere Presets, Karma Funktionen, schlechtere Tastatur/allg. Verarbeitung. Die Soudnengine ist die selbe wie beim Triton classic also 5 IFX + 2 MFX.
     
  10. $okow

    $okow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 16.01.08   #10
    Sorry, aber der ist vor kurzem weggegangen.

    Grüße
     
  11. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 16.01.08   #11
    Ich interessiere mich vielleicht für einen, im Moment trage ich Informationen in allen möglichen Richtungen zusammen von sehr günstig (Le) bis unbezahlbar (Studio/Extreme). Spottpreise klingen gut, allerdings hätte ich ein Problem damit, wie das Gerät dann sicher und bezahlbar nach Deutschland kommt. Vom "Käuferschutz" ganz zu schweigen, ich bin sehr skeptisch mit teuren Geräten aus dem Ausland!

    Ui, das ist natürlich ein Argument, aber was heißt denn schlechter?
    Gibt es hier schnell mal einen Ausfall oder ist das Spielgefühl einfach etwas "billiger"?

    Das habe ich alles schon in einer Excel Tabelle erfaßt, aber solche rohen Zahlen sagen leider nicht viel über das gesamte Gerät aus. Vor allem die Preise auf dem Gebrauchtmarkt entwickeln sich in völlig unterschiedliche Richtungen wobei einige Geräte von der Austattung fast identisch sind.

    Aber natürlich stehen Sachen wie eine eher magere Tastatur oder mäßige Verarbeitung nicht auf Herstellerseiten oder Ebay Beschreibungen, deswegen bin ich euch sehr dankbar über jeden noch so kleinen Hinweis für oder gegen ein bestimmtes Modell.

    Vielen Dank! :great:
     
  12. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.01.08   #12
    Zum Thema Triton Studio und teuer: Letztens ging ein Studio ProX (88 Tasten) in sehr gutem Zustand für 1300$ weg. Das ganze nach Deutschland zu bekommen ist kein Problem, Versandkosten liegen meist bei 100-150$. Ich habe schon einiges in den USA gekauft und wurde nie enttäuscht.

    Ein Ausfall ist der Karma nicht, aber es wurde gespart: Wesentlich schlechtere Tastatur, wackelige Potis, externes Netzteil, kein Touchdisplay, 2 EInzelausgänge weniger. Das hat meinen Vater, der damals wirklich vom Karme begeistert war, vom Kauf des Gerätes abgebracht und es wurde ein Triton Classic.
     
  13. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 16.01.08   #13
    Ich denke, ich sollte einfach mal den Fragebogen einfügen damit etwas Klarheit herrscht...

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 800 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] ja: Alesis Micron, Korg X3

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zu Hause, Gewicht spielt keine Rolle.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Workstation, ich möchte Spuren direkt auf dem Gerät einspielen und den PC außen vor lassen.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Experimentell alles Mögliche, im Moment eher electronic Kram richtung Trance.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Alrounder wobei mir ein digitaler Touch recht ist, bisher haben mich die Korg Presets angenehm angesprochen.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    Irrelevante Frage, da es hier nur um 32 oder 64MB ROM geht...

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [X] Synthese / Soundbearbeitung
    [X] Sampling
    [X] Sequencing

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [X] 73/76

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [X] ungewichtet
    [X] (leicht-)gewichtet


    Ich suche prinzipiell ein neues Masterkey und frische Sounds, ich arbeite bisher auf der X3, aber die Sounds sind etwas angestaubt und die Tastatur auch nicht mehr die beste...

    Bei Korg würde ich gern bleiben, aber Aftertouch ist ein muß, deswegen fallen X50 und MicroX raus. Von den restlichen haben Triton Classic, Le & Karma 32 MB Rom, Studio & Extreme 160MB und der TR 64MB.
    Nun meinte richy ja, daß es nicht SO extrem ist mit dem Unterschied zwischen 32 und 64MB, ich habe im Prinzip folgende Anforderungen:

    Ich suche eine neue Master Tastatur, Aftertouch sollte dabei sein sowie ein angenehmes Spielgefühl.
    Ein Sequenzer ist Pflicht, Sampling wäre aber optional, wichtig sind mit nur die Sounds der Triton Reihe.

    Ich persönlich sehe für mich derzeit nur 2 Alternativen, entweder ein Triton Le als kleine Sparversion oder ein TR-61 als Luxustier, der das Budget sprengt. Die ganzen Zwischenlösungen scheinen nicht so recht zu passen, oder gibt es hier einen Geheimtip?

    Ich weiß daß es mit den EXBs möglich ist fehlende Funktionalität nachzurüsten, aber findet man denn z.B. Sampler EXBs noch? Und sind die bezahlbar? Ich meine fast nein...

    Als Kompromiß scheint mir fast wie richy schon meinte ein X50, aber leider leider ist hier die Tastatur eher Mittel zum Zweck und keine Referenz, da ich aber auf der Suche nach einer neuen Master Tastatur bin hilft mir das nicht wirklich...

    Deswegen meine Bitte an euch, manchmal ist man irgendwie festgefahren oder kennt einfach Alternativen nicht - was würde euch noch dazu einfallen? Was könnte man hier drehen? Exoten wie die Alesis Fusion 6HD hatte ich zwar kurz in Betracht gezogen aber so richtig überzeugen konnte sie nicht...

    Vielen Dank nochmals! :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping