Kupfersnare verzogen, Reparatur?

von Lasse Lammert, 07.12.07.

  1. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 07.12.07   #1
    Hallo, ich bin selber kein Trommler, habe mir aber für's Studio eine Snare gekauft (Yamaha SD6455) um immer etwas brauchbares hierzuhaben.

    beim Antesten der Snare viel mir ein nerviges "dong" auf (nicht wie ein Oberton, sondern eher eine unschöne Resonanz) ich dachte mir aber, dass das wohl mit einer anständigen Stimmung und neuen Fellen behoben werden könnte, da mir die Snare ansonsten klanglich zusagte und auch sonst recht praktisch ist (schneller Fellwechsel etc) habe ich sie dann auch mitgenommen.

    Leider war es mir durch stimmen nicht möglich diese Resonanz zu entfernen.
    Irgendwann fiel mir auf, dass der Abstand des Spannreifens zum Resofell and den Seiten an denen der Teppich durchläuft (trotz gleichmäßiger Tonhöhe) wesentlich geringer ist, als wären die Schrauben dort weitaus stärker angezogen.
    zunächst habe ich auf einen verzogenen Spannreifen getippt und diesen einmal komplett entfernt.

    Leider wurde dann schon mit bloßem Auge sichtbar, dass der Kessel an genau diesen gegenüberligenden Stellen stark verzogen zu sein scheint, und zwar so, als hätte man ihn genau dort auf beiden Seiten um etwa 3mm "eingedellt".

    Leider habe ich von Drums ansonsten nicht viel Ahnung und daher meine Frage ob soewas reparabel ist?
    Ich könnte mit laihenhaft vorstellen, dass der Kupferkessel quasi wieder "zurechtgeklöppelt" werden könnte, geht das, oder ist das Quatsch?

    wer würde eine solche Reparatur machen, und wo würde das preislich wohl in etwa liegen?
    Wie kann soetwas eigentlich passieren? durch zu festes Anziehen der Stimmschrauben doch wohl kaum, oder (ich meine natürlich ohne zuhilfenahme von Schraubstock etc).

    Besten Dank

    Lasse
     
  2. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.102
    Erstellt: 07.12.07   #2
    Ich würde in den Laden gehen und denen das zeigen. Dann würde ich den sagen, dass ich eine neue Snare haben will, weil sie schon kaputt war, als ich sie gekauft hab!
     
  3. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 08.12.07   #3
    Äh, klingt so als beschreibst du das sogenannte Snare-Bed. Das muss so sein, das ist kein Fehler. Wichtig ist das für die Teppichauflage und damit -ansprache. So ganz genau kann ich Dir das aber leider nicht erklären.
     
  4. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 08.12.07   #4
    cool, sorry für meine Dummheit, habe jetzt gerade mal gegoogelt und das passt genau ;)
    Besten Dank für die Hilfe (jetzt weiss ich zwar immernochnicht wie ich diese eklige Resonanz wegbekomme, aber ich weiss schonmal, dass die Snare in Ordnung ist ;) ).

    Danke

    Lasse
     
  5. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 08.12.07   #5
    ...kann durchaus auch an der Stimmung liegen, bspw. wenn das Resofell zu tief gespannt ist/der Stimmungsunterschied zwischen den Fellen zu gering ist/das Reso vielleicht Falten wirft?
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.952
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.481
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 14.12.07   #6
    wie Leberfläkel schon sagt kann das an der Stimmung liegen.
    Ist diese Resonanz immer vorhanden? Also auch bei abgeschaltetem Snareteppich? Wenn es nur im gespannten Zustand auftritt, und der Teppich schon ausgeleiert ist, gibt es auch seltsame Töne. Probier mal einen neuen Teppich. Ansonsten mal nachschauen, ob sämtliche Schrauben (vor allem die der Spannböckchen) auch fest sind
    Wenn sonst nichts hilft, in den Laden zurückbringen und schauen ob die das richten können.
     
  7. Lasse Lammert

    Lasse Lammert Threadersteller HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 15.12.07   #7
    tritt bei jeder stimmung und auch ohne Teppich auf.
    Moongel richtet's (brauche dann aber 2-3 Stück! und hasse es Drums totzudämpfen)
     
  8. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 15.12.07   #8
    heißt "jede Stimmung", dass Du auch das Verhältnis von Schlag- zu Resonanzfell in unterschiedlichen Stimmungslagen variiert und ausprobiert hast?
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.952
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.481
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 15.12.07   #9
    Welches Schlagfell hast du drauf? Vielleicht hilft ein doppelagiges? Und evtl. ein Dämpfungsring? Wenn das nicht hilft, weiss ich jetzt auch nicht mehr weiter.
    Naja, totgedämpft ist sie dann noch nicht. (hab schon schlimmeres gesehen), obwohl du schon recht hast, ich bin auch für sowenig Dämpfung wie nötig- ist leider nicht immer möglich.
     
  10. numetaldrummer

    numetaldrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.05.09
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #10
    habe ein ähnliches problem.ich habe jedoch eine stahlsnare ip 16X4.5 und auf einer seite ist das fell vom spannreifen ein bischen weiter entfernt habe es auch gespannt aber weiss nicht warum das so ist.was kann das sein ?
    danke im voraus
     
  11. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 18.12.07   #11
    inwiefern weiter entfernt? wenn Du von oben auf die Snare draufschaust oder von der Seite? Wenn von oben könnte der Kessel verzogen sein (bei der IP eher unwahrscheinlich), von der Seite aus liegts eher an der Stimmung...
     
  12. numetaldrummer

    numetaldrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    23.05.09
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #12
    ja genau wenn ich von der seite anschaue.und kann sich der stahl überhaupt verziehen?
     
  13. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.952
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.481
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 19.12.07   #13
    Einen Stahlkessel dazu zu bekommen, dass er sich verzieht, halte ich durch das zu feste Anziehen der Stimmschrauben für nahezu unmöglich. Ausser du hast einen von z. B. Dunnett, die sind nämlich ohne Sicken und daher sehr labil. Ansonsten müsstes du schon mit einem Schlagschrauber arbeiten :screwy:(und wohl dann nicht, da sich eher der Spannreifen verzieht bzw. bricht (Gussreifen) oder dir die Böckchen abreissen.
    Wenn aber wie bei dir der Abstand der Schrauben sehr unterschiedlich ist, wenn du von der Seite draufschaust. ist das Fell nicht richtig zentriert. Mach es nochmal runter und zieh dann die Schrauben gleichmäßig an (immer eine, dann die gegenüberliegende usw.- das ganze wie eine Art Sternmuster:D)
     
  14. b0zzen

    b0zzen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.07.12
    Beiträge:
    253
    Ort:
    Kasendorf / Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #14
    Dito.
    Auch wenn Stahl viel kann, aber mit dem Spannschlüssel einen Kesselverziehen .. ne du.

    <OT>
    Samma Hänsi, auch nix zu tun um die Uhrzeit? *g*
    Ich war grad in deiner Ecke da oben ..
    </OT>
     
  15. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 19.12.07   #15
Die Seite wird geladen...

mapping