Kyuss-mäßiger Sound...

von Bassochist, 03.11.06.

  1. Bassochist

    Bassochist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    7.06.11
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Einrich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 03.11.06   #1
    Tja, ich möchte demnächst in der Band mal einen Kyuss-ähnlichen Sound ausprobieren, so wie auf der "...And Circus Leaves Town". Vielleicht nicht ganz so dröhnend, aber ich komme nicht hinter die EQ-Einstellung... Badewanne? Bässe reingehauen und Rest alles raus? Hä? Zum Anzerren bzw. Anfuzzen hab ich nen BOD-100 mit geboosteten Bässen, das klingt schon ganz nett, aber ich möchte halt den EQ am Verstärker noch etwas ausbessern. Ach ja, welcher Pickup wäre bei nem Jazz Bass die Wahl? Neck oder Bridge?

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar
     
  2. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 04.11.06   #2
    Mh also Scott Reeder war ja mal basser bei kyuss , er hattet glaub ich nen rickenbacker und mehrere ibanez atk weil er so fest reinegschlagen hat , und beim atk hatte er halt nur nen tonabnehmer an der bridge , dann isses nich immer so auf die pole pieces geschlagen, darum würd ich sagen bridge pickup, aber frag nochmal jemand anders.
     
  3. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 04.11.06   #3
    ich würd auf jeden fall mal mit dem neck pu rangehen, weil da mehr dröhn feeling rauskommt.
    ich hab selber nen sehr dröhnigen sound und habe dazu bässe und tiefmitten stark erhöht. dann zw. 500 und 2k herz ziemlich rausgedreht und erst darüber wieder etwas dazu. weiss jetzt aber nicht, ob das bei dir auch klappt.
     
  4. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 07.11.06   #4
    ich spiele in nem stoner-projekt, das auch ab und zu den ein oder anderen kyuss song spielt ;)
    meine einstellungen entsprechen grösstenteils denen von rubbl, meinem gitarrist, der das ganze ding gegrüpndet hat und auch mehr oder weniger der kopf der bande ist, gefällt der sound jedenfalls.

    ich hätte aber gerne ein klein wenig mehr attack, wie mache ich das am besten? einfach höhen bossten? das funktioniert irgendwie nicht so ganz.

    auch wichtig ist die zerre. ich spiele momentan mit nem odb3. der ist dafür aber doch schon viel zu hifi-mäßig sag ich mal. nen big muff werd ich mir, weil ich sonst nix zu tun habe, demnächst selber bauen.
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 07.11.06   #5
    bau dir nen piezo ins e-fach und schleife ihn über einen extra preamp zum normalen signal ein.:D :D :D :D
    ist zwar ne menge aufwand, aber es lohnt sich.

    bevor wieder jemand schreit: sobald die homepage meiner band endlich online ist, gibts hörbeispiele da drauf!
     
  6. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 07.11.06   #6
    Ich hatte mal bezügl. des Sounds rumexperimentiert:
    Big Muff mit Tone und Sustain fast ganz runter, am Amp Höhen raus, Bässe rein und ordentlich Tiefmitten. Dann hab ich bei meinem ATK400 auf Bridge-PU geschaltet (der ATK300 hat ja nur diese) und dann vom neutral-eingestellten Bass etwas mehr Mitten gegeben.
    Ergebnis war gut :) Schön dröhnend und hat nen vergleichbaren Mitten-Sound. Viel Spaß beim experimentieren ;)
     
  7. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 07.11.06   #7
    Ist eigentlich en Atk 400 oder en Atk 300 besser für so stoner rock geschichten?
    um wieviel werden die eigentlich immoment gehandelt , find bei ebay grad nichts?
    Ich will mir jetzt auch mal neues equipment für nen stoner rock sound holen ,erstmal neuen bass.
     
  8. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 07.11.06   #8
    musst mal bei den kleinanzeigen vom grossen t gucken oder im bass professor. ich kann mich entsinnen, dass ich kürzlich was gelesen hab.
     
  9. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 07.11.06   #9
    Gute 300er gehen, wie ich beobachtet habe, gerne mal für um die 500 € über den Tisch. Mein ATK 400 hat mich 250 € gekostet, hat aber auch einige Macken. Ein anderer tadelloser ging für ~330 € über den Tisch. Und DIESER ging für 360 € weg. Wobei das auch ein 600er sein könnte, wie ein User unten vermutet.
     
  10. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 07.11.06   #10

    Konnts mir grad noch verkneifen... ;)
     
  11. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 08.11.06   #11
    was meint ihr welche bass in der Preisklasse von 800-1400€ is gut für Herrliche knurrende dröhnende Stonerrockgeschichten a la kyuss, quotsa.
     
  12. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 08.11.06   #12
    Ich glaube mit einem Preci würdest du nicht daneben liegen. Mit den richtigen EQ-Einstellungen bringt man aber so ziemlich jeden Bass zum dröhnen. Knurren ist wieder ne andere Geschichte und das kann ein Preci eigentlich ganz gut...;)
     
  13. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 08.11.06   #13
    Hab ja jetzt den Fame mm500 vom Pommes und ich find, damit ginge das auch gut. Knurrt meiner Meinung nach schön (aber darunter versteht ja jeder was anderes).
     
  14. jakov

    jakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 08.11.06   #14
    ich würde mich um einen gebrauchten Rickenbacker (4001) umsehen -
    gehen um 20-30 fuffies her, zumBleistift
    soviel ich weiss spielt(e) Nick Olivieri auch Rickenbacker.
     
  15. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 08.11.06   #15
    mh in manchen videos hat er auch oft precisions is schon wahr , ich glaub sein sound kommt eher durch den ampeg oder?
    denkst du echt das ein rickenbacker dafür geignet ist?
    Erzähl mal was du so weißt wenn du zeit hast =)
     
  16. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 09.11.06   #16
    so werfet mal einen blick in den board flohmarkt. mir sind jedenfalls die augen rausgefallen. schade, dass ich nie kohe für so nen spontankauf hab.
     
  17. jakov

    jakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 10.11.06   #17
    hm, hab mir jetz meine alten kyuss cds angehört, bin dabei auf etwas draufgekommen
    also nicht durchs hören
    sondern weil ich nebenbei auf dieser seite gestöbert hab
    - nick oliveri spielte nur bei 'wretch' und 'blues for the red sun' den bass ein.
    Ich bin mir jetzt ziemlich sicher dass er keinen Rickenbacker spielt, sondern fast(1) nur Precision(1000pics).
    und der Ampeg ist für SEINEN sound essentiell, wenns nach MIR geht nehme ich auch jedes andere Vollröhrentop für stonerrock.:o

    Aber der für mich ausschlaggebende KyussBassSound (z.B. welcom to sky valley) kommt von (jetzt weiß ichs) Scott Reeder <- benützt einen Rickenbacker... zumindest bei kyuss

    ich finde ja, und wie.
    gerade dieses definierte drücken... als ob dir jemand mit dem handballen gegen den solarplexus drückt.
    ausserdem hat er angezerrt und auch verzerrt noch diesen speziellen Rickenbacker-charakter

    ich würde die höhen ganz rausdrehen (am amp), mittel bis stark verzerren und die mittigen mitten etwas boosten ( die tiefmitten furzen mir verzerrt zuviel)
    beim jazzbass beide tonabnehmer reindrehen, vieleicht sogar den halspickup etwas zurücknehmen.
    und beim eierschneider auch alle höhenrausbla bla bla... alles was gefällt
    wenns dich interessiert eine ganz nette band, pendelt irgendwo zwischen qotsa, kyuss und melvins die ich kürzlich gesehen hab: Volt
    der basser spielt auch einen jazz

    schönes teil, nur beim hals-body-übergang siehts gefährlich aus.
    ich müsste einen spontan-bankraub machen
     
  18. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 10.11.06   #18
    nen schönen bass sound hat auch der philipp von colour haze, hab die schon mehrmals live gesehn , er benutzt ne schicken jazz bass.
    www.colour-haze.de da gibts ein paar soundsamples. Hört euch mal Perriscope an!
     
  19. Jon-Ko

    Jon-Ko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.06   #19
    Bei allem Respekt Jungs... zockt ihr so gut wie ihr über Equipment redet? :eek:
     
  20. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.11.06   #20
    der link funz bei mir ned. kannst du mal prüfen, ob das so stimmt?
    ja klar! wiso, du nicht?
     
Die Seite wird geladen...

mapping