länge vom gurt

von feinschmegger, 25.12.03.

  1. feinschmegger

    feinschmegger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #1
    hi
    mich würde ma intressiern wie lang man den gurt machen kann
    -->
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Zubehoer/Gurte/Planet_Waves_Gitarrengurt_aus_Leder.htm

    ich finds angenehmer zu spielen wenn die gitarre tiefer hängt und der nylongurt aus dem zubehörset vom musikservice is mir zu kurz :(

    ich hoff ihr könnt mir helfen
    danke
     
  2. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 25.12.03   #2
    ...probier 'nen Gurt von Christian Dior. Ist zwar etwas teurer oeffnet aber Horizonte.
     
  3. Guruthos

    Guruthos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #3
    hab mir jetzt erst nen leder-gurt von levy's geholt. is zwar auch etwas teuer aber dafür hammer-geil...für mich genau richtig. ich könnte so tief spielen, dass ich eigentlich nicht mehr spielen kann, aber so tief muss es nun auch nicht sein...für die richtigen freaks gibts die meist noch in sonderanfertigungen...also mein tipp...
     
  4. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 25.12.03   #4
    Warum beharrt ihr eigentlich alle so darauf, daß euch die Klampfe 'nen halben Meter unter der Gürtellinie hängen muss? Weils cool aussieht? Ja sicher...nur spielen kann man in der Haltung schlecht.
    Ich hatte als ich angefangen habe Bass zu spielen aus solchen Gründen auch meine Bass sehr tief hängen gehabt und mich gewundert, warum das im sitzen 10x besser klappt mit dem Spielen.

    Fazit: Man muss sich mit seinem Instrument nicht die Titten verdecken, wie das ein gewisser JoeydiMayo zu tun pflegt, aber 'ne mittlere Gurtlänge ist das beste was es gibt.
     
  5. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.12.03   #5
    jeder muss für sich selber wissen wie er spielen möchte
    ich persönlich schaukel meine gitarre so in lendengegend und finde für MICH ist es die optimale position. den bass trag ich so gut vorm bauch
    ich kenn aber genug leute die mich als verrückt bezeichnen und sich fragen wie ich nur mit nem so tief hängenden instrument spielen könnte

    n patentrezept gibts also ned
     
  6. taz

    taz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    2.03.05
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #6
    Ich kann GTaFan nur zustimmen!
    Ich glaube kaum dass man als "beginner" im allgemeinen steigern kann wenn die Klampfe zwischen den Knien hängt, war bei mir selbst auch so..
    Irgendwan übt man dann etwas im sitzen und dann komm folgender gedanke "mal schaun ob ich das auch im stehen hinkrieg??" wenn man soweit ist, dann (glaub ich zumindest) ist was schief gegenagen..
    Mir hat mein Lehrer folgendes gezeigt: hinsetzen, gurt festziehen, fröhlich sein :)
    frohe weihnachten noch an alle
     
  7. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.12.03   #7
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 25.12.03   #8
    ich bin selber 1.97 groß un brauch deshalb sowieso schon en längeren gurt. dazu kommt dass ich net mit der gitarre oberhalb des gürtels also eher darunter spielen möchte.

    bisher habe ich nur einen einzigen passenden gurt gefunden der sogar noch weiter ginge als ich ihn brauche: den billo gurt von ernie ball :)
     
  9. feinschmegger

    feinschmegger Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.05.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #9
    @gtafan
    ich glaube man kann schon nach nem halben jahr sehn wie man am besten klar komt
    der eine will die git höher der andere tiefer
    is doch logisch
    ich glaube die meisten machen die git nicht tief weils cooler aussieht sondern weils einfach für sie bequemer is
    is bei mir auchso


    jaa mein problem is aber
    ich will doch für ein stück stoff keine 42 euro bzw 84 mark ausgeben
    das is ja wucher
    klar hält der dann aber n billiger tuts auch
    ich wollt nur wissen wieee lang der gurt da oben zu verstellen geht
    danke
     
  10. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.12.03   #10
    kauf dir ne neue gitarre, da is meistens n gurt als goody dabei :D
     
  11. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 25.12.03   #11
    @feinschmegger:

    Stück Stoff? das der beste Gurt den ich je gesehen habe - bei den "normalen" Gurten is mir die Klampfe immer wieder rausgerutscht - das kann hier nich passieren - also auch für heftige Shows tauglich - außerdem kann man mit dem Clip-System ruckzuck zwischen den Klampfen wechseln
     
  12. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 25.12.03   #12
    also - ich denke dass es einfach KLAR UND LOGISCH IST dass man beser spielen kann, je höher die gitarre hängt (natürlcih auch ncih übertreiben!) aber dann muss man die hand doch nich so stark umklappen - ein beispiel: wir ham nen neuen song - da spiel ich sowas wo ich die hand bzw die finger ziemlcih stark spreizen muss! dann hab ich mir neulich nen neuen gurt geholt und als wir geprobt haben denk ich so "häää? bin cih jetz auf einmal zu doof das zu spielen????" naja fak denk ich ... dann bin ich ma auf die idee gekommen dass mein (neuer) gurt jetzt viel weiter ist und hab ihn mal auf dieselbe länge wie den alten gemacht => und was passiert? auf einmal kann cih wieder spielen! :) funny somehow :) und ich hab shcon mit vielen gesprochen - es ist zwar auch etwas angenehmer zu tragen, wenn die gitarre tifer hängt (finde ich selber auch) nur dann sollte man auch groß genuge hände haben!

    und mir kann keiner erzählen das es BESSER ZU SPIELEN IST und einfacher, wenn die gitarre so weit unten hängt
     
  13. Guruthos

    Guruthos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.03   #13
    genau das ist es...die größe der hand ist da nämlich ein entscheidender faktor...

    wenn die gitarre in gürtelhöhe hängt ist es in etwa ideal und jeder kann ohne große anstrengung gut spielen.
    wenn die gitarre in kniehöhe hängen soll, dann muss die hand auch dementsprechend groß sein, oder man hat nen großen daumen...tief spielen ist nämlich vorallem da ideal, wo man die basssaiten mit dem daumen spielt. wer also eine kleinere hand hat, zerstört sich damit bloß sein eigenes handgelenk.
    tief ist zwar irgendwie besser...aber bei den vielen sachen kann ich da selber nicht spielen. ich persönlich habs also doch mehr in gürtelhöhe...das is so grad noch akzeptabel und spielt sich besser...
     
  14. KoRnflake

    KoRnflake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.08
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 25.12.03   #14
    also als ich bass gespielt hatte hing der mir bis zu den knien :D probleme gabs keine, weder mit der greif- noch spielhand ;)
     
  15. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.12.03   #15
    Nun wird mir klar, warum ich die Powerchords im stehen nicht gebacken bekomme, aber im Sitzen das wunderbar funktioniert.... Was tun ? Meine Hand verlängenr lassen ? :shock:
     
  16. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 25.12.03   #16
    dann versuch mal zu slappen wenn der bass um die knie hängt ;)

    also entweder du hängst dir die gitarre einfach n stück höher oder du übst entsprechend nur im stehen damit du dich daran gewöhnst
    dein problem werden wahrscheinlich palm mutes sein oder? ich mach die mit dem kleinen finger, mit n bissl übung klappt das ganz gut aber für das handgelenk der greifhand is es wirklich schädlich die gitarre bei den knöcheln hängen zu haben glaubs mit (hab selber oft sehnenscheidenentzüngung gehabt, is kein spass)
     
Die Seite wird geladen...

mapping