lässt Amp mit der Zeit nach?

von bassanya, 25.10.05.

  1. bassanya

    bassanya Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.11.13
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 25.10.05   #1
    Hyyyy
    spiele einen H&K bassbase 600, der eine Vorstufenröhre besitzt, die grad frisch erneuert ist....soweit so gut....aber das Ding ist ja nun schon einige Jahre alt und ich habs gebraucht gekauft.....lässt so ein Amp eigentlich an Sound un Leistung mit der Zeit spürbar nach?:eek:
     
  2. Trigger7

    Trigger7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #2
    Hi,

    Das sollte er eingendlich nicht. Es kann höchstens sein, das die Vorstufen Röhre den Geist auf gibt und nicht mehr die Leitstung abgiebt, die sie sollte.

    Die neuen muss dann eingemessen. Hier bei kann es dann sein, das die neue Röhre nicht die Leistung abgiebt, die die alte brachte. Sollte aber bei nem Profi nicht passieren.

    Es kann aber auch sein, das dich dein Gefühl täuscht.

    Ich habe auch immer nen Dienstags- und Freitagssound. :D


    CU T7
     
  3. account

    account Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Graz/Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    564
    Erstellt: 25.10.05   #3
    Sollte er nicht. Ist er dir zu leise oder wie? Kann ich mir bei dem Amp fast nicht vorstellen, das ist ja eine regelrechtes Monster...

    @Trigger7: AFAIK muss man Vorstufenröhren nicht einmessen, dass ist nur bei Endstufenröhren nötig.
     
  4. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.535
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 25.10.05   #4
    mal nen kurzer einwand: die vorstufenröhre gibt keine leistung an die speaker ab. das machen nur endstufenröhren (generell die endstufe).

    was passieren wird ist, dass die vorstufenröhre verschleißt, was aber deutich langsamer geschieht als bei endstufenröhren!

    eine transistorenendstufe nimmt NICHT in der abgegebenen leistung ab

    mfg
    christian
     
  5. Trigger7

    Trigger7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    27.06.09
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #5
    Jepp Bruno,

    Die Vorstufeneöhre gibt aber Leistung an die Endstufe weiter. Sollte nun die Vorstufenröhre weniger Strom an die Endstufe liefern verändert sich die Lautstärke bei gleicher Einstellung. Oder?

    Transenendstufen haben keinen Verschleiß... Auch richtig.

    CU T7

    Edit:
    @Account Ui, dass wußte ich noch nicht... Danke
     
  6. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.535
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 25.10.05   #6
    aber die vorstufenröhre hat eher einen unerheblichen effekt auf die im endeffekt resultierende lautstärke. die vorstufenröhre macht das signal schon etwas lauter, aber nicht sehr (kommt auch immer auf die röhre an). ob die röhre noch gut oder schon verschlissen ist, macht sich doch dann eher im klang bemerkbar (und auch etwas in der lautstärke, aber der effekt ist meiner erfahrung nach eher gering)...

    mfg
    christian
     
  7. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.10.05   #7
    Naja, an meinem amp kann ich die vorstufenleistung stufenlos regeln. ich denk mal, dass es in der endstufe so läuft, dass - einfach gesagt - das signal der vorstufe einfach mal 500, oder so, genommen wird. Wenn nun vorher das Signal der Vorstufe 1,5 war, nun aber 0,5, dann macht das schon was aus (wie sich klein Fritzchen einen amp vorstellt!!!)
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 26.10.05   #8
    Zur Zeit spiele ich leihweise einen BassBase 600 über eine 4x10er-Box (noname, die Impedanz steht nicht drauf), Vorstufen-Gain auf 1 bis 2 Uhr, Master-Gain auf 10 bis 11 Uhr und so ganz frisch sieht der Amp auch nicht mehr aus:

    Allein der Master-Gain bietet noch genug Regelweg, um einen wesentlich geringeren Output der Vorstufe auszugleichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping