"lagerfeuerversionen" bandtauglich machen?

von Starfox99, 13.02.08.

  1. Starfox99

    Starfox99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Bramberg am Wkg.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    123
    Erstellt: 13.02.08   #1
    also zum problem: in nem monat sollen wir bei einer geburtstagsfete von einer freundin spielen. aber da wir noch fast keine lieder haben, dachte ich mir, dass wir die lagerfeuerversionen der songs benutzen könnten (da ja keine soli usw drinn sind)

    ich hab mir das so gedacht

    gitarre: spielt eben die akkorde
    drums: gibt den takt an (4/4 geklopfe dürfte eig meistens reichen oder?)
    bass: spielt einach die bassnoten der akorde im takt dazu
    gesang: singt :D

    was haltet ihr davon? es wird unser 1. auftritt, also wollte ich es sowiso nicht übertreiben mit der schwiriegkeit und der liederanzahl (ca 10 songs)
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 13.02.08   #2
    Also keep it simple ist schon mal die korrekte Richtlinie.

    Habt Ihr denn überhaupt Zeit zu proben?
    Also Ihr solltet zumindest auch die ganze technische Seite ein bißchen durchdenken und auch mal spielen - viele Auftritte wurden durch nervige Feedbacks, unhörbaren Gesang, zu lautes Schlagzeug etc. gekillt - nicht durch die Musik.

    Hast Du ne Mögichkeit, mal Hörproben hier reinzustellen?
    Ansonsten läßt sich dazu nämlich imho herzlich wenig sagen ...
    Eine Alternative wäre eventuell auch, direkt auf unplugged-geschichten zu gehen - also statt drums eben Bongos oder cajun, Akkustik-Bass (falls vorhanden), A-Klampfe (oder Bass und Klampfe leicht verstärken, aber mit wenig Aufwand und recht leise), dazu Gesang ...

    Kommt dem ganzen vielleicht näher als von Lagerfeuersongs direkt ne rockige Geschichte anzupeilen ...

    x-Riff
     
  3. Starfox99

    Starfox99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Bramberg am Wkg.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    123
    Erstellt: 13.02.08   #3
    hmmm

    rockig solls ja nich werden, einfach nur verstärkt halt ^^

    (kein cajun und auch kein akkustik-bass vorhanden -.-)

    wegen soundproben muss ich mal guggen
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 13.02.08   #4
    habt ihr denn einen proberaum? und probt ihr - bzw. wie oft noch bis zum auftritt?
    reicht euer equipment aus (also amps, PA und so)?

    vielleicht ladet ihr einfach mal ein paar leute an, die sich das anhören und die ihr mal fragt, wie die es so finden bzw. wo es so hakt ...

    ist vielleicht die unkomplizierteste art, ein feedback zu bekommen, wenn es mit aufnahmen nicht hinhaut ...
     
  5. Starfox99

    Starfox99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Bramberg am Wkg.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    123
    Erstellt: 13.02.08   #5
    im moment proben wir noch bei mir aufm dachboden, aber sobald es wieder warm genug für die motorräder ist, ziehen wir in den proberaum einer musikkapelle um (da ist alles was man braucht: pa, drums, platz, schalldämmung usw) :D

    wir proben 1-2 mal die woche, aber bis jetzt haben wir noch nicht richtig geprobt, da wir vorher noch alles besprechen mussten (proberaum, ausrüstung, mitglieder usw)

    es wird auch nur ein kleiner "gig" mit höchstens 10 gästen...
     
  6. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 14.02.08   #6
    Hmmm...also wenn ihr vor 10 Gästen spielt, dann müsst ihr euch eigentlich gar nicht verstärken. Oder zumindest du als Gitarrist nicht. Nimm dir deine Akkustik-Klampfe. Euer Bassist muss das natürlich, aber auch nicht übertrieben laut. Sondern so, das er sich gut ins Klangbild einpasst.

    Und euer Schlagzeuger kann sein Set ja auch reduizieren eigentlich. Wirklich nur das nötigste. Mit dem Gesang müsst ihr dann im Veranstaltungsraum schauen. Vielleicht kann der Gesang ja über deinen E-Gitarre-Amp singen (hast du nen kleinen Kombo-Amp?). Das reicht vollkommen aus. Sowas haben wir auch schonmal gemacht. War zwar eher ne spontane Einlage, aber es waren auch ca. 10 - 12 Mann da und es hat richtig Stimmung verbreitet.

    Also nochmal zusammengefasst:

    - Gitarre (Akkustik unverstärkt)
    - Bass (minimal verstärkt, er muss hörbar sein)
    - Schlagzeug (stark reduzieren, evtl nur snare und hi-hat)
    - Vocal (singt über irgendeinen Kombo-Amp)

    So haben wir es gemacht und es war gut.

    Greetings Bo:great:
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 14.02.08   #7
    Ist denn in einem monat schon warm genug für die motorräder?

    Na ja - also ich denke mal, Ihr solltet Euch mal hinter Eure Instrumente setzen und schauen, ob es funzt. Da bekommt Ihr dann schon ein Gefühl für, ob Ihr nun mit "großem" Programm und "voller Montur" auftretet oder das Ganze vielleicht abspeckt.

    Kommt halt auch drauf an, wen Ihr wie beglücken wollt: Eine Variante ist ja quasi ein ausgedehnteres Geburtstagsständchen oder eben ein "Gig", wenn es einer von Euch ist, der Geburtstag hat - aber ne Stunde lang spielen, wenn man die Sachen nicht so richtig drauf hat, sich nicht wirklich so gut dabei fühlt und die Gäste schon auf die Uhr schauen - das ist ja auch nicht das wahre ...
    Andererseits: wenn die 10 Leute halt gerne mitbekommen, was Ihr da macht und grundsätzlich 5 gerade sein lassen - warum nicht - ham wer auch schon gemacht ...

    Also ich würd mal sagen: macht mal Mukke und schaut wie es kommt - dann habt Ihr am ehesten ein Gefühl dafür, was passen könnte ...
     
  8. Starfox99

    Starfox99 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    28.10.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Bramberg am Wkg.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    123
    Erstellt: 14.02.08   #8
    die kälte ist egal. es geht nur darum, dass die straßen trocken bleiben :D

    mit 5-10 liedern wirds eh nur einn kürzere einlage...

    @arcade_bo: das problem ist, dass ich keine gute akustische habe -.-
    wir werdens einfach normal probieren und halt nicht zu laut drehen :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...