Rack brummt wie Sau !

von CrazyNoiseNigga, 07.07.08.

  1. CrazyNoiseNigga

    CrazyNoiseNigga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #1
    Hallo zusammen,

    Bitte nicht gleich steinigen, ich habe die SuFu bemüht aber nix gefunden
    (Vielleicht kann mir mal jemand nebenbei erklären wie so´ne Suche funktioniert, habe "Rack" und "brummen" eingegeben)

    Mein Equipment:

    - Engl 2 x 35 W Stereo - Endstufe
    - Boss GX 700
    - Laney AOR 50
    - 2 x Laney 300 W Boxen (4x12)

    Ich spiele alles zusammen getrennt durch einen Switcher mit galvanischem Trenner.

    Mein Problem:

    Als ich Boss und Engl einfach nur übereinander gestapelt hingestellt hatte war alles wunderbar. Jetzt habe ich das ganze in ein Rack eingebaut und es brummt wie die Sau !

    Ich habe diese kleinen Plastikscheiben unter jeder Schraube und kein Netzgerät oder Steckdose in der Holzkiste ...
    Ich habe nix verändert außer das jetzt alles in einer Kiste steckt, woran kann es liegen ?

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 07.07.08   #2
    Hallo,

    Du könntest vielleicht damit anfangen die Geräte erst einmal gut isoliert einzubauen und damit meine ich z.B. diese Schrauben hier: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/248155-rack-adam-hall-humfrees.html Die habe ich mir z.B. schon mal vorgekauft, da mein Rack-Case auch noch nicht voll ist.

    Die Rack-Spezialisten hier im Forum können Dir da eher weiterhelfen. :o

    Grüße

    -Silence-
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.07.08   #3
    ich würde mal stark auf ein masse problem tippen.
    das kommt daher, dass die geräte einerseits die masse über die stromleistung haben und zusätzlich aber die gehäuse auch noch geerdet sein müssen.
    schraubt man nun diverse geräte ins rack, haben alle über die rackschienen eine gemeinsame gehäusemasse, was durchaus dieses brummen verursachen kann.
    erste möglichkeit wäre also der versuch die geräte von der rack masse via humfrees zu trennen.
    was du auch mal versuchen kannst, drehe mal die stecker in der steckdose von den einzelnen geräten.
    das kann manchmal auch helfen.
     
  4. CrazyNoiseNigga

    CrazyNoiseNigga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #4
    Ok, werd das morgen nach der Arbeit gleich mal ausprobieren.

    Wenn ich das richtig verstehe sollte zwischen den einzelnen Elementen auch ein wenig Luft bleiben damit sie sich nicht berühren, oder ?

    By the way, was ist "Tolex" ?
     
  5. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 07.07.08   #5
    Ein Bezugsstoff für Lautsprecher und Gehäuse, ähnlich wie Leder :)
     
  6. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.07.08   #6
    nicht nur, sondern sie sollten auch die rackschiene nicht berühren! deshalb haben die humfrees gummitüllen, die über die schrauben kommen, damit das gerät keinen kontakt zur schraube und zur schiene hat.
     
  7. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 07.07.08   #7
    Ich finde, es ist eine kleine Geduldsarbeit\Fuddelarbeit die Humfrees einzusetzen.
     
  8. CrazyNoiseNigga

    CrazyNoiseNigga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #8


    Ich bin Handwerker und hab mit sowas keine Probleme ;)

    Werde das morgen erstmal mit Schrumpfschlauch und Kunststoffstreifen (PoCa) probieren, nicht weil ich Geld sparen will sondern weil wir Mittw. proben und ich die Dinger so schnell nicht bekomme, werde das Ergebnis hier mitteilen.

    Was ich nur nicht verstehe:
    Ich hatte vor 15 Jahren schon mal ein Rack und das war wesentlich voller (Kettner-Endstufe,Lag-Spitfire PreAmp, KorgTuner,ArtMultiverb,Octopus,Sendeanlage) und habe damit nicht mal im Ansatz solche Probs gehabt !
    In der Kiste hatte ich sogar eine Steckdose hinten drin und sämtliche Netzgeräte ...:confused:
     
  9. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 07.07.08   #9
    kommt halt immer auf die verwendeten geräte an.
    das kann man nie im vorfeld sagen, es muss nur eines dabei sein, was das brummen verursacht und genau das muss man dann finden.
     
  10. CrazyNoiseNigga

    CrazyNoiseNigga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #10
    ... so, hab eben die Geräte mit Polycarbonatstreifen unterlegt, Platz zwischen den Komponenten gelassen, das erste Drittel der Schrauben mit Schrumpfschlauch überzogen, alles wieder zusamengesetzt und was soll ich sagen ...

    Juhhuuuu !

    Kein Brummen mehr, ich glaube sogar das es noch leiser geworden ist als vorher, kann aber auch Einbildung sein :D

    Euch allen vielen Dank für Eure Hilfe :great:

    Gruß

    Micha
     
  11. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 09.07.08   #11
    zum thema platz zwischen den geräten kann man aber auch mal anmerken, dass das oft garnicht geht, wenn das rack voll ist berühren sich geräte, zumindest bei meinem skb ist das so, zwangsläufig. es brummt aber nichts..
     
  12. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 10.07.08   #12
    Ja, aber wenn man die einzelnen Geräte von der Rackschiene isoliert um sie von einander zu isolieren (in bezug auf Masse) und die sich dann an berühren weil die zu eng zusammen sind hätte man sich auch die ganze Prozedur mit den Isolierschrauben spaaren können weils nix bringt.
     
  13. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 12.07.08   #13
    Richtig, sollten sich die Geräte trotzdem leitend berühren, war die "Hum Free" Aktion sinnlos, bzw. erst der erste Schritt zur Trennung.

    Denn für den Fall, dass sich die Gehäuseflächen oder auch Schraubenköpfe am Gehäuse berühren hilft ein einfacher Streifen Isolierband (Tape).
    Gaffer Tape ist hier aber schon oversized.;)
    Wer die Geräte hinten noch etwas untereinander abstützen möchte benutzt noch Moosgummi um die Luft zwischen den Geräten zu füllen.


    Andreas
     
  14. Nephias

    Nephias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 13.07.08   #14
    ich habe das problem auch ähnlich behoben wie manche vorposter habe 1/3 der schrauben mit Iso band beklebt unterlegschreiben aus kunststoff benutzt und zwischen den geräten auch nochma scheiben aus kunstoff gelegt damit diese sich untereinander nichtberühren und die rackschienen selbst habe ich auch mit iso band abgeklebt. ergebniss kein brummen :D
     
  15. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.07.08   #15
    hab dazu auch mal ne frage. hab (noch immer :rolleyes:) kein rack, hab nur ne mesa 295 und nen tudio preamp, den EQ den ich hatte hab ich auch schon wieder verkauft da ich ihn nicht brauche und da ich sonst weiter keine rack gerte habe werd ich denke auch so schnell kein rack kaufen da ich kein plan hab welche größe ich holen sollte oder was da evtl. noch rein könnte naja lange rede kurzer sinn... die endstufe und der preamp stehen auf einander direkt (frei) auf der 4x12er drauf.

    sei mehr oder weniger neuem brummt es wenn das boss ns2 aus ist leicht (im zerrkanal eigentlich nur hörbar) und wenn ich direkt mittig vor (als direkt davor!) der endstufe stehe brummt es wie verrückt so das man schon angst haben könnte die speaker gehen durch den extremen druck gleich flöten.

    das komische daran wenn ich mich mit der gitarre (also ich nehm an es liegt an der gitarre udn nicht an mir :D) mich 3cm zur seite bewege oder drehe ist es wieder weg also wieder nur leicht.

    is auf jeden fall sehr merkwürdig.

    da das aber nicht immer so war mit dem brummen (hab zwar die isolier maßnahmen noch nicht probiert) frag ich mich ob da irgendwo n maße anschluss abgegangen ist oder dergleichen. an irgendwelche effekten bzw. stromversorgung des effektboards etc. liegts nicht das ist schon ausgeschlossen.

    kann man das brumm problem nicht auch kabeltechnisch intern der geräte mit irgendwelchen zusätzlichen maßeverbindungen lösen? ich mein warum reagiert da kein hersteller drauf wenn das anscheinen ein übliches allgegenwertiges problem zu sein scheint. ich mein wer hat schon nur ein einziges gerät in seinem rack :screwy: das is ja nicht sinn der sachen ne :o
     
  16. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.07.08   #16
    Wenn das Brummen nur bei angeschlossener Stromklampfe auftritt und sich mit der Positionsänderung dieser verändert, liegt das nicht an einer Erdschleife, sondern schlicht an Einstreuungen (z.B. von den dicken Trafos der Endstufe) in die Tonabnehmer der Gitarre.

    domg
     
  17. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 18.07.08   #17
    hm das wirds wohl sein...

    das stört jez auch nich so unbedingt man steht sonst nie direkt vor der endstufe.
    kam mir nur komisch vor wahrscheinlich stand ich vorher nie so direkt in der höhe davor :o

    naja das restliche brummen werd ich dann nachher mal mit dem geräte trennen versuhen zu beheben.

    eins versteh ich nur nicht an den "humfrees". wenn man die geräte dann mit den schrauben befestigt an der schiene sind die geräte doch letzten endes trotzdem durch die gewinde verbindung mit der schraube und dem rack verbunden das gewinde kann man ja schlecht isolieren ?^^

    oder sind da spezielle nicht metalliche schrauben dabei??

    ach ja und noch ne frage... die geräte untereinander verursachen wirklich nur bei direktem gehäuse-kontakt brummen ja? die trafos der geräte streuen sich nicht gegenseitig in die signalleitungen?? als die fetten trafos der endstufe z.B in den signalweg des (röhren-)preamps oder ähnliches?? oder kann das auch sein? in dem fall müsste man die geräte ja auch weiter auseinander setzen
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.07.08   #18
    Das sind schon Metallschrauben bei den Humfrees. Allerdings reicht das Gewinde nicht bis zum Schraubenkopf; hier ist ein Bereich von ca. 6mm ohne Gewinde und mit einem Stück Schrumpfschlauch isoliert. Dadurch sind die Rackohren der Geräte (also an der Stelle, wo die Schraube durchgeht) komplett von der Rackschiene isoliert.

    Bei den Einstreuungen handelt es sich um ein elektromagnetisches Phänomen. Betroffen sind also Stellen im Signalweg, bei denen ein Magnetfeld im Spiel ist. Im Gegensatz zu den PUs der Stromklampfe passiert also bei Rackgeräten untereinander in dieser Hinsicht nichts. Wenn man dagegen z.B. eine passive DI-Box im Rack direkt über einem starken Netztrafo befestigen würde, könnten Einstreuungen Probleme machen...


    domg
     
  19. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 18.07.08   #19
    die beiligenden schrauben sind am ende des gewindes mit gummitüllen überzogen. somit kommen die geräte nicht in kontakt mit einem metallischen teil, sondern sind komplett durch gummi isoliert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping