Laney VH100 per MIDI schalten

von Rossi, 14.02.06.

  1. Rossi

    Rossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 14.02.06   #1
    Wie der Titel schon sagt, würde ich meinen Laney
    gern per Midi schalten - also Kanäle und Effekte.
    Schaltbar sind Clean/ Gain1/ Gain2 und Boost und Hall.

    Der Fusstreterausgang hat einen Din-5pol Stecker; ürggh;

    Soweit so gut:
    Geschaltet werden soll also der Amp und
    ein G-Major mit Behringer FCB1010.

    Nun zur Frage:
    Ist es mit dem NOBELS MS-4 Midi Switch möglich das zu realisieren?
    Brauche dann ja wohl ein Adapter der mir den 5pol Stecker auf
    Klinken aufsplittet...bin elektronisch null bewandert - Fertige Lösungen
    gibt´s da wahrscheinlich aber nicht????

    Dankbar für Tips
     
  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 14.02.06   #2
    Habe mir mal die Manual gesaugt.

    Und sehe das es ein Midi Stecke reigentlich ist bzw. DIN.

    Ich fürchte da wird es nix geben.

    Auch das MS-4 kann das nicht. Es kann nur auf Klinke senden.

    Du könntest höchstens das Signal kurzschließen. Bzw. dir einen Adapter bauen das die einzelen Schaltsignal in jeweils eine Klinke aufdröselt.

    Da du aber elektronisch eher unbewandt bist, wird das glaube ich nix.:(
     
  3. Rossi

    Rossi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 14.02.06   #3
    jepp - das ich da ein Kabel basteln (lassen) muss ist klar...

    Das G-Major selbst hat ja auch die Möglichkeit 3 Kanäle zu schalten...
    Wäre dass denn mit gebasteltem Kabel möglich? Auf den Hall könnte
    ich ja verzichten...
     
  4. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 14.02.06   #4
    Keine Ahnung. Ich weiß nicht die Pinbelegung für den 5er-DIN Anschluss hinten am VH100R.

    Aber für Kanal-Umschaltung dürften es vielleicht 2-3 Kabel sein. Müsste langen.
     
  5. Rossi

    Rossi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Schnöseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    135
    Erstellt: 14.02.06   #5
    ahhh - gerade auf der TC-Seite gefunden:
    haben die für alle möglichen Amptypen...muss ich nur
    noch jemanden zum basteln anheuern:great:

    Danke...
     

    Anhänge:

  6. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 14.02.06   #6
    Siehste!

    Is aber auch nicht soooooooo schwer... :D
     
  7. theabandoneddoor

    theabandoneddoor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    596
    Erstellt: 16.02.06   #7
    howdy,
    genau mein thema... da ich ja nen adapter für nen mode four suche...in dem münchner music shop wollen die 100€ für son kabel!!! (angefertigt)

    Ähmmm...TC-seite ??? ;)

    aber es wird so auch mit deinem Laney gehen...hab echt ausgiebig mit service leuten und shops geredet über dieses thema... wenn du wen kennst der ahnung vom löten und elektronik hat ist mit dem richtgen plan alles möglich!

    aber du mußt das auf analog splitten und dan gehts mit dem MS-4 oder (besser) einem Engl Z-11 midi switcher,(hab ich vorgestern für 150€+rackmontur+netzteil ersteigert).
    da mir gesagt wurde das der MS-4 nicht mit richtigen relees arbeitet..(der service techniker von marshall war sehr angaschiert!) und so kann es dazu kommen das das ding (MS.4) burchbrennt wenn die watt spietze während des schaltens 10watt überschreitet ( oder 0,5 ampere). marshall beut senen amps recht hohe wattschalt zahlen ein, damit man auch bei sehr langen kabeln sicher sdchalten kann, mußt dich informieren wie das bei LAney amps ist.


    hier mal der text auf der nobels seite:
    Achtung:
    Die vier internen Relais können keine großen Lasten schalten. Bei einem zu großen Schaltstrom (auch kurzzeitig) könnten die Relaiskontakte des MS-4 verbrennen. Die Schaltleistung darf 10W nicht überschreiten, der Schaltstrom darf nicht höher als 0,5A sein. Bitte vor Anschluss unbedingt die technischen Daten des zu schaltenden Geräts prüfen (gegebenenfalls beim Hersteller erfragen)!

    hoffe ich konnte helfen ;)
    mfg
     
  8. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 17.02.06   #8
    Tja der Marshall Typ hat dir wohl ein Flo ins Ohr gesetzt.
    Das sind richtige Relais. Wie soll der das intern auch anders schalten. Kannst ja mal dein Ohr an ein schaltendes MS-4 legen. Da klickts dauernd. wie in nem Amp.:D
    Frag lieber bei solchen Sachen nobels selbst oder die leute von Marshall auf der Insel.

    Ich selbst kenne keinen Schaltausgang der die 10Watt übersteigt. Das sind meistens minimalste Schaltströme.

    Engl, Laney und Marshall sind nicht schlimm. Zu Anderen kann ich nix sagen.
     
  9. theabandoneddoor

    theabandoneddoor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    596
    Erstellt: 13.03.06   #9
    klar müßen das relees sein,wollte eben nich zu sehr ausholen, es sind aber anscheinend qualitativ mistige dinger...sagte sogar ein shop-arbeiter der mehrere zurücknehmen mußte.
    ich kann nur nicht mehr wiedergeben wieso sie schlecht sind,da hat der kerl angefangen mit physikalischen chinesisch...:)

    aber mein problem hat sich erleding...hab nen neuen amp:D
     
  10. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 15.03.06   #10
    Sehe es auch grad in deinem Avatar.

    BTW: Es heißt Relais.

    Wie gesagt bei mir funz der MS-4 einwandfrei an meinem ENGL 530
     
Die Seite wird geladen...

mapping