LANEY VH100R oder ENGL FIREBALL ?!?

R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
Hallo!

ich überlege gerade auf welches vollröhrentop ich sparen soll. habe mir die preisklassen dieser beiden modelle ausgesucht.
welches der beiden ist im grunde besser bzw liefert drucksvolleren und differenzierten klang. vom äußerliche würde ich derstmal den laney vorziehen aber im grunde weiß ich das engl eingentlich die geilsten sind und den besten sound liefern.

mfg reaper
 
V

Voodoo Child

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.04
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
Na, also das sind schon zwei völlig unterschiedliche Verstärker-Konzepte. Der Laney ist ein eher klassisch ausgelegter, flexibler Rock-Amp, während der Engl sich auf brachiale Metal-Sounds konzentriert.

Ich hatte den Engl mal eine Zeit lang und kann sagen: Das was der Engl kann(leider nicht viel), kann er gut. Akzeptabler Clean-Sound und schiebene, fette Zerr-Sounds. Allerdings finde ich den Wirkungsbereich des Gain-Reglers völlig falsch gesetzt. Crunch-Sounds sind fast unmöglich und schon bei der 12 Uhr Position ist der Zerrgrad schon aberwitzig hoch.

Wenn es also nicht die ultratiefen Brachial-NuMetal-Riffs sein müssen, bist du mit dem Laney wesentlich besser beraten.
 
R

reaper

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.04
Mitglied seit
08.12.03
Beiträge
178
Kekse
0
ich stehe mehr so auf den sound der in richtung prog metal bzw filigranen power bzw. epic metal geht.
also du sagst der laney ist für diese richtung besser?!?

mfg reaper
 
LilyLazer

LilyLazer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.13
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.003
Kekse
654
Ort
Neuwied
Also der Laney klingt nicht so tight. Gerade im Bass Bereich.
Der hat halt immer diesen fuzzigen Unterton.
Den Laney gibts allerdings für 600€ in eBay.
Ich hab beide Amps schon gespielt, den einen ja
ein halbes Jahr besessen, aber letztendlich entscheidest du.
Ich finde den Growl von dem VH100R einfach nur geil. :twisted:
 
Dreshmaker

Dreshmaker

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.20
Mitglied seit
03.12.03
Beiträge
1.905
Kekse
140
Ort
Teneriffa
reaper schrieb:
also du sagst der laney ist für diese richtung besser?!?

ne er sagts grad umgekert. weil du ja sagst mehr die Metal sachen.
Also eher Engl. Engl kann ich für Metal auf empfelen. Kollege hat den. Schon fettes Teil.
 
V

Voodoo Child

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.04
Mitglied seit
09.11.03
Beiträge
145
Kekse
0
reaper schrieb:
ich stehe mehr so auf den sound der in richtung prog metal bzw filigranen power bzw. epic metal geht.
also du sagst der laney ist für diese richtung besser?!?

mfg reaper

Schwierig. Der Engl hat schon einen recht modernen Charakter, was aber nicht heißt, dass man klassische Metal-Stile damit nicht auch super spielen kann. Der Laney hat halt nicht die Gain- und Bass-Reserven des Engl. Allerdings reichen die Vorhandenen für gediegenere Metal-Stile auf jeden Fall. Was außerdem für den Laney spricht, ist die Flexibilität und die tolle Ausstattung(2 Kanäle, 4 Grundsounds, 5(?) FX-Loops, Hall).

Aber letztendlich musst du entscheiden, welcher dir vom Sound-Charakter eher zusagt.
 
C

Chilliem

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.04
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ähm welcher wäre denn eurer Meinung nach besser für die Punkige Richtung geeignet? :?:
 
C

Chilliem

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.04
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
78
Kekse
0
Ach und nochwas....
hatte in dem VH100R schonmal jemand 6l6 statt EL34 röhren drin?
verändert sich der Sound dadurch stark?? :?:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben