Langzeiterfahrungen mit Faded Finish bei Gibson

von Cuberider, 02.03.08.

  1. Cuberider

    Cuberider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.201
    Erstellt: 02.03.08   #1
    Servus zusammen!

    Hab grad schon die SuFu durchforstet, aber nix gefunden, was mir weitergeholfen hätte.

    Und zwar würd ich gern wissen, wie denn speziell die Gibson Les Paul Standard Faded sich bzgl. viel Spielen mit Schweiß auf der Bühne so macht. Also, ob die schneller "matter" wird bzw. der nicht-vorhandene Klarlack da irgendwelche Nachteile mit sich bringt oder das Holz dann schneller durchkommt wie bei Vintage-Sachen von Fender z.B. Ich hoff, ihr versteht, was ich grob mein ;) Obs z.B. wie bei den LTD Eclipse Modellen (den matten) ist, wo des matte finish ja dann glänzend wird.

    Bin nämlich am Überlegen, ob ich mir meine Faded nicht von nem Gitarrenbauer der was davon versteht, mit Klarlack überziehen lass.....

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 02.03.08   #2
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 02.03.08   #3
    Wer behauptet eigentlich immer das die faded keinen Lack drauf hat? Die hat einen Lack drauf der ist nur sehr dünn und der füller fehlt. Außerdem fehlen ein paar klarlackschichten. Die LP, siehe oben, ist schnell runter bis auf's holz. Du kannst natürlich deinem Gitarrenbauer den Auftrag geben und klarlack draufknallen lassen, aber das ist nicht gerade "billig". Ich würd's an deiner Stelle lassen :). Einige faded besitzer lassen sich ja auch deswegen die LP zur "Peter Green" umbauen.

    Grüße
     
  4. Cuberider

    Cuberider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.201
    Erstellt: 02.03.08   #4
    Ich hab doch gar nicht behauptet, dass sie keinen Klarlack drauf hat!!! Deswegen j auch die Anführungszeichen! :screwy:
    Bin nur leider nicht der größte Fan von dem Holz-durchscheinen, aber ich hab die Git damals angetestet, für saugeil befunden und mitgenommen. Nur mittlerweile ist sie mir fast zu schade für längeres Spielen eben wegen diesen Schichten Klarlack weniger
     
  5. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 02.03.08   #5
    Die hat ja eben auch klarlack drauf nur halt nicht die übliche Menge für's "Glossfinish" ;). Übliche Menge sind dabei 8-9 schichten!

    Grüße

    p.s. alle klarheiten beseitigt ;)?
     
  6. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 02.03.08   #6
    1. Den hier: :screwy: solltest Du Dir für Sachen aufheben, bei denen sie angebrachter sind und nicht direkt gegen ein langjähriges Forumsmitglied richten.

    2. Vor allem dann nicht, wenn Du in Deinem Eröffnungspost dies geschrieben hast:
    Bitte da etwas entspannter an die Sache rangehen. :)
    -------------------------------------------
    Prinzipiell ist es schon möglich, ein paar Schutzschichten Nitro-Klarlack drüberzulegen. Das kann dann, wenn es vom Fachmann gemacht wird, schonmal in den dreistelligen Eurobereich gehen.

    Meine subjektive Meinung dazu: das ist es nicht wert. Gerade eine Gibson oder eine Fender sehen mit etwas Patina bzw. den Alterungsspuren recht ansehnlich aus und gewinnen optisch an Charakter. Auch mußt Du Dir keine Sorgen um das darunterliegende Holz machen. Das kann das ab.

    Alternativ würde sich ein Verkauf und ein Neuerwerb einer normalen Standard anbieten. Da zahlst Du evtl ein wenig drauf, der Unterschied dürfte relativ gering sein, wenn Du ne gebrauchte kaufst und Dir das Überlackieren der Faded sparen kannst.
     
  7. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 02.03.08   #7

    Ich liebe sie !
    ;)


    @Sabi: Gerade das faded Finish finde ich persönlich so schön wenn es ein paar Jahre auf der Decke hat :D (s.o.)

    lg,NOMORE
     
  8. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    981
    Ort:
    Muenchen
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    4.812
    Erstellt: 03.03.08   #8
    sehr schönes instrument :rock: - hast du da etwas nachgeholfen?
     
  9. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 03.03.08   #9
    Danke und nein: Spielen und nicht putzen (bringt bei der Faded eh nix, da rubbelst du nur was blank oder machst Kratzer) + ein Vorbesitzer. :) Das geht schnell, wenn man exzessiv spielt, macht aber auch IMO den Charm der Faded aus. Ich mags so lieber als eine Hochglanzgitarre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping