Lap Steel Gitarre, aber welche?

von BenBenson, 27.02.06.

  1. BenBenson

    BenBenson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #1
    Hey, suche ne Lap-Steel-Gitarre,
    wie das halt so is gute qualität für wenig geld, wenns geht
    wer kann mir da weiter helfen?

    Maximal 200€,
    aber wenns geht, würd ich gern weniger dafür ausgeben...
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 27.02.06   #2
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Kann jetzt leider nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber zur oberen gab's mal nen Test in der Gitarre&Bass 11/05. Hört sich ehrlich gesagt nicht berauschend an. Die Werksbesaitung ist zu weich, der einsame Singlecoil ist Rückkopplungsanfällig und vor allem die Klinkenbuchse ist schlecht positioniert. Dann wird sie mit "Kaufhaus-Lapsteels" aus den 40er und 50er Jahren verglichen, mit denen sie ja locker mithalten kann... Wird eben wie bei G&B üblich schöngeredet (meine Meinung)....
    Aber das Ding liegt ja mit 89€ eh noch unter dem, was du ausgeben wolltest, oder? ;)

    MfG
     
  4. BenBenson

    BenBenson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    4.09.09
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #4
    jo, das warn jetzt auch die, die ich gefunden hab
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 27.02.06   #5
  6. Haro292

    Haro292 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sarstedt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    173
    Erstellt: 27.02.06   #6
    Gibt es bei Ebay häufiger eineig unter Framus zu finden, gehen meist um die 100 € weg.
    Oftmals mit Koffer und allem Zubehör. Sicher eine gute Ergänzung.
     
  7. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    15.573
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    8.549
    Kekse:
    110.940
    Erstellt: 08.07.11   #7
    So, ich grab das Teil jetzt mal selbst aus. Ich überlege mir gerade mal das Wagnis einzugehen und mir eine günstige Lapsteel zuzulegen.

    Zur Auswahl stehen die in Deutschland gefertigte Harley Benton für 222 Euro
    https://www.thomann.de/de/harley_benton_slider.htm

    und die leicht teurere, chinesische von Gretsch.
    https://www.thomann.de/de/gretsch_g5700_lap_steel.htm

    Gibts da mittlerweile die eine oder andere neue Erfahrung? Und welche würdet ihr bezüglich Spielbarkeit, Sound und Verarbeitung empfehlen?
     
  8. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.116
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.242
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 09.07.11   #8
    :) hat´s dich gepackt? Ich persönlich bevorzuge die Variante ganz normale Gitarre, weil du dort mehr Soundmöglichkeiten hast. Und ich find´s auch uriger als eine extra dafür gemachte Lapsteel.
    Meine Variante: 1. Gitarre, bei der man die Bridge schön hochstellen kann, z.B. die http://cgi.ebay.de/E-Gitarre-Jolana-Iris-/230642444871?pt=Gitarren&hash=item35b35c6a47

    dazu das hier: http://www.amazon.de/All-Parts-Sattelerhöhung-Adapter-Gitarre/dp/B003BJI8Q0

    dann sieht das so aus und ist richtig schön zu spielen und flexibel im Sound:
     

    Anhänge:

  9. deathwalker

    deathwalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.11
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.761
    Erstellt: 09.07.11   #9
    das ist eine preiswerte interessante Variante
    mein persönliches Problem ist aber,
    dass ich lapsteel nicht kann
    und alle meine Gitarren überall eine sehr flache Saitenlage haben ...

    wobei mit lapsteel liebaugle ich auch
    will man nen richtigen Nikki Sudden Song machen :-)
     
  10. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.116
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.242
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 10.07.11   #10
    Dann hast du meinen Beitrag nicht richtig gelesen.. :) EINE Gitarre muss man dann nunmal umrüsten.. Ich durfte übrigens mal als Vorband von Nikki Sudden auftreten.. Eigenartiger Typ war das. Sex, drugs and drugs and drugs and rock´n roll.. Ein Jahr später ist er zum großen Geist gegangen.. :(
     
  11. deathwalker

    deathwalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.11
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    1.761
    Erstellt: 11.07.11   #11
  12. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 14.07.11   #12
    Ich seh schon, als alter Lap Steeler muß ich da etwas Entwicklungshilfe leisten... :D

    Die Gretsch Electromatic hab ich zwar selber noch nicht probiert, hat aber in Lap Steeler-Kreisen einen sehr schlechten Ruf (v.a. wg. des Pickups); die Peavey Power-Slide sieht zwar scheiße aus, soll aber viel besser sein (auch die hatte ich noch nicht in Händen).
    Diese Harley Benton (und auch die 8-saitige Version davon) sieht eigentlich recht brauchbar aus: https://www.thomann.de/de/harley_benton_slider.htm
    - die billigere HBTenayo-Variante weniger.
    Im Steelguitarforum http://bb.steelguitarforum.com/index.php (das ich Dir sehr nahelege, falls Du Dich ernsthaft mit dem Instrument beschäftigen willst; seit kurzem gibt's auch ein dt.sprachiges Steeler-Forum, ist aber noch nicht viel los: http://www.chanos-isgf.org/GSGForum ) wird für Einsteiger gern die SX http://www.sxguitarspain.com/sx_lapsteel.htm empfohlen, mir persönlich gefällt rein von den Specs auch das unter Recording King, Johnson, und anderen Markennamen angebotene Modell mit P90-Pickup recht gut: http://cgi.ebay.at/NEW-RECORDING-KI...al_Instruments_Guitars_CV&hash=item5ae12093bd
    Die Luxus-Variante wär natürlich die Duesenberg Pomona.

    Bei Lap Steels sind allerdings auch "Vintage"-Instrumente immer noch recht erschwinglich, Fender Champ & Deluxe-Modelle, Gibson BRs, National New Yorker, oder die unter den verschiedensten Markennamen angebotenen Supro/Valco-Modelle mit "String Thru"-Pickup sind alle immer noch für deutlich unter 1000 Euro erhältlich va. wenn man bei US-Ebay sucht; meine eigene 1952er Supro Supreme hat samt Versand und Zoll grad mal so 350 Euro gekostet:
    216489_204802189550583_113071672056969_642602_3836501_n.jpg

    Auch Google solltest Du mal probieren - Lap Steels werden eher nicht (nur) von den großen Instrumentenherstellern gebaut, und sind eher selten in (Online-)Shops zu finden - es gibt aber zig kleine Gitarrenbauer (in den USA, aber durchaus auch in Europa - D, GB, I) die Lap Steels bauen, zu recht erschwinglichen Preisen (da eine Lap Steel ja recht einfach zu bauen ist - ich hab selber ohne viel Vorkenntnise eine 6- und eine 8-saitige gebaut...).

    Was Dir auch noch bevorsteht, ist die Entscheidung zw. 6 oder 8 Saiten (die beiden häufigsten Varianten, es gibt dann auch noch 7- oder 10-Saiter), und die Entscheidung für eine der vielen möglichen Stimmungen - Blueser/Rocker spielen meist eher 6 Saiten in diversen Open Tunings (Open E, Open G, etc.), während für Country/Western Swing, Hawaiimusik, aber auch Jazz die 8-Saiten-Variante in einem Tuning wie C6, A6, B11, E13, etc. bevorzugt wird - ich persönlich halte C6 (egal ob 6- oder 8-saitig) eigentlich ganz unabhängig vom Stil für eines der praktischsten/vielseitigsten Tunings (außer evtl. für ganz rootsigem Blues, wo man dann einen dom7-er in der Stimmung drin haben sollte...)
    Mehr zu Stimmungen hier: http://www.well.com/~wellvis/tuning.html

    Ach ja, und Rockin'Daddy - sorry, auch wenn historisch die Pedal Steel aus der Lap Steel entwickelt wurde - sowohl spieltechnisch, v.a. aber bezügl. Sound hat eine Pedal Steel mit einer Lap Steel eigentlich überhaupt nichts zu tun (ich habe selbst als langjähriger Lap Steeler vor zewi Jahren zusätzlich mit Pedal Steel begonnen - und spieltechnisch läßt sich praktisch ÜBERHAUPT NICHTS von der Lap Steel auf dei Pedal Steel übertragen - vollkommen anderer theoretischer Ansatz, andere Speiltechniken, ganz anderer Sound, etc.)
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  13. subcity

    subcity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.11   #13
Die Seite wird geladen...

mapping