Laute durchsetzungsstärke combo

von der dani, 04.03.07.

  1. der dani

    der dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.07   #1
    Hallo,
    ich wollt mir mal endlich nen gescheiten Bass amp holen. Weil mir ne 410ner box + top zu umständlich und zu teuer ist dacht ich da an ne combo. (flexibel, jammen...).
    Ich spiel nen 5 Saiter mit ner tiefen h.
    Die Combo sollte laut und durchsetzungsstark sein, gut transportierbar.
    Ich spiel entweder eher metal oder funk. von daher weiß ich jetzt nich so recht. 1x 15 " oder 2 x 10"?
    Ich dachte vll an einen warwick sweet 15...????

    habt ihr irgendwelche tips?

    ( wird wahrscheinlich gebraucht in ebay gekauft)
     
  2. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.03.07   #2
    Budget? Oder im Bereich des Sweet 15?
     
  3. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 04.03.07   #3
    joa... so um die 200-300 euronen...
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 04.03.07   #4
    Ja dann versuch doch einfach, einen gebrauchten Sweet 15 irgendwo zu schießen. Bei dem Budget ist ein neuer Sweet ohnehin nicht drin und die Auswahl an anderen neuen Combos, die Deinem 5-Saiter ordentlich Nachdruck verleihen, ist auch eher gering. Gebraucht-Deals funktionieren auch anders. Man kann natürlich sehr gezielt nach einem Sweet 15 suchen, weil der oft verkauft wurde.

    Ansonsten gilt bei Gebrauchtkauf eher:
    Ich habe den XYZ angeboten bekommen, kann ich den für meine Soundvorstellungen etc nutzen und ist der Preis okay ?


    Aber vielleicht hilft Dir der hier weiter....
     
  5. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 05.03.07   #5
    Naja....bei einem Schalldruckpegel von 94 DB wird das wohl nicht der knaller sein.....
    Man kommt halt immer wieder zu der gleichen Erkenntnis: Billig is nix auf die Dauer!!!
    Wie beim Auto "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen (auch nciht durch Spoiler)....ausser durch noch mehr hubraum und der kostet bekanntlich!
     
  6. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 05.03.07   #6
    eben gutes zeug kostet halt...naja wenn du nur laut haben willst, behringer? sound is zwar diskutabel, aber du musst wissen was dir wichtiger is.
    schöner sound <-> laut
    laut sind die, so un sowas um die 300€ bekommst de da locker was, so um die 180-250W sin drin, nur halt wie gesagt, s is halt die billige alternative...
     
  7. Runoratsu

    Runoratsu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    60
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 05.03.07   #7
    Also für 300 Euro hab ich auch (gebraucht) meinen Laney R5 (2x10"er Combo) mit 300W bekommen.... der ist gut laut, und klingt, soweit ich das beurteilen kann, auch ganz ordentlich.
    Das einzige ist, daß man ihn nicht zum anzerren/crunchen bringt, aber das werde ich bald noch durch ein Treterchen ändern, und dann bin ich erstmal zufrieden...

    Jojo
     
  8. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.03.07   #8
    joa... an so was hab ich auch schon gedacht.....

    also sind da noch hoffnungen^^
     
  9. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.03.07   #9
    Was haltet ihr von dem Roland DB700 mit 1 nem Jahr garantie? für allerdings etwa 400?

    oder auch dem db500?
     
  10. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.03.07   #10
    Hi migu! Diese Angabe finde ich auch immer wieder spannend. Aber ich halte die Zahl einfach für falsch. Vermutlich ist der Wirkungsgrad bei 1W/1m angegeben - immer noch nicht hoch, aber immerhin denkbar (so wären dann etwa maximal 117dB bei vollen 200W).

    Wenn es sich tatsächlich um den max. SPL handeln würde, käme man umgekehrt auf sagenhaft lächerliche 72 dB bei 1W/1m (sowas schlappes gab es vielleicht in den 20- oder 30-igern). Dagegen wäre dann jeder 15W Übungsamp laut....

    Ich habe Big-T mal auf diese Merkwürdigkeit hin angefunkt, aber leider keine Antwort erhalten......
     
  11. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.03.07   #11
    variabel - schweinelaut - sauschwer - ebenso gute idee ;)
     
  12. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.03.07   #12
    1: denkt ihr die 400 ist der wert?
    2: er hat ja 250 watt, sein nachfolger 400... macht das n großen unterschied?
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.03.07   #13
    vergleichen lässt der 700er sich eher mit dem d-bass115. und der kostet neu das doppelte. der db700 hatte speicher- und abrufbare einstellungen. die 400w benötigst du m.e. wahrscheinlich wirklich nur auf sehr großen bühnen und ungünstigen verhältnissen. der wesentliche nachteil ist, wie gesagt, das gewicht.
     
  14. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 05.03.07   #14
    Hat Roland nicht sogar schon Rollen drangebaut, oder ist das nur bei dem d-bass115 so?
    zum dem Amp, ich find er ist sein Geld wert, egal ob neu oder gebraucht, klanglich sehr flexibel und ich fand beim anspielen recht druckvoll.
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.03.07   #15
    der 700 m.e. ja. beim 500er bin ich mir nicht sicher.
     
  16. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 05.03.07   #16
    was meint ihr? laney richter 2x10 für 350..
    oder roland db700 mit 1x15 mit einem jahr garanite! für etwa 400
     
  17. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 05.03.07   #17
    Eindeutig Roland, gründe wurden ja schon geschrieben, aber den wichtigsten find ich das er verdammt flexibel ist. Sollte auch so für fast alle möglichkeiten ausreichen.
     
  18. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 06.03.07   #18
    Eindeutig Geschmackssache ;) Falls du die Möglichkeit hast, dann teste beide. Denn es sind beides gute Combos, wobei Laney imho völlig unterschätzt wird und mit dem Roland ein Verstärker am Start ist, der extrem Variabel ist - mir persönlich z.B. schon fast zu Variabel.

    Gruß
     
  19. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 06.03.07   #19
    Auch der Sweet 15.1 ist n super-flexibeles, lautes Teil - hat mich sehr begeistert!
    Gibts auch n Review im Board zu!:great:

    (Ich weiß nicht warum, aber ich konnte es grad nicht verlinken - gab kein "Einfügen" durch Rechtsklick... :( )
     
  20. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.03.07   #20
    darf ich mal fragen was ihr mir denn empfehlen würdet?
     
Die Seite wird geladen...

mapping