[Lautsprecher-Beratung] TT-Rex 2x12" | ca. 500€

von Mawel, 19.06.08.

  1. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 19.06.08   #1
    ich spiele über einen valveking212, der für clean genutzt wird. die zerre bekomme ich aus nem mt-2. das ganze mit nem eq.

    mit dem sound bin ich weitestgehend zufreiden, doch klingt das ganze in den mitten ziemlich unaufgeräumt und im bass etwas undefiniert. nach langen soundanpassungen mit diversen einstellmöglichkeiten (klangregelung des mt-2, 10-band-eq, 3-band eq vom cleankanal, presence/resonance regelung an der endstufe) bin ich zu dem schluss gekommen, dass der grund für die besagten probleme in der box zu finden sein müsste.

    die combo ist offen und hat 2 von den valveking-lautsprechern drin. beim anspielen über eine framus mit 2x V30 drin traten diese probleme nicht auf. so hab ich mich entschieden mir eine box zuzulegen. der erfahrung einiger user nach soll eine 2x12er wohl am praktischsten sein, was sich mit meiner erfahrung deckt. es werden vielfach boxen von tubetown empfohlen. da ich maximal 500€ ausgeben will, tendentiell weniger, passt ds auch oreislich ganz gut.

    ich hab mich auf der seite vonn tt-cabs mal umgeschaut und folgendes entschieden:

    es soll ein V30 rein und zusätzlich ein lautsprecher, der, der flexibilität halber, den etwas kantigen klangcharachter des v30 ein wenig kompensiert (die box soll im gegensatz zu meinem sonstigen equipment eher was für lange zeit sein). besonders wichtig, ist mir, dass der lautsprecher möglichst rund in den höhen ist. welchen speaker könnte man hierzu verwenden? der v30 sollte hierbei dominant sein, das heißt, dass der 2. lautsprecher einen etwas kleineren wirkungsgrad haben sollte.

    zusätzlich hab ich ein paar fragen wegen der ausstattung der box:

    1) ist der klangunterschied zwischen einer box mit geschlossenem flex-back und einer box mit einer geschlossener rückwand groß?

    2) hat jemand erfahrungen mit dem diffusor? der erklärung auf der bestelseite nach ist das ding ziemlich praktisch.

    3) lohnt es sich für den lautsprecher Break-In zu bezahlen? wie schnell wird dasselbe ergebnis durch den gewöhnlichen betrieb von amp+box erreicht?

    4) welcher art sind die klangunterschiede zwischen den bauarten rex, rex pro und rex vertical slant ? lohnt es sich dafür 80€ mehr auszugeben?

    erfahrungen mit dieser boxen-serie würden mich ebenfalls interessieren
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 19.06.08   #2
    Ich kann dir nicht zu allem was sagen, ein paar Punkte möchte ich dir jedoch beantworten:
    1. Laut Dirk (TT) besteht kein Unterschied zwischen einer geschlossenen Box und einer mit geschlossenem Flex Back. Zu dieser Option rate ich dir auf jeden Fall! Bei guter Positionierung klingt die 2x12er clean wie verzerrt besser! als geschlossen. Das ist der Aufpreis auf alle Fälle wert.
    2. Der Diffusor würde sich bei beamenden Lautsprechern anbieten - das beamen beschreibt einen relativ schmalen Abstrahlwinkel der Hochmitten/Höhen, sehr speziell bei stärker verzerrten Sounds.
    Dieses Verhalten ist abhängig vom Lautsprecher.
    3. Ich glaube, der BreakIn lohnt sich nicht, wenn du die Box hast und ein Wochenende lang spielst (was man dann ja gerne macht) ist's getan.

    Zur Lautsprecherwahl empfiehlt es sich, hier mal reinzulesen: http://www.tt-cabs.com/tt_tech/doc/TTC-Boxen_und_Lautsprecher_Leitfaden.pdf

    Der v30 wird bei seinem Wirkungsgrad gegenüber anderen LS meist etwas dominant sein.
    Eine sehr gute Mischung ergibt anscheinend V30 und Greenback - ich selbst konnte mir davon noch kein Bild machen..

    Zur Rex-Serie kann ich dir nichts sagen, ich selbst habe das Brit/American-Cab mit 2 V30igern - ein eher an Fender-Cabs angelehntes Modell. Aber schau dich mal im TT-Cabs-Userthread um und frage direkt bei Dirk per mail nach.
    Wenn du klare Vorstellung hast bekommst du auch ne klare Antwort von ihm.

    Gruß Uli
     
  3. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 19.06.08   #3
    hab dank für dei info :)

    die frage mitm diffusor ist ja nun ob der v30 denn dei höhen und mitten besonders eng abstraht oder nicht. higain wird das haupteinsatzgebiet des speakers sein und, so gott will, bald endlich mal etwas lead-speilweise.
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 19.06.08   #4
    Huh, das ist natürlich Ansichtssache - ich persönlich schätze es, das der V30 in einem gewissen Bereich ein gewisses Durchdringvermögen hat.
    Für andere mag das zuviel sein.
    Aufdringlich finde ich es nicht, da gibt es schlimmere Kandidaten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping