Lautsprecher brummen

von freaky04, 01.06.05.

  1. freaky04

    freaky04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.06.05   #1
    Hallo,

    ich besitze eine selbstgebaute 2.12 Box. Aber seit einiger Zeit brummt diese ziemlich stark. Woran kann so etwas liegen und was macht man dagegen??

    MfG
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 01.06.05   #2
    Boxen sind rein passive Geräte und brummen nicht von selbst. Das Brummen entsteht VOR der Box, also in/an Gitarre, Verkabelung, Verstärker etc. Dort musst du suchen...

    Jens
     
  3. just-matze

    just-matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.05   #3
    sry falscher thread
     
  4. freaky04

    freaky04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 01.06.05   #4
    Also Gitarre und Verkabelungen sind in Ordnung. Da es bei allen Gitarren und allen Kabeln war. Wie suche ich denn jetzt nach dem Fehler??
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Brummen entsteht z.B. durch Erdungsschleifen (Stromversorgung checken, mal 'ne andere Steckdose nehmen, Stecker andersherum einstecken), durch Einstreuungen (Lampen...) etc. Und vor allem entsteht es vor bzw. im Verstärker, nicht erst in der Box.

    Was habt ihr denn geändert, als es angefangen hat zu brummen?

    Jens
     
  6. tonarchiv

    tonarchiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    10.09.11
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Hi allerseits!

    Brummt es nur, wenn die Endstufe aufgedreht ist? Wie hört sich das Brummen an: Konstant und immer gleich laut, oder ändert es sich in der Lautstärke bzw. Klangfarbe?

    Manchmal kommt ein Brummen davon, dass in der Endstufe ein Kondensator das Zeitliche gesegnet hat. Das Brummen ist dann da, sobald man die Endstufe einschaltet - völlig unabhängig vom Eingagngssignal - , und hört sich immer gleich an.

    Am besten ganz systematisch suchen: Alle Kabel weg bis auf die Verbindung Endstufe->Lautsprecher. Dann alles der Reihe nach wieder anschliessen und darauf achten, bei welcher Verbindung das Brummen anfängt.

    Man sollte immer darauf achten, dass man Mischpult und Endstufe möglichst an der gleichen Dose anschliesst, um Brummschlaufen zu vermeiden.

    Viel Glück!
     
  7. just-matze

    just-matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #7
    Es hat am Anfang auch schon gebrummt, nur sehr leise. Aber im Moment ist dies ziemlich laut und unerträglich. Im cleanen Kanal ist das Brummen weniger , in den Gain Kanälen wird das dann immer mehr. Kann es eventuell auch an den Röhren liegen??


    also ich schalte den verstärker an....warte nen paar minuten und dann schalt ich den standby schalter um. Erst ist nichts und dann nach 5 Sekunden kommt ein konstantes Brummen. Die Lautstärke ist wie oben gesagt im cleanen Kanal nicht so hoch, in den Verzerrten sehr laut.


    Wie mach ich das denn?? Also ohne Schaltplan und Ähnlichem.

    MfG
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.06.05   #8
    Ich tippe eher nein. Dass ein leises Brummen bei hoher Verzerrung lauter ist, ist auch so einleuchtend -> Kompression...

    Na, das hört sich mir doch sehr nach einer Rückkopplung an. Geh mal ein paar Schritte vom Amp weg und schau, ob's besser wird. Oder mal die Saiten abdämpfen...


    Nicht IM Verstärker die Kabel abziehen. Sondern die Verbindungskabel.
    Also: Erstmal nur den Amp und die Box verbinden. Keine Effekte o.ä., keine Gitarre anschließen. Anschalten, hören ob's brummt. Dann mal ein GitarrenKABEL einstecken. Danach die Gitarre anstöpseln. usw. jedesmal hören, ob es brummt.
    Dann kannst du nach und nach mit evtl. Bodentretern o.ä. weitermachen, bis du herausfindest, was du "dazutun" musst, um das Brummen zu erzeugen.
    "Systematische Fehlersuche" nennt sich das und geht ganz ohne Schaltplan...

    Jens
     
  9. just-matze

    just-matze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    19.09.05
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #9
    Hi,

    thx. Ist wieder alles oky......war zu nahe an dem Amp :D
     
  10. ANMATI

    ANMATI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.05   #10
    Bei uns hats auch mal ständig gebrummt und man hat immer an den Strings eine gewischt bekommen: Steckdose war nicht geerdet!
     
  11. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 30.06.05   #11
    Mod-Edit: ***LEBENSGEFÄHRLICHEN VORSCHLAG GELÖSCHT*** .Jens

    Jatzt ist wichtig zu wissen woher der Brumm kommt.
    Trafos ohne Entstörkondensator (wie bei vielen Halogenlampen), Motoren, Kühlschränke,
    Nebelmaschienen, Pumpen, Netzteile für Neonröhren...etc. Alle diese Geräte sind manchmal Brummer. Bei vielen Audioeingängen gibt es einen Ground Lift Schalter. Für Gitarren gibt es im Handel Trenntrafos Gitarrenkabel oder DI´s
    Ansonsten hilft nur eines:
    Eigene Masse ziehen und das ist echt Arbeit! Habs in meinem Studio gemacht.
    Sehr großer Streß!
    geht aber auch mit einem Trenn-Trafo der die Leistung aushält.
    CV
     
Die Seite wird geladen...

mapping