Lautsprecher und die Klangfarbe

von JohnC.Dark, 24.03.05.

  1. JohnC.Dark

    JohnC.Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    23.01.14
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 24.03.05   #1
    Hi Leutz,

    ich beschäftige mich in letzter Zeit viel mit Tontechnik. Und da sind ein paar Sachen, die ich mir mit meinem derzeitigen Wissen nicht erklären konnte:

    1. Wie gibt ein Lautsprecher, die Klangfarbe eines Instrumentes wieder?

    Und ich habe ausgerechnet -> Ein Ton mit 50Hz, schwingt in einer Sekunde
    etwa 335 Meter weit (durchschnittliche Schallgeschwindigkeit). Also ist eine Schwingung = 335 / 50 = 6,7 Meter lang.

    2. wie um alles in der Welt macht mir eine Membran mit vielleicht +/- 1/2 Zentimeter Weg, eine 6,7 Meter lange Schwingung?

    und

    3. Wie schafft sie es gleichzeitig, verschiede Töne zu machen mit verschieden Klangfarben?

    Ich hab noch tausend andere fragen :) aber die beschäftigen mich derzeit am meisten. Ich hoffe ich habe keine Kleinigkeit übersehen, die alles mir dann alles logisch macht :o

    bis denne
    JohnC.
     
  2. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.03.05   #2
    Zu 2:
    Wie schafft ein Auto es mit Rädern von weniger als nem Meter Umfang, viele Kilometer zurückzulegen:
    Bei 50 Hertz dauert eine Schwingung 0,02 Sekunden!
    Wenn die Membran sich also in 0,02 Sekunden hin und zurück bewegt, erzeugt sie eine Schwingung von 50 Hertz!

    Zu 3:
    Charakteristisch für die Klangfarbe sind die Obertöne!
    Und die werden so wiedergegeben, dass die Schwingungen sich überlagern!
    Die Summe der Sinusfunktionen der Töne ist dann die Bewegung des Speakers...
     
Die Seite wird geladen...

mapping