Lautstärke bei Bandprobe?

Tonic
Tonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Registriert
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Hallo!
Ich habe mal eine Frage an alle, die in einer Band sind bzw schon in einer waren. Wie handhabt ihr das mit den Geräuschpegel? Bei uns ist es immer zu laut, folgelich ziehen wie Gehörschutz an und zwar diese billigen aus dem Baumarkt, damit wir kein Schäden an den Ohren bekommen. Jedoch wird der Sound dadurch leider sehr bescheiden und man spielt automatisch irgendwie relativ unsauber, da man sich nichtmehr gut und klar hört.

Und mit leiser spielen funktioniert irgendwie alles nicht, was würdet ihr bei sowas machen bzw wie macht ihr es ?
 
Eigenschaft
 
N!tro
N!tro
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.08
Registriert
03.04.05
Beiträge
180
Kekse
36
Ort
fd
Musikergehörschutz besorgen.

Die Dinger gibts beim Akustiker oder auch in Musikläden.

Das sind Stöpsel mit Filtern, die für eine lineare Dämpfung sorgen, d.h. der Klang wird nur leiser aber nicht verfälscht. Die Dinger benutze ich auch ab und zu auf Konzerten, wenns wirklich extrem laut wird. Im Proberaum spielen wir aber meistens garnicht so laut, dass man die bräuchte, soll ja kein Wettkampf sein wer am lautesten ist, sondern einen passenden Bandsound ergeben und unser Bandsound ist zwar laut, aber nicht zu laut.
 
LoneLobo
LoneLobo
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
13.04.04
Beiträge
8.488
Kekse
22.279
Ort
Österreich
So leise wie möglich...dabei gibt meistens das Schlagzeug die Lautstärke vor.
 
Tonic
Tonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Registriert
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
LoneLobo schrieb:
So leise wie möglich...dabei gibt meistens das Schlagzeug die Lautstärke vor.

eben das ist bei uns das Problem^^
Der kriegt es nicht so gut hin leise zu spielen. Naja nächste Woche haben wir eh Pause ich werd ihn danach mal drauf ansprechen, danke!
 
LongLostHope
LongLostHope
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.18
Registriert
05.04.05
Beiträge
3.420
Kekse
8.971
Ort
Bodensee
Also ich wäre inzwischen taub hätte ich nicht immer nen Gehörschutz benutzt.


Einfach 20 € hinblättern dann hast Alpine-Stöpsel und die sind super!
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Ich würde es anders Probieren.

Geh zu deinem HNO-Artzt und sag ihm dass du Musiker bist...er macht dann lustige Hörtests und schreibt dir dann ein Rezept für angepassten Gehörschutz.

Die Dinger sind klasse, stören nicht im Ohr und haben nen guten Klang.
Und jenachdem musst du sie nicht bezahlen;)
 
Tonic
Tonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Registriert
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Danke, steckt man die so tief ins Ohr rein? Hätte da nämlich ein kleines Problem dann....meine HNO Ärztin hat gesagt ich habe eine gute Ohrenschmalzproduktion....der Rest klärt sich ja von alleine :)
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.193
Kekse
37.542
Ort
Köln
Also so tief steckste die dir net ins Ohr.....die werden extra angepasst.

D.h. da kommt so´n lustiger Praktikant mit ner Spritze (ohne Nadel!) in der so´n warmes Wachs ähnliches Zeug iss und sprüht dir das so in die ohrmuschel.


Dann wird aus diesem Abdruck der Gehörschutz gemacht....vom Gefühl in etwa wie in-ear Kopfhörer
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.260
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
Tonic schrieb:
Danke, steckt man die so tief ins Ohr rein? Hätte da nämlich ein kleines Problem dann....meine HNO Ärztin hat gesagt ich habe eine gute Ohrenschmalzproduktion....der Rest klärt sich ja von alleine :)

Verrückt - aber die Dinger kann man sogar reinigen!!
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.065
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
Bierschinken schrieb:
... Geh zu deinem HNO-Artzt und sag ihm dass du Musiker bist...er macht dann lustige Hörtests und schreibt dir dann ein Rezept für angepassten Gehörschutz....

...schön wärs gewesen!

Meine Frau ist Musiklehrerin + Musikerin, hatte auch ein eindeutiges Rezept vom Arzt und die Krankenversicherung hat trotz deutlich meßbarer Hörschäden keinen Cent bezahlt!
 
Leo der Bassist
Leo der Bassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.08
Registriert
05.08.05
Beiträge
113
Kekse
6
Ort
Münster
ich hhab auch die alpine Teile,haben alle in unserer Band und wir sind echt gut zufrieden.Wegen der Lautstärker,wir spielen so laut,dass das schlagzeug fast unterkommt!Mein Gitarrist hat einen Recto,den hat er zwar nur knap zur hälfte auf aber meinen 150W Warwick übertönt er trotzdem!ja,so laut is das!
 
R
rock_on
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.11
Registriert
13.12.04
Beiträge
754
Kekse
351
Oh man...nen Recto halb auf ihr Deppen :D Gehörschutz rein und dann ans Schlagzeug anpassen. N bissle zamreissen muss sich n guter Drummer aber auch können ;)
 
Tonic
Tonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.07
Registriert
19.03.05
Beiträge
766
Kekse
199
Ort
Leverkusen
Spittbull schrieb:
Verrückt - aber die Dinger kann man sogar reinigen!!

Klasse:great: Wie ich diese Micky Maus Antworten mag...


Ich werd mir diese Ohrstöpsel mal besorgen danke, was kosten die in etwa?

/edit 20 Euro ok habs gesehen^^
 
Leo der Bassist
Leo der Bassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.08
Registriert
05.08.05
Beiträge
113
Kekse
6
Ort
Münster
die Lautstärke is geil so,kommt wenigstens nie das Problem auf,dass das Schlagzeug zu leise ist und wenn ich erstmal mein neues Bassstack habe,gehts noch n bissle lauter denk ich;)
 
R
rock_on
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.11
Registriert
13.12.04
Beiträge
754
Kekse
351
Du Hengst. Laut aufdrehen ist schon schwer :)
 
Leo der Bassist
Leo der Bassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.08
Registriert
05.08.05
Beiträge
113
Kekse
6
Ort
Münster
lol,nee,nich wirklich;)klappt eigendlich ganz gut,bei dem recto is es glaub ich der 2.oder 3. Drehknopf von links ;)einfach nach rechts drehen :D
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.260
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
Tonic schrieb:
Klasse:great: Wie ich diese Micky Maus Antworten mag...


Ich werd mir diese Ohrstöpsel mal besorgen danke, was kosten die in etwa?

/edit 20 Euro ok habs gesehen^^


Sorry, aber ein bischen musst ich das auf die Schippe nehmen...

Besorg dir die Dinger, hab sie auch, das Geld sind sie wirklich wert!!
Und deine Ohren werden auch mit 60 noch (zumindest einigermaßen) funktionieren... :great:
 
Alexa
Alexa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.14
Registriert
27.12.04
Beiträge
707
Kekse
279
Kommt halt darauf an ob man hier die Ursache Bekämpfen möchte oder einfach nur die Symptome.

Möchte man nur laut spielen, bzw. kann sich keiner am Riemen reißen, dann hilft es nur gegen die Symptome anzugehen und mit Ohrstöpseln zu arbeiten.

Geht man gegen die Ursache an, so kann man sich darauf einigen, dass die unplugged Instrumente wie Drums und Bläser die maximale Lautstärke vorgeben und die elektrisch verstärkten Instrumente passen sich dem an.
Hierbei gilt auch, dass z.B. ein Schlagzeug auch ohne Dynamikverlust leise gespielt werden kann.

Es ist sogar so, dass eine gut trainierte Gesangsstimme sich in einer Band auch ohne Verstärkung durchsetzen kann.

Dies hängt natürlich von Faktoren wie Selbstdisziplin, Können und natürlich auch des Wollens ab.

Bei gewissen Konzerten mit extrem schlechten Bedingungen läßt es sich meißtens nicht vermeiden, dass mann die volle Dröhnung der Boxen abbekommt und man mit einem Tinitus den Abend verläßt, aber bei Proben kann ich darauf verzichten und daher Proben wir in moderater Lautstärke ohne das wir Ohrenstöpsen brauchen würden.
War früher anders, aber man wird ja auch alt, vernünftiger, und achtet mehr auf seinen Körper ;)

Gruß,
Alexandra
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.260
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
Alexa schrieb:
Es ist sogar so, dass eine gut trainierte Gesangsstimme sich in einer Band auch ohne Verstärkung durchsetzen kann.

Das kommt seeehr auf die Musikrichtung an!!

Jedoch machen wirs auch nicht anders - Drummer spielt, der rest passt die Lautstärke an
und los gehts...!
 
Leo der Bassist
Leo der Bassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.08
Registriert
05.08.05
Beiträge
113
Kekse
6
Ort
Münster
@Alexa:wenn man natürlich ne Band mit Bläser-Mist hat undso,dann muss man sich nazürlich anpasse,spielt man allerdings hard Rock so gibt der Schlagzeuger voll gas un dann müssen die Gitarren auch LAUT!:rock:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben