Lautstärkeverhältnisse für Auftritte

von blackman, 31.03.06.

  1. blackman

    blackman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #1
    Hi,
    ich bin bereits seit Jahren auf der Suche nach einem Patentrezept für das einstellen des Gesamtlautstärkepegels und der Lautstärkeverhältnisse der einzelnen Sounds. Mich würde ganz einfach interessieren wie ihr vorgeht.
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 31.03.06   #2
    Alles reinhauen, was da ist und nach dem Konzert die abgefallenen Ohren der Zuschauer einsammeln.:D
    Kann man höchstbietend verkaufen:

    Otternasen!
    Will wer Otternasen!
    Frische Otternasen!

    Ach ne!
    Es geht ja um Ohren!
     
  3. blackman

    blackman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    29.04.06
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.06   #3
    Gibt es auch Zaunkönigleber ; )
     
  4. markus85

    markus85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 01.04.06   #4
    @blackman

    Ein Patentrezept gibt es leider nicht. Es hängt halt stark von den Liedern ab, die man spielen will. Manchmal sind die Keys mehr im Vordergrund, manchmal eher dezent.
    Deswegen versuche ich alle Sounds so zu programmieren, dass sie in etwa die selbe Lautstärke haben. Beim Soundcheck wird dann die Gesamtlautstärke an die Gitarre angepasst und je nach Song beginnt dann die Fummellei mal lauter mal leiser... :rolleyes:

    Jemand, der am Mischpult sitzt, alle Lieder kennt und vertrauenswürdig ist, wäre natürlich die beste Lösung :D

    Schönes Wochenende,
    Markus
     
  5. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 02.04.06   #5
    @blackman

    :rolleyes: Lautstärkenunterschiede nach Höreindruck am Key anpassen und dann in den Mischer.
     
  6. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 03.04.06   #6
    und eben schauen was ihr für musik macht...

    bei langsamer ruhiger musik eher leise, wenns hart wird darfs auch ruhig laut werden finde ich.



    mfg mott
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 03.04.06   #7
    das find ich zu allgemein...

    bei ruhiger musik darf z.b. ein klaviersound auch gerne mal im vordergrund stehen = laut sein...
     
  8. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 03.04.06   #8
    Da das Ohr bei der Lautstärkebelastung im Konzert immer weniger hört,
    muss man das ausgleichen, indem man die Lautstärke schrittweise anhebt. :D
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 03.04.06   #9
    aber das geht nur, wenn man erstens leise genug anfängt und zweitens alles selber mischt (also ohne FOH) ;)
     
  10. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 03.04.06   #10
    Ich finde es ist nicht alleine die Aufgabe des Keyboarders die Lautstärken der Sounds zu kontrollieren. Dazu ist auch viel Disziplin in der Band notwendig. Denn was helfen dir perfekt abgestimmte Sounds, wenn die Kollegen jedesmal andere Pegel erzeugen.
    Sicherlich sollte jeder seine Sounds ohne größere Pegelsprünge zur Verfügung haben. ich selbst habe die Lautstärken in meinen Masterkeybard-Setups gespeichert - trotzdem muss man noch die Chance haben Ab- und Zuzugeben. Das mache ich dann mit meinem Sub-Mixer.

    Aber wie gesagt - wenn die Kollegen nicht auch jedemal die gleichen Pegel bringen, bist du nur am die ganze Zeit am rumschrauben.

    Micha
     
  11. klausl2107

    klausl2107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    65
    Erstellt: 03.04.06   #11
    Objektiv die lautstärke zu höhren fällt mir persönlich sehr sehr schwer. Ich mach die Lautstärkenabgleich "innerhalb" einer Performance (.. bzw. combinations, .. und wie sie halt alle heissen ...) mit steinberg wavelab und mess dort die loudness (nicht die peaks).
     
  12. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 03.04.06   #12
    Als ich noch in einer Band spielte, lösten wir das Problem, indem jeder einen aktiven Monitor hatte, der nur seine Instrumente wiedergab.
    Sonst schraubt man sich wirklich ins unendliche:cool:
     
  13. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 06.04.06   #13
    So ein Patentrezept suche ich auch schon seit Ewigkeiten...
     
  14. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 06.04.06   #14
    Ich passe meine Verhältnisse per Pegelanzeige im Submischer an.
    Trotzdem gibt's Sounds die immer etwas aus der Reihe tanzen (sowohl + als auch - )
    Da wir unseren eigenen Mischer haben und auch unsere eigene PA, habe ich im Siderack
    noch nen eigenen Compressor der diese Pegelunterschiede etwas auffängt.
    Ob's draußen was bringt, vermag ich nicht einzuschätzen. Unser Mischer meint, seit dem
    der Compressor dabei ist, klingt's besser.

    Grooves
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 07.04.06   #15
    Also bevor man sich auf irgendwelche Pegelanzeigen, RMS-Werte usw. verlässt, die über die "Lautheit" eigentlich gar nichts aussagen, kann ich nur empfehlen, sich auf die eigenen Öhrchen zu verlassen.
    Ein halbwegs vernünftiger Monitormix (bei dem das Keyboard durchaus etwas lauter sein darf als der Rest) und dann immer dafür sorgen, dass der gehörte Lautstärkeeindruck in etwa gleich bleibt - oder eben nicht, wenn man sich z.b. im Solo mal "nach vorne spielen" muss.

    Ich hab auch alles durcgh, aber es gibt für sowas kein besseres Werkzeug als das eigene Gehör. Das muss man zwar auf diese Aufgabe hin etwa trainieren, aber dann geht das wunderbar.
    Ich spiele seit Jahren nur noch mit zwei Volume-Pedalen und schenke mir größtenteils die Lautstärke-Programmierung und bin damit immer gut gefahren.

    Jens
     
  16. tom-poli

    tom-poli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    6.06.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #16
    Das Problem kenne ich. Meine Lösung: ich speicher Setups, wobei das erste der "normale" Klaviersound ist, der beim Soundcheck genommen wird. Dann kommt ein Setup für Soli, der etwas lauter ist und die anderen Sounds versuche ich im Verhältnis zu dem "Normal-Klavier" lautstärkemäßig zu speichern. Klappt ganz gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping