Lead Gitarrist dreht durch

von trailerm, 21.10.07.

  1. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 21.10.07   #1
    Hi,

    Die Band in der ich spiele hat ein riesiges Problem und zwar unser Lead Gitarrist (wie im Titel genannt) dreht durch. Wir wollen Power Metal machen und zwar in die Richtung von Bands wie Hammerfall, Primal Fear, Blind Guardian sowie Gamma Ray, aber unser Lead Gitarrist, ebenso einer unserer Songwriter, sagt das für ihn so was zu langweilig wäre.

    Er würde eine Mischung aus Manowar, Iron Maiden und Dragonforce machen. So soviel heißen er knallt uns nur komplizierte sowie sau schnelle Lieder dahin. Er setzt viel zu sehr auf Spieltechnik und das schon auf unserem ersten Liedern (Wir spielen erst seit einem Jahr zusammen).

    Wenn ich Lieder schreibe haut er komplizierte Soli rein und wenn er Lieder schreibt dann passt da keine Rythm. Gitarre bei.

    Wir legen vor allem wert drauf, dass man bei unseren Liedern mitsingen kann und das auch wenn diese nicht kompliziert sind Stimmung aufkommt. Er legt wert darauf, dass die Lieder kompliziert sind und schnell sind. Es interessiert ihn gar nicht ob einer bei seinen Liedern mitsingen kann. Selbst Songtexte zu seinen Liedern zu finden sind sehr schwer.

    Könnt ihr uns Tipps geben was wir machen sollen?! z.B. was wir falsch machen und wie können wir es verbessern?

    Danke schon mal im Voraus für Tipps.

    Cheers,

    Trailer
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.10.07   #2
    Ihr wollt nicht, was er macht und er nicht, was ihr wollt. Eindeutiger kann es ja nicht mehr sein, dass ihr überhaupt nicht zusammenpasst.

    Der eine will halt ans Meer, der andere in die Berge. Da ist es besser für alle, wenn das offen, sachlich und ohne Streit festgestellt wird und dann jeder seine eigenen Wege geht.
     
  3. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 21.10.07   #3
    ja das konnte ich mir schon denken das mir einer so ankommt. das soll heißen vier wollen in die Berge und einer ans Meer. Also unser Rythm. Gitarrist, unser Schlagzeuger, unsere Sängerin und ich sind uns schon einig in welche Richtung es gehen soll aber unser Lead Gitarrist der eben nicht.
    Also du meinst wir sollen uns von ihm trennen?
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.10.07   #4
    Über Probleme reden hat noch nie jemandem geschadet.
    Ihr wollt doch zusammen, nicht gegeneinander musik machen.
    Irgendwann endet es so, das es 2 gruppen gibt:
    Er und Ihr
    Hab das selber miterlebt.
    Aus dem "ihr" wird gerade eine neue eigenständige Band!
    Was ich damit sagen will: hoff nciht das es schon irgendwie klappt,
    handelt lieber früh, dann lässt sich nich was retten.

    Gerade Gitarristen haben oft das bedürfniss zu beweisen wie gut sie sind (tut mir leid für das klischee liebe 6 saiter :p). Natürlich ist das auch bei anderen instrumenten mal der fall.
    Da spielt der basser über einenen rockigen teil so ne komich esoli bassline, oder der drummer muss einen straigten tackt durch irgendwelche komplizierten stops aufwerten...
    So sollte man jedem musiker einfach ab und an mal platz für spielereien lassen (Der gitarrist bekommt so sein klischeebehaftetes Solo).

    Technische Musik hat vor und nachteile. Eins ist Fakt:
    Rein technische musik wird NUR von Musikern gemocht, da diese es einfach beeindruckend finden. Der "normale" zuhörer kann damit nichts anfangen. So muss man eben eine mischung finden zwischen "verständlich" und "technisch".
    Manchmal ists auch wirklich cool einen part einzubauen den keiner checkt, aber dann muss einem auch klar sein das man gerade das gefühl vermittelt, was der deutsceh gerne mit "HÄ?" umschreibt.

    Setzt euch zusammen und schaut erstmal was ihr eigentlich machen wollt. Wohin ihr gelangen wollt, wen ihr evtl ansrprechen wollt, aber vielmehr: was euch anspricht.
    Eine Band die über ihrem Können arbeitet funktioniert einfach nciht richtig. Das merkt selbst der nicht musikalische zuhörer!
    Eine Band zu sein heisst ja, zusammen musik zu machen, und nicht "ihr spielt was ich euch sage". Es heisst das Parts nciht genommen werden, wenn sie jemanden aus der Band nciht gefallen. Klar kann man mal ne ausnahme machen und dem drummer seinen lieblingsparts lassen, auch wenn die anderen den nciht so dolle finden... aber das sollte eben genau das bleiben: eine ausnahme.

    Was ihr genau sagen sollt, kann ich dir nciht sagen. Das ist situationsbedingt, und man weiß es eben selber am bessten :)
    Was ich dir auf jedenfall sagen kann: Macht es so schnell wie möglich!
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.10.07   #5
    Ihr von ihm oder er von euch. Er kann euch nicht zwingen und ihr ihn nicht. Also...
     
  6. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 21.10.07   #6
    danke für die antworten.

    Wir haben heut/ gestern abend geschlagene 2 - 3 Stunden diskutiert was wir machen, wie wirs machen und in welche richtung es gehen soll.

    Und was kam raus? Er bleibt bei seiner sache. wir haben so oft versucht auf ihn zu zugehen aber neee das passt ihm nich dann wieder das nich..... man kanns ihm nicht recht mahcen und er hat nen dickkopf.
    Er ist ein sehr guter gitarrist und wir würden uns ungerne von ihm trennen aber langsam seh ich Rot.
     
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Dann glaub mir wenn ich sage: Es wird nicht besser!

    Wir haben uns kürzlich von unserem Sänger und Leadgitarristenn getrennt (wobei das noch nichtmal ofiziell ist). Eben aus naja "ähnlichen" gründen. Er studiert musik und ist sonst auch immer sehr kreativ. Aber wir kommen auch ohne ihn klar, wie wir jezt merken, und das miteinander ist viel entspannter. Auch er wird ohne uns seinen weg gehen und sicherlich glücklicher damit sein. Lieber in frieden trennen als... naja ^^
    Damit will ich sagen: Es war in jedem fall die richtige Entscheidung!
     
  8. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 21.10.07   #8
    Hans_3 hat es auf den Punkt gebracht.

    Als Kompromiss, wenn ihr euren "Lead" unbedingt behalten wollt:

    ihr seid 5 ->

    1/5tel der Stücke nach seiner Vorstellung,
    4/5tel der Stücke nach der Mehrheit
    .

    Die Gigs werden dann zeigen, welche Nummern besser ankommen...

    Erfordert allerdings von allen sehr viel Disziplin und Teamgeist und klappt deswegen sehr selten.

    Falls kein für alle tragbarer Kompromiss dauerhaft möglich ist -> split!

    davon geht die Welt dann auch nicht unter, andere Mütter haben auch nette (Gitarristen)...

    LG
    RJJC
     
  9. Fadenscheinig

    Fadenscheinig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 21.10.07   #9
    Naja, bevor die ganze Band unter einem Mitglied leidet würd ich den Rauswurf vorziehen.. so hart es auch klingen mag D:

    Gitarristen gibts genug, ich wette dass es dort noch einen passenden für euch gibt :great:
     
  10. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 21.10.07   #10
    Hm...trennt euch von ihm. Ich glaube, dass es bei Gitarristen eh das kleinste Problem sein wird, einen neuen zu finden...
     
  11. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 21.10.07   #11
    Ist das euer erster Rauswurf? Macht euch nichts draus, es wird bestimmt nicht der letzte in eurem Musikerleben sein! Aber wenn es nicht geht dann lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

    Mal ganz davon abgesehen haben seine musikalischen Vorlieben nichts mit "Durchdrehen" zu tun sondern einfach mit einem anderen Musikgeschmack.
     
  12. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 21.10.07   #12
    Naja wir haben sozusagen bis jetzt getrennt Lieder geschreiben.
    Also er als Lead Gitarrist hat Lieder in seinem Style und ich als Basser habe Lieder in meinem Style geschrieben.

    Zwar hat sich der eine von dem andern Tipps geholt, aber die Lieder sind von Grund auf verschieden und wir würden gerne eine Richtung gehen. Und das wäre Power Metal und seine Lieder liegen eher bei Hard Rock bzw. New Wave of Britsh Heavy Metal, sprich Iron Maiden. Außerdem ist der Aufbau der Lieder zu kompliziert, sprich nicht spielbar.

    Aber das größte Problem ist das wir nicht wissen was er will. Wir konnten uns gestern nach 3 Stunden immer noch nicht einigen. Ich habe ihm sämtlich Bands die ich auf dem PC habe und die Power Metal, True Metal und schlag mich Tod gezeigt. Mit nichts war er zufrieden. Er will einerseits was anspruchsvolles machen, so wie z.B. Dragonforce andererseits will er dann wieder einfachste "Partymusik" machen wie z.B.
    Breaking the Law.

    Und wir wir haben ihm wirklich alles gezeigt die ganze Palette, von Blind Guardian über Hammerfall, Nightwish, Primal Fear, Mystic Prophecy, Masterplan, Majesty, Kamelot, Iron Savior, Helloween, Grave Digger, Gamma Ray, Freedom Call, Firewind, Edguy, Dreamland, Dream Evil, Brainstorm, Black Majesty.
    Mit nichts aber auch gar nix war er zufrieden. Und diese Bands gehen doch teilweise weit auseinander, bezüglich Gitarrenspiel und Geschmack.
     
  13. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 21.10.07   #13
    Mal abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, wie man 2 so arg ähnliche Richtungen nicht zusammen kriegen kann (oder die Bezeichnungen sind falsch gewählt) - 3 Möglichkeiten:

    1. die Chance nutzen und sich selbst dabei "hochleveln" (nein ich spiele kein WoW), das machen wir bei uns gerade, allerdings durch Beschluss der Leitung und freiwillige Akzeptanz dessen durch den Rest. Es gibt da also keine Gegenstimmen.

    2. Ihn an den richtigen Stellen sein Zeug machen lassen, aber ansonsten soll er sein Präsentationsego zuhause mit Dosenband und Webcam ausleben wie alle anderen auch.

    3. Personelle Veränderungen.
     
  14. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 21.10.07   #14
    @PaddyShadow

    Das von dir angesprochene Hochleveln kommt doch mit der Zeit, oder etwa nicht?
    Ich denke jede Band fängt mal klein an und so sollte es auch sein wenn irgentwann mal was draus werden soll. Ich spiele jetzt knapp ein Jahr Bass genauso wie unser Schlagzeuger ein ja trommelt, ich denke da ist es etwas zuviel verlangt schon komplexere Lieder zu spielen. Das heisst auch er steht über unserem Können mit seinem Können. Ihm ist das einfach alles zu langweilig. Er spielt jetzt schon gute 2-3 Jahre Gitarre.

    Zu deiner Aussage das man diese Musikrichtungen nicht unter einen Hut bekommt kann ich nur sagen, dass es bei ihm so ist, dass er nur bestimmte Lieder gut findent, Ausnahmen also. Aber völlig zusammenhang los halt. Das heisst man kann nicht ausmachen was ihm jetzt wirklich passt und was nicht. Und er kann es auch nicht wirklich beschreiben, sonst wären wir gesten zu einer Einigung gekommen.
     
  15. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 21.10.07   #15
    Halb und halb. Man kann entweder warten, bis es sich einschleicht, oder es aktiv angehen, indem sich einfach reinstürzt, egal ob es erstmal zu "schwer" erscheint.
     
  16. Reaper666

    Reaper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.07   #16
    Also ich als Drummer aus Trailerms Band muss dazugestehen das das was in unseren Liedern verlangt wird extrem schwer ist weil es schwere techniken benötigt um diese zu spielen. Sowas kann man mal in 10 Jahren machen aber nicht schon beim ersten Album.

    Ich würde sagen man(n) wartet noch mit sowas und lernt erstmal alle techniken einwanfrei. Lustig fand ich als unser Lead G. am nächsten tag fragte: "Habt ihr euch geeinigt was wir jetzt für musik machen?" Also erst sagt er nur nein/ Langweilig/ Öde..... (keine ahnung was der alles zu mekern hatte) aber dann legt er uns die angelegenheit in den schoss und wir können zu sehen.

    Also ich bin kurz davor zu sagen pack deinen amp und tschös. Gitarristen die sowas machen wollen wie wir anderen vie gibt es doch wie sand am meer.

    @Real-JJCale
    auf deine sache mit dem 1/5 und 4/5 das sieht bei uns so aus:

    1/5 sind Drummer, Basser, Ryth. Gitarrist und Vocals
    4/5 unser Lead Gitarrist

    Danke schonmal für die vielen Antworten und Tipps

    Mfg
    Reaper666
     
  17. Crocodog

    Crocodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    13.07.11
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bochum, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.10.07   #17
    Irgendwie klingt das nach eine fabelhaften Metapher für eine Beziehung, die nicht mehr funktioniert. Aber keiner will das erste Wort sprechen! Nur weil er gut spielt, oder vielleicht spielerisch auf einem höheren Niveau ist, hat er davon herzlich wenig, wenn er sich wie ein Egomane verhält und in keinster Weise auf die Argumente der anderen vier Bandmitglieder eingeht. Meiner Meinung nach solltet ihr den Typen einfach rauswerfen, denn gute Gitarristen sind nicht so arg schwer zu finden, und die Chancen stehen gut, dass schon der erste, auf den ihr bei der Suche stoßt, um einiges umgänglicher ist und bereit ist, gemeinsam mit anderen und nicht wie ein peinlicher Einzelkämpfer zu agieren.
     
  18. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.10.07   #18
    Stimmt :)

    Nebenbei: Juchu ein Moerser. Bin gebürtiger Moerser, leb aber in Neukirchen :great:
    wenn du zufällig gitarrist bist, kannste dich gerne mal melden :p

    @Topic:
    Selbst im Board sind alle derselben Meinung, da muss man ja nicht lange nachdenken :great:
     
  19. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 22.10.07   #19
    Klingt nach Solomusiker mit Begleitband. Manche können nur so, aber das ist ja hier nicht angedacht. Also unterstütze ich die Äußerungen in Richtung Kündigung.

    DAS finde ich als Einstellung allerdings katastrophal. "Wir machen heute einfach irgendwas. Gut machen können wirs ja dann beim nächsten Mal.". Man sollte immer knapp unter seinem Limit arbeiten und dieses ständig bewusst schieben.

    Soll nicht heißen, ihr sollt das alles mitmachen, wie es euch vorgesetzt wird. Aber sich vor der nächsten Entwicklungsstufe drücken ist der erste Schritt ins Abseits. Ich hab bis vor einem Jahr den Fehler gemacht und mir Sachen "vereinfacht" oder bleiben lassen, das rächt sich jetzt, wo ich mit 24 altersmäßig für einen Teil meiner musikalischen Ziele fast weg vom Fenster bin und erstmal kräftig nacharbeiten darf.
     
  20. Reaper666

    Reaper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #20
    Ja so war das nun nicht gemeint ist schon klar das wir schonmal über unser können gehen müssen um was zu lernen nur das sind halt techniken die erstmal sitzen müssen und zwar schon zu 120%. Nur es reicht ja erstmal wenn man mal die techniken anschneidet und die schon wenigstens etwas kann als das man die schon 120% können muss oder nicht???
     
Die Seite wird geladen...