Lefthand / Linkshänder Probleme

von e-R@Z0r, 10.09.05.

  1. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 10.09.05   #1
    Hallo,
    wie der Titel schon sagt um die Probleme eines Linkshänders, wie mir :D.
    Ich wollte mal fragen, was ihr als Linkshänder schon für Erfahrungen mit Instrumentenproblemen oder anders gemacht habt.





    e-R@Z0r
     
  2. Opium

    Opium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    28.05.09
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 10.09.05   #2
    Mhhh da ich selbst kein linkshänder bin nicht viele :D
    Aber es hat mal ein linkshänder auf meinem bass gespielt
    das beste war er hat ihn einfach umgedreht und mit der g-saite oben
    und der E ganz unten.sah auf jeden fall lustig aus.
     
  3. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 10.09.05   #3
    bin linkshänder und spiel bass und gitarre wie ein rechtshänder. hab da keine probleme, kommt mir sogar noch leichter vor.
     
  4. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.09.05   #4
    ich bin linkshänder spiele mit links, ohne probleme
     
  5. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.09.05   #5
    Also ich als Rechtshänder spiele ja mit beiden Händen. Ebenfalls ohne Probleme.

    SCNR, Pablo
     
  6. Zakkrifice

    Zakkrifice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.09.05   #6
    SPAMALARM!!!!!

    Also, Jungs, ich glaub der Threadersteller hat seine Frage Ernstgemeint!!! :screwy:

    @Topic:
    Ich bin Lnkshänder, habe aber zum Glück da Gitarrespielen "rechtsrum" gelernt. Vorteil: Wenn irgendwo ne Klampfe steht, dann nehm ich die und spiel. Als echter Linkshänder keine Chance!!

    Unser Basser spielt Lefthand, und der hat halt das Problem, dass er nur nen billig-Lefthand Bass hat, aber in erschwinglicher Preisklasse keinen Bass beibekommt, weils da einfach kein Angebot gibt.

    Auch ein Problem: Wenn man auf der Bühne in Status-Quo-Manier was machen will, dann fällt er weg, weil er die Klampfe falsch rum hat!
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 11.09.05   #7
    Ma ganz langsam mit die jungen Pferde. Ich hab ernsthaft versucht zu verstehen, wie herum freaky_fnk nun das Instrument hällt. Die von mir zitierte Aussage ist wohl wirklich nicht eindeutig.

    Ausserdem sind wir hier in der Plauderecke, da wird man ja wohl noch ein Spässchen machen dürfen ohne gleich den Vogel gezeigt zu bekommen.

    Gruesse, Pablo
     
  8. Zakkrifice

    Zakkrifice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.09.05   #8
    Jo, Sorry, so drastisch wars auch net gemeint...........einmal im Leben setzt man so nen besch... Smiley ein und schon wird falsch aufgefasst!

    Son Mist.........
     
  9. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 11.09.05   #9
    na wie rum werd ich wohl spielen wenn ich schreibe ich spiele mit links. zugegeben, ich hätte mich besser ausdrücken können, aber damit das jemand diese aussage nicht versteht rechtnete ich nicht. also: meine linke hand ist die anschlaghand und meine rechte die greifhand.
     
  10. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 12.09.05   #10
    Ich konnte mit dem Ausdruck einfach nichts anfangen, da kann es für dich dreimal einleuchtend sein.

    Naja, was solls.

    Gruesse, Pablo
     
  11. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #11
    Spiele auch richtig herum. :rolleyes: Also links...
    Der nachteil ist echt, dass du nicht jede Klampfe greifen und loslegen kannst. aber das ist net so schlimm.

    Wenn Bass und Gitte auf Bühne 'n V bilden sieht dat au nich schlecht aus.
     
  12. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 27.09.05   #12
    Ich bin auch Linkshänder, spiele aber Bass und Gitarre "rechts", also ich greife mit der linken Hand die Töne.

    Meiner Meinung nach kommt es doch auf die Griffhand an und das ist eben meine linke.

    Eifentlich müsste es ja genau umgekehrt sein und alle Rechtshänder müssten "andersherum" spielen ;-)


    Gruß

    Klaus
     
  13. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 27.09.05   #13
    @klausmajor: Ist nicht zwangsläufig so, ich halte die jeweils andere "Richtung" zwar für erlernbar, jedoch ist es tatsächlich so, dass das Rhythmusgefühl im Prinzip bei Rechtshändern auf der rechten Hand liegt und bei Linkshändern auf der Linken. Daher hat das mit Greifen und Anschlagen durchaus seinen Sinn.
    Dass Linkshänder eher mal zu einem Rechtshänderinstrument greifen, liegt wohl hauptsächlich daran, dass diese einerseits häufiger und andererseits auch in der Regel günstiger sind.
     
  14. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.09.05   #14
    @Gnomine: Das würd' ich so unterschreiben. Ja. Hat auch was mit Talentierung zu tun die bei einem Linkshänder in der linken Gehirnhälfte sehr, sehr begrenzt ist (im Gegensatz zur rechten). Linke Gehirnhälfte steuert rechte Körperhälfte und umgekehrt. Deshalb ist es natürlich kein Problem, wenn ein Linkshänder lernt auf rechts zu klampfen, nur sind die Möglichkeiten in der Situation begrenzt.

    Soweit die Theorie *klugscheiß*. :p
     
  15. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 28.09.05   #15
    Naja, dann bleibt aber die Frage offen:
    Welche Hand ist denn nun wichtiger beim Spielen? Die Griffhand oder die Anschlagshand?

    Ein Plektrum (gibt ja viel Basser, die damit spielen) kann man sich auch an eine eventuelle Handprothese kleben und damit arbeiten :-)

    Ich bin trotzdem der Meinung, daß es auf die Griffhand ankommt!

    Falls ein Orthopäde anwesend sein sollte, würde ich gerne die Meinung einse Fachmannes hören... ;-)


    Gruß

    Klaus
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 28.09.05   #16
    Was ist zum laufen wichtiger? Der linke oder der rechte Fuß?

    Im Ernst: Um schnell und präzise spielen zu können ist die Koordination zwischen beiden Händen entscheidend. Und dann nochmal die mit dem Hirn behufs was man spielt...
     
  17. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 28.09.05   #17
    Hallo Hieke,

    der Vergleich hinkt aber, im wahrsten Sinne des Wortes :-D

    Laufen ist ja doch nur eine einstudierte Motorik einfachster Bauart: Heben, bewegen, aufsetzen und dann dito mit dem anderen Fuss :-)

    Aber was ist mit Trillern, Hammer-ons und wie sie alle heissen, die werden doch mit der Griffhand ausgeführt?!
    Ausserdem werden (meistens!) nur der Daumen, wenn's geslappt sein soll, und der Zeige- und Mittelfinger der "anderen" Hand zum spielen benutzt, was ja auch eine Verschwendung der (besseren) Motorik dieser Hand ist...

    Aber ich denke, die Diskussion führt uns nicht unbedingt weiter, alles ist eine recht persönliche Angelegenheit.

    Ich persönlich finde eben, daß ich als Linkshänder mit rechts nicht besser spielen könnte, basta :-)


    Liebe Grüße

    Klaus
     
  18. KingNothing`

    KingNothing` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 28.09.05   #18
    Wenn ich sowas hier z.B. lese bekomm ich schon wieder n schreikrampf:
    AHHHHHHHH
    Dieses 'Wissen' beruht auf Statistiken und hat überhaupt keine Aussagekraft... Viele Rechtshänder sind eigentlich Linkshänder und wissen es oftmals gar nicht, weil sie in früher Kindheit (absichtlich/unabsichtlich) umerzogen wurden. Sone Behauptung is genau so ein geistiger Dünnschiss, wie die Statistik, dass Linkshänder intelligenter sind und früher sterben.
     
  19. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 28.09.05   #19
    Ging zwar nicht an mich, aber dennoch: Der Vergleich hinkt nicht so, wie du das jetzt gerade darstellst. Das, was du beschreibst, wurde in frühester Kindheit erlernt, daher denkst du als Erwachsener gar nicht darüber nach und es fällt leicht. Wenn du das allerdings allerdings in jetzigem Alter neu erlernen müsstest, würdest du bemerken, dass diese Vorgänge wesentlich komplexer sind, als sie jetzt den Anschein haben...

    ... umgekehrt würdest du die Dinge, die du mit deiner Greifhand machst, als wesentlich unkomplizierter empfinden, wenn du sie in einem ganz frühen Stadium erlernt hättest.

    Und Heike hat in dem Punkt in jedem Fall recht, dass das Ziel ist, beide Hände gut zu koordinieren, also sind tatsächlich beide Hände sehr wichtig.

    Wie aber schon in meinem ersten Posting geschrieben, geht es auch um die Rhythmik. Du magst das anders empfinden, schreibst ja im Folgenden, dass du als Linkshänder lieber mit der linken Hand greifst, da es dir leicher fällt und liegst im Weiteren auch vollkommen richtig, dass das eine recht persönliche Angelegenheit ist.

    Ich, als Rechtshänderin, kam beispielsweise mal in den "Genuss" ein Linkshänderinstrument auszuprobieren, hatte im Vorfeld auch genau das gedacht, was du beschreibst, musste mich aber abgesehen von der "Gewohnheit" eines besseren belehren lassen. Und das nur im Sinne der Rhythmik. Der Vorteil, den ich durch schnelleres und saubereres Greifen mit der rechten Hand hatte, war äußerst gering. Was allerdings diesen Versuch scheitern ließ, war die Tatsache, dass ich es mit der schwachen linken Hand nicht mal im Ansatz fertigbrachte, einen langsamen und einfachen Rhythmus zu spielen, geschweige denn, die Schwierigkeit zu erhöhen.

    Was aber auch durchaus sein kann, ist, dass du da insgesamt begabter bist. Ich habe schon häufiger beobachten können, dass eigentliche Linkshänder durch entweder Umerziehung oder dadurch, dass sie sich der Praxis geschlagen geben mussten, in der es in nahezu jedem Bereich kaum Linkshänderprodukte gibt, zu "Beidhändern" mutierten und schon in der Kindheit gelernt haben, beide Hände gleichermaßen zu benutzen. Das kann man hinterher (wenn man mal von der Ungerechtigkeit absieht) sogar als Vorteil interpretieren, denn das Zusammenspiel der beiden Gehirnhälften wird bei diesen Leuten bestimmt besser funktionieren, als bei anderen.
     
  20. gardengrove

    gardengrove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 28.09.05   #20
    Ja das stimmt auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping