Legato - und ich werd' noch verrückt

  • Ersteller Crusher
  • Erstellt am
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
Moinsen liebe Freunde der Gitarrenmusik,
tja lange Zeit habe ich versucht, irgendwie mein Problem beim Legatospiel zu umgehen, aber irgendwie kriege ich es einfach nicht hin. Mein Problem ist speziell bei den Pull-offs vorhanden, und zwar habe ich vorher immer bei den Pull off's den Finger extrem nach oben gezogen (also von mir weg), damit der Ton dann besser zu hören ist - was zur Folge hat, dass ich jedes mal die nächstgelegene Saite ziemlich heftig mit erwischt habe, aufgefallen ist mir das aber erst richtig, als ich dann mal die Anschlagshand wegnahm als ich pull-offs machte (vorher hat die nämlich immer die Seite dadrüber abgedämpft) - also habe ich versucht, das ganze möglichst gerade hoch zu machen, dennoch berühre ich oft leicht die überliegende Saite und der Ton ist dann auch total leise. Weiss jemand irgendeinen Rat? Ich bin echt am verzweifeln, wie soll ich sowas je sauber hinbekommen?
 
Eigenschaft
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.01.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.943
Kekse
14.153
Ort
Hamburg
keine sorge, dieses problem hat jeder am anfang :D

einfach weiterüben, irgendwann bekommst du das schon hin :)
 
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
BlackZ schrieb:
keine sorge, dieses problem hat jeder am anfang :D

einfach weiterüben, irgendwann bekommst du das schon hin :)

Naja, ich spiele schon seit über 2 Jahren und irgendwie ist das das einzige, das ich einfach nicht gebacken bekomme :-\.
 
LilyLazer
LilyLazer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.002
Kekse
654
Ort
Neuwied
wozu legato wenns speedpicking gibt?? :twisted:
 
LilyLazer
LilyLazer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.002
Kekse
654
Ort
Neuwied
Naja, also das erste stimmt schon, aber ich finde gerade den attack so geil. speedpicking mit neck pu.... :twisted:
ja ich glaub ab nem gewissen skill kann man nicht schneller legato spielen
also speedpicking. also auf den jeweiligen spieler bezogen.
klar können zig Leute schneller Legato als ich picken, aber bei den meisten dürften die speeds nahe bei einander liegen, außer man ist halt
kein fan von alternate picking.
 
M
Mattie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.10
Registriert
19.08.03
Beiträge
34
Kekse
0
Ich kann Dir zwar nicht unbedingt weiterhelfen, aber dafür etwas trösten. Ich hab nämlich das selbe Problem und es frustriert wirklich.
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
12.01.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.590
Kekse
59.520
habe ich vorher immer bei den Pull off's den Finger extrem nach oben gezogen (also von mir weg), damit der Ton dann besser zu hören ist - was zur Folge hat, dass ich jedes mal die nächstgelegene Saite ziemlich heftig mit erwischt habe

Die Finger der Greifhand beim Pullof flacher legen und damit die oberen benachrbarten Saiten nach unten drücken und gleichzeitig dämpfen. Dann gleitet der Pullof-Finger besser über die "tiefergelegten" Saiten hinweg. Selbst wenn die gedämpfte Nebensaite dann noch dezent berührt wird, wird ein kräftiger Pullof diese leise Berührung übertönen.

Generell immer mit viel Bewegungen der Greifhand arbeiten. Das schnelle "Dämpfen und Freigeben" von Saiten die eben mal nicht oder klingen sollen, kommt dann mit der (Übungszeit)Zeit ganz automatisch.

Man kann also einen Ton (z.B. auf der dritten (G)Saite mit dem Zeigefinder greifen, und gleichzeitig mit dem selben Finger 1. und 2. Saiten dämpfen. DAs muss alles stets in Bewegung sein.
 
F
Fragle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.14
Registriert
19.08.03
Beiträge
178
Kekse
0
wenn ich legato spiele berüht der zeigefinger (linke hand logischerweise ^^) bei mit automatisch die darunter liegende saite, sodass falls ich doch mal die saite beim pulloff berühren sollte nichts weiter passiert als dass es sich anhört wie ne "dead note" nur SEEEEEEEEEHR leise *gg*
also im prinzip knick ich den zeigefinger n kleines stück nach unten ab und das wars.
die einzigen nebengeräusche die ich bei legato kriege entstehen wenn ich nicht warmgespielt bin und ab und zu mal die nächst höhere saite erwisch *fg*

fragle
 
Blashyrkh
Blashyrkh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.18
Registriert
16.09.03
Beiträge
602
Kekse
494
nur ne kurze frage, was ist speedpicking, einfach nur schnelle s alternate picking?
 
M
moo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
516
Kekse
41
Crusher schrieb:
Naja, ich spiele schon seit über 2 Jahren und irgendwie ist das das einzige, das ich einfach nicht gebacken bekomme :-\.

...wenn du HO/PO's nach 2 Jahren nicht hinkriegst ist was total schiefgelaufen, warscheinlich stur das falsche geuebt. Hab schoen oefters zu vermitteln versucht dass wenn man Gitarre spielen will man auch Gitarre lernen muss, und nicht mit 'nem Pod Metallica nachspielen. Es gibt jede Menge Uebungen fuer Legatos, fang mit leeren Seiten an, einfach die E-Moll Pentatonik runter:

---3--p0------------------------------------------
----------3--p0-----------------------------------
------------------2--p0----------------------------
-------------------------2--p0----------------------
---------------------------------2--p0-------------
-----------------------------------------3--p0------
Erst mit Zeigefinger, dann mit Mittel- und dann Ringfinger. Erst langsam, dann schneller sobald es clean klingt.

Legatos durch speedpicking (was auch immer das sein soll) ersaetzen ist Unsinn, da man Legato spielt wenn es nach Legato klingen soll, und nicht wenn es einfacher oder schwerer ist.
 
delpozzo
delpozzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
29.08.03
Beiträge
495
Kekse
25
korriegiert mich wenn ich falsch liege aber im regelfall ist es ja so
das pulloffs nach "unten" gemacht werden..und der zeigefinger dämpft die darunter liegende seit ab..so machs zumindest ich und denk die meisten anderen auch und so ist es auch am einfachsten alles andere
pulloff nach "oben" weg halte ich für falsch oder nur bei 2-hand tapping für sinnvoll..
 
M
moo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
516
Kekse
41
delpozzo schrieb:
...das pulloffs nach "unten" gemacht werden...

hast recht, das kommt dazu, klar werden die nach unten gemacht...
 
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
Hans_3 schrieb:
habe ich vorher immer bei den Pull off's den Finger extrem nach oben gezogen (also von mir weg), damit der Ton dann besser zu hören ist - was zur Folge hat, dass ich jedes mal die nächstgelegene Saite ziemlich heftig mit erwischt habe

Die Finger der Greifhand beim Pullof flacher legen und damit die oberen benachrbarten Saiten nach unten drücken und gleichzeitig dämpfen. Dann gleitet der Pullof-Finger besser über die "tiefergelegten" Saiten hinweg. Selbst wenn die gedämpfte Nebensaite dann noch dezent berührt wird, wird ein kräftiger Pullof diese leise Berührung übertönen.

Generell immer mit viel Bewegungen der Greifhand arbeiten. Das schnelle "Dämpfen und Freigeben" von Saiten die eben mal nicht oder klingen sollen, kommt dann mit der (Übungszeit)Zeit ganz automatisch.

Man kann also einen Ton (z.B. auf der dritten (G)Saite mit dem Zeigefinder greifen, und gleichzeitig mit dem selben Finger 1. und 2. Saiten dämpfen. DAs muss alles stets in Bewegung sein.

Das heisst da is garnichts falsch dran? Also hören tut man das im normalfall bei mir auch nich so richtig, weil der Zeigefinger die darüberliegende Saite immer berührt und die somit eben nicht schwingen kann.

Edit: Und was is mit "unten" gemeint? Also bei mir isses so, dass die Hand im Prinzip etwas "greift" dabei.
 
M
moo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.04.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
516
Kekse
41
Crusher schrieb:
Und was is mit "unten" gemeint? Also bei mir isses so, dass die Hand im Prinzip etwas "greift" dabei.

Unten ist das Gegenteil von oben.
Es ist hoffnungslos. Und schon fast deprimierend.
 
Crusher
Crusher
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.03.16
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.799
Kekse
80
Ort
Deutschland
moo schrieb:
Crusher schrieb:
Und was is mit "unten" gemeint? Also bei mir isses so, dass die Hand im Prinzip etwas "greift" dabei.

Unten ist das Gegenteil von oben.
Es ist hoffnungslos. Und schon fast deprimierend.

Einige meinen halt mit unten jetzt wirklich von der Erde aus gesehen sag ich mal und einige meinen wenn man sich Tabs als vorlage nimmt unten...
 
delpozzo
delpozzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
29.08.03
Beiträge
495
Kekse
25
C
CHILDofTOOL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.08
Registriert
18.08.03
Beiträge
641
Kekse
22
Ort
Köln
Beim Tab und aufm Notenblatt is unten halt oben aufm Griffbrett. Was is denn daran witzig? Man muss nur klar äussern was gemeint ist, dann klappt alles...... Riiiiichtiiiich.
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
12.01.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.590
Kekse
59.520
Edit: Und was is mit "unten" gemeint? Also bei mir isses so, dass die Hand im Prinzip etwas "greift" dabei.

Jo. Unten = Richtung Griffbrett. Aber das passiert von selbst, wenn man einen Finger mit leichtem Dämpfdruck auf die Saiten legt.

"Fehlerdiagnose" ist halt schwer, wenn man nicht sieht und hört, was jemand macht. Wenn du damit echt nicht weiterkomms, nimm ein paar Stunden Unterricht, bei jemandem, der es kann. Da kommst du schneller zu Lösungen, als wenn du ewig Frust schiebst.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben