Leidiges immer wieder kehrendes Thema Röhre oder Trans zum Üben für zu Hause

von pehajope, 10.12.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. pehajope

    pehajope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 10.12.18   #1
    Nun ist es passiert, ich habs gemacht.

    Muss dazu schreiben, das ich bis dato nur Röhrentops im Hause hatte. Zuletzt den kleinen neuen DSL1, der mir aber nicht gefiel.

    Am Samstag kam er (es) nun an die kleine Transe von Yamaha THR 10C. Bei Ankunft und in die Hände nehmen des Kartons, dachte ich, da ist nichts drin.

    Ja dann kam der kleine schwarze Teufel zum Vorschein. Erstmal ein paar Stunden akklimatisieren, dann hielt ich es aber nicht mehr aus.
    Anschalten und erst mal nen Kanal suchen der ein wenig clean ist.
    :rolleyes: da stimmt was nicht oder muss das so sein. Ich muss gestehen dies ist meine erste Transe. KLang absolut anders trotz dass das Teil am 12" GreenBack angeschlossen war fehlt mir da irgendwas (....da ist irgendwie eine Leere......?)

    Naja habe dann erst mal weiter gespielt(am Ampchen),

    Ich glaube, wenn ich den behalten will müssen sich meine Ohren ganz schön umstellen. Ob ich das möchte/will.;) ist eben doch sehr gewöhnungsbedürftig.

    Habe mich auch schon beim Stöbern nach nem Röhrentopteil erwischt. Nen Marshall soll es eigentlich sein. mit den alten Valvestates kenne ich mich nicht so aus und die -Frage ob eun kleiner Origin oder Code oder doch wieder einen DSL. :cool:...............?????

    Auf jeden Fall wieder was mit Röhre und wenns eben nur in der Vorstufe ist.;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    14.349
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    28.718
    Erstellt: 10.12.18   #2
    Gebrauchter Marshall SL-5? :evil:

    Mal bei Laney reingeschaut? Der Lionheart könnte Deine Ecke schlagen, der Ironheart kann auch entgegen der Aufmachung sehr sanft, ist dabei aber immer deutlich strammer als ein oldschooler Amp.

    Fender Bassbreaker würde mir auch immer wieder einfallen, den finde ich aber etwas kritisch was die Regelbarkeit der Lautstärke angeht.

    Vorsichtig geregelt gehen auch die anderen Fender Hot Rods, also HRD, BD, BJ, die sind nicht das allerhöhste der Gefühle aber können auch leise Spaß machen - wenn man solch einen Sound sucht.

    Vox AC10 ist auch n Kandidat, der da gut reinschlägt, genauso n Peavey Classic Mini Head.
    Aber es ist halt nur ne Auflistung, was Dir am besten passt, weiß keiner mit so wenig Details :o
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    623
    Kekse:
    3.808
    Erstellt: 10.12.18   #3
    jetzt kommt die einemillionste und eine empfehlung:
    besorg dir einen gebrauchten roland cube 30 x.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    8.918
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.510
    Kekse:
    50.464
    Erstellt: 10.12.18   #4
    Der bisher (für mich) am besten funktionierende Amp bei Zimmerlautstärke: Marshall Astoria
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 10.12.18   #5
    @bluesfreak :D

    jau, das isser und scön aus sehen tut er auch. Mein Kto. danach aber nicht mehr. :eek:

    Gebe Dir aber dennoch Recht. Nur das ist für mich auch schon etwas dekadent, nur so zu üben für zu Hause.:D
    Ist eben schwer, wen man so´n Röhrenkind ist.

    Ich sollte mich mal mit einem Psychiater besprechen.:cool::evil:
     
  6. noackorama

    noackorama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.17
    Zuletzt hier:
    25.04.19
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    97
    Erstellt: 10.12.18   #6
    Wie geht denn das? ich dachte der thr10 ist das kleine Teil mit den eingebauten stereo lautsprechern?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.326
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.178
    Kekse:
    14.614
    Erstellt: 10.12.18   #7
    oder mit deinem Banker :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    2.945
    Erstellt: 10.12.18   #8
    Ich verstehe nicht ganz, was das Problem ist! Bzw. wie man/Du den Yamaha THR 10C an einen 12'' Greenback anschließt.

    Ich würde den auch unter Modeller und nicht unter Transe einsortieren.... das sind für mich verschiedene paar Schuhe.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  9. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    180
    Erstellt: 10.12.18   #9
    Der THR ist definitiv nicht dafür gemacht um ein 12er Gitarrenspeaker zu betreiben. Er verlangt entweder nach den kleinen eingebauten Speakern, die sich eher an HiFi-Speakern orientieren, oder (wenn/dann überhaupt) nach Full-Range Speaker Systeme wie z.B. Studio-Monitore oder aktive FRFR´s. Beides klingt (bei maßvoller Lautstärke) über den Headphone out des THR ürigens durchaus brauchbar. Selbst Bodentreter vor dem THR funktionieren recht gut.

    Er soll auch keinen richtigen Amp ersetzen, sondern ein (durchaus wohlklingendes) Spielzeug für das Wohnzimmer sein. Das kann der Kleine auch ganz gut, wie ich finde.
    Auch wenn ich in meinem kleinen (Home) Studio in der Regel eher einen Kemper-Amp als meine Röhrenamps verwende, so benutze ich die kleinen Yamaha Dinger trotzdem immer wieder gern. Im Wonnzimmer steht auch einer. Das relativ cleane Preset 2 (Werkseinstellung) am THR-10c gefällt mir mit der Strat sehr gut. Gain am THR voll auf, etwas Reverb, Master nach belieben und das Volume an der Gitarre etwas (oder auch etwas mehr) zurück. Ich finde das gibt einen recht schicken Blues-Sound. ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    4.01.19
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 10.12.18   #10
    Investiere doch einfach mal einen halben Tag Zeit in einem gut sortierten Gitarrenladen. Und schau nicht auf den Preis.
    Die Geschmäcker sind alle verschieden, die kleinen Yamahas THR, usw. werden im Netz total gelobt, ich persönlich kann mit denen nix anfangen.

    Laney Lionheart wäre jetzt auch mein Tipp gewesen, klingt leise einfach klasse. Wenn einem der Ton gefällt ;)
     
  11. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    113
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    180
    Erstellt: 10.12.18   #11
    Der THR hat auch gar keinen Anschluss, der wirklich geeignet wäre einen externen (passiven) Speaker zu betreiben.
    Der Headphone-Out ist dafür weder gedacht, noch führt es zu einem sinnvollen Ergebnis.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    2.945
    Erstellt: 10.12.18   #12
    Ach was.. darum versteh ich's auch nicht. Wenn man's trotzdem versucht klingt's bestimmt komisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. pehajope

    pehajope Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.14
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hamburg-Barmbek
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 10.12.18   #13
    Seht :great:Ihr:eek::D

    wie ich den 12" ins Spiel gebracht habe ist ja schon................:patpat::opa::opa::bang:

    Ooohhh man,man, o man.
    Die Medikamente sind doch gar nicht so hart.

    Klang gefällt mir trotz allem nicht.

    Klangmäßig war der SL5 (war zwar kein Topteil) für meine Ohren schon die Wucht, hätte mir nur was zum leiser regeln dazu holen sollen.
    Ja, hätte, hätte........

    auch ich finde mein Topteil noch.
     
  14. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    14.349
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    28.718
    Erstellt: 10.12.18   #14
    Schau mal nach den Anniversary 1-Watt Marshalls. Die sind wirklich oberste Schublade vom Klang.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    2.945
    Erstellt: 10.12.18   #15
    Und wieso keinen SL-5.. evt. mit nem anderen Speaker als dem Vintage 30, der auch leise besser klingt?
     
  16. Zergio

    Zergio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.13
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    107
    Erstellt: 10.12.18   #16
    Ich habe das Marshall Origin 50 Top bei mir im Zimmer und kann ihn sehr empfehlen. Im "low output" Modus läuft er (wenn ich mich nicht irre) auf 1 Watt, je nach Speaker kann er also wunderbar leise sein.
     
  17. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Beiträge:
    16.194
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.892
    Kekse:
    50.539
    Erstellt: 10.12.18   #17
    Ich bleib bei meinem Tipp: Marshall JVM 215C

    Mit einem auch leise gut klingenden 12" Speaker (z.B. WGS Invader) klingt die Kiste selbst bei Zimmerlautstärke (soll heißen "normale Gesprächslautstärke") wirklich prima. Ich habe schon so viele andere Amps angetestet und bisher nichts besseres gefunden.
    Wenn der Fokus auf "Clean" liegt, ist der Amp vielleicht doch nicht die erste Wahl. Aber wenn es um schöne Marshall-Gain-Sounds geht, sicherlich zumindest beachtenswert. Und bekommt man gebraucht auch aktuell für lau. Die 1W Anniversary Modelle können da übrigens klanglich nicht mithalten, liegen aber sehr wohl deutlich über dem Niveau eines DSL1 (aus der neuen Serie).
     
  18. sockenkopf

    sockenkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.11
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    342
    Erstellt: 11.12.18   #18
    Der Transistor wird über kurz oder lang der Röhre klanglich überleben sein. Es gibt schon heute hervorragende Transen am Markt... Roland Blues Cube, Tech21 Trademark, DV Mark Jazz, ...
     
  19. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    471
    Kekse:
    2.945
    Erstellt: 11.12.18   #19
    Wer will denn so leben?
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  20. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    14.349
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9.713
    Kekse:
    28.718
    Erstellt: 11.12.18   #20
    In 50 Jahren fahren auch alle Autos mit Strom, das heißt nicht, dass ich jetzt schon eine E-Karre brauche ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping