Leise guten Sound ?

von Chess, 15.02.04.

  1. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.02.04   #1
    Hallo,

    Ich möchte mir einen Amp zulegen, der auch bei gemäßigter Lautstärke noch gut klingt. Ich werde ihn Hauptsächlich als Amp für mein Zimmer oder im Studio benutzen. Er sollte in den bereich deathmatel gehen und besonders angestoppt ordentlich druck machen und böse, basslastig klingen. Es kann ruhig nen Fullstack,Rack oder combo sein, sollte aber bis zu einem Preis von 1700 € auch gebraucht zu bekommen sein. Also ich bin mir schon ziemlich sicher dass ich ne 4*12 box nehme, hab mit offenen combos noch nie druck hinbekommen. Dazu wäre es nicht schlecht wenn er keine lüftergeräusche oder brummen macht. Ich habe auch schon viele Amps im Laden ausprobiert, wäre aber doch dankbar für ein paar tips.

    Chess
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 15.02.04   #2
    Bei dem Preisrahmen fallen mir ein:
    Warp T Halfstack, Powerball mit Endl 412er.
    Wenn dir ein Rack lieber ist schau dir mal die Möglichkeit PSA-1 mit Engl 50/50 (oder auch die kleinere 2*35er) und ner Engl-412er an.
    Auch nicht zu verachten ist der 5150 oder der Triple X von Peavey wobei mir beide Modell nicht so gut gefallen haben wie die Engls der Preisklasse.

    edit: Mir fällt grad auf, dass ich deinen ersten Satz n bissel überlesen hab :D
    Für nen Sound der auch leise gut klingt sind die ganzen Vollröhren halt einfach nicht gedacht.
    Vielleicht n Rack mit 2 Endstufe -> Transistor für daheim (klingt dann immer gleich aber net so gut wie Röhre) und ne Röhrenendstufe fürs Studio wo du dann auch mal aufdrehen kannst
     
  3. Chess

    Chess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 15.02.04   #3
    Danke für die Antwort, dass wäre ne möglichkeit, doch den psa-1 hatte ich schon hat mir nich gefallen. Und ich hatte auch schon die roctron velocity 100, doch der Lüfter war eindeutig zu laut um leise zu spielen.
     
  4. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 15.02.04   #4
    also zum leise spielen kann ich dir den Engl Powerball guten gewissens ans herz legen. ich hab den im laden mal auf minimalster lautstärke getestet und da hat er schon wahnsinnig geil geklungen! da kann so manch anderer vollröhrenamp auf höchster lautstärke einpacken. (is natürlich meine meinung, aber unbedingt antesten!) und druck macht der auf alle fälle mehr als dir lieb ist. das kann man übrigens auch einstellen (hat nen schalter für Hi-/Lo-bottom)
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 15.02.04   #5
    Line6 HD147 und grad für Studio Arbeiten hat nen Digital AMP so einige Vorteile, nebenbei ist der Sound genauso gut wie bei Röhren AMPs das Zeitalter ist vorbei :D
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.02.04   #6
    Wie wär's denn mit ner kleinen Zusatzbox? Ich hab mir ne 1x12 Box für zu Hause gebaut. 50EUR für einen Celestion (ebay), 30EUR für Holz & Material und ein Nachmittag schrauben, bohren, sägen, kleben. Die Box klingt zu Hause besser als eine große. Das hat mehrere Gründe: erstens ist die Box leiser, dadurch kann man den Amp weiter aufdrehen. Dann klingt ein Lautsprecher auch erst mit ner gewissen Belastung halbwegs brauchbar. Eine 4x12 kannst Du zu Hause nicht so laut spielen. Am besten nimmt man ineffiziente Lautsprecher wie z.B. den G12H mit 30 Watt.
    Glaub mir, damit hast Du daheim mehr Freude als mit ner großen Box.
    4x12+Druck+geringe Lautstärke geht einfach nicht. Mit einer 1x12 kann man auch sehr schön aufnehmen. Und zur Not macht auch die kleine Box mal richtig Krach :D
    Ach ja, den wichtigsten Punkt hab ich ganz vergessen, aber wenn Du einmal Deine 4x12 Box in den Proberaum geschleppt hast kommst Du auch von selbst drauf :D
     
  7. Chess

    Chess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 16.02.04   #7
    Danke für die Antworten.

    Ich wusste garnicht, dass man mit nem Vollröhrentop auch leise Spielen kann, werde dass auf jeden fall mal ausprobieren.
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 16.02.04   #8
    Doch das geht. Kommt halt auf das Top an. Als Faustregel würd ich sagen: je neuer das Design ist, desto besser klingt der Amp auch leise. Ich spiel mit meinem Engl Savage SE auch viel zu Hause (na gut, hatte auch schon einige Beschwerden :D). Wenn Du aber nie laut spielst wär's aber ehrlich gesagt Verschwendung, dann hol Dir lieber einen Digitalen.
     
  9. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 16.02.04   #9
    Ich kann dir nur zu dem Brunetti Star-T-Rack raten. bei dem kann man die Boxenlautstärke regulieren und die lautstärke von dem Amp ;)

    Klingt extrem geil, hab noch nie so einen geilen Amp getestet(will ihn mir auch kaufen). Und Man kriegt echt wahnsinns Zerren raus. Und der Cleankanal ist auch extrem geil. Das Top kostet 1500€ (zumindest da wo ich wohne :D)
     
  10. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 16.02.04   #10
    Das Fullstack im Wohnzimmer:
    [​IMG]

    RAGMAN
     
  11. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.04   #11
    sieht aber eher nach halfstack aus ;)
     
  12. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 16.02.04   #12
    Es geht ums Prinzip... :D
     
  13. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
  14. Xell2k

    Xell2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    18.10.10
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Wernberg, Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.04   #14
    ja klaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar ;)
     
  15. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 16.02.04   #15
    sieht mir eher nach IA eklundh aus =D



    um leise einen guten sound zu hause zu haben, würd ich dir zu ner transe raten, da vollröhrenamps erträglich gespielt ihr potential nicht ausreizen können.
    vom sound her hatte mich der attax 100 von Hughes and kettner sehr überrascht. der gefällt mir richtig gut.

    ansonsten hör dir mal den modelling kram an. ist zwar net so ganz meins, aber um leise zu spielen gehts. dann müssen die nachbarn auch den furchtbaren digitalen klang nicht ertragen ( kleiner seitenhieb =D bitte nicht ernst nehmen ;) )
    die alten line 6 sachen fand ich schrecklich. genau so wie den behringer v-amp. die neuen line 6 sachen ( HD147, flextone III, Vetta ), die kann man sich echt gut anhören. mit den modellen hat line 6 echt fortschritte gemacht. und das riesengroße. du wirst zwar keinen originalsound hinbekommen, aber einen gut klingenden. und das ist die hauptsache.
    probier an digi sachen auch mal die H&K flotte. die find ich ganz geil!!
     
  16. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 17.02.04   #16
    der aktuelle marshall jcm-2000 TSL 100/122 hat eine eingebaute funktion zum virtuellen abdämpfen der endstufe auf 25watt (trotzdem arbeiten die endstufenröhren auf voller leistung im pentoden-betrieb und somit ändert sich der sound kaum bis auf die lautstärke), sowie einen button zum vollkommenen abschalten der endstufe. der amp hat einen recording-out, mit dem man den amp auch direkt an ein mischpult anschließen kann, welcher den sound von boxen simuliert. kannst ja mal antesten, ob dir der sound gefällt. gibts sowohl als topteil (100), wie auch als combo. für death-metal mit der internen contour-schaltung sicher eine gute wahl.
     
  17. Chess

    Chess Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 17.02.04   #17
    Nochmals vielen Dank für die Antworten. Jetzt muss ich nur mal zu sehen, dass ich mal was davon Antesten kann, was in Ostfrießland nicht gerade leicht ist ohne Auto :?

    Chess
     
  18. Voodoo22

    Voodoo22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    410
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.04   #18
    Also ich kann mir vorstellen das ein Spider von Line6 nicht schlecht wäre... flexibler sound (böser sound), Perfekt für Wohnzimmer und Studio. Günstig auch noch!

    greez
     
  19. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 19.02.04   #19
    Attax 100 von H&K, würd ich sagen. Klingt auch in Zimmerlautstärke noch recht ordentlich, bei Vollröhrenamps war ich da bisher eher enttäuscht. Schön brutale Zerre hat er auch an Bord. Hatte ne Zeit lang den 100er als Halfstack, war sehr zufrieden. Hab ihn dann gegen nen Attax 80 Combo und ne 112er Zusatzbox ausgetauscht. Denn für Proben und Sessions reicht mir (für Metal, Grindcore ...) der Combo locker aus. Und wenn ich mehr Druck brauch, kommt noch die 112er mit ...
    Combo und Box haben ne geschlossene Rückwand, und damit gibts schon richtig Stack-Feeling. Wenn du allerdings kein Auto hast, ist vielleicht die Halfstack-Lösung ganz gut. Denn meistens steht in Proberäumen doch ne 412er rum, dann brauchst du nur das Top mitschleppen ... Und bei Auftritten kann man auch oft die Box der Vor/Nachband mitbenutzen (zumindest wenn man nett zu den Leuten ist) ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping