Les Paul - Funk

von sponge, 11.03.05.

  1. sponge

    sponge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #1
    Hallo!

    Ist eine Les Paul ein passendes Instrument für Funk?

    lg
    michl
     
  2. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 11.03.05   #2
    würd ich nich gerade sagen!ne LP klingt eher warm weil se 2 humbucker drinne hat und aus mahagoni is(wenn du die HB splittest könnte es einigermaßen klingen was ich aber nich glaube).ich habe selber ne epi und funk hört sich da total scheisse an(ungesplittet)! dann schon eher ne strat oder ne tele!

    PS: wenn du schon ne LP hast mit der du funk spielen willst dann splitte wenn möglich die HBs und dreh den volumepoti n bissl runter oder bau nen kondensator ein(dann verliert se beim poti runterdrehen nich so viele höhen)!
    Falls du aber noch keine hast und dir eine holen willst um funk zu spielen dann lass es einfach und hol dir ne strat(damit biste schön flexibel).
     
  3. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 11.03.05   #3
    ich lach mich tot, egal welche Gitarre man hat man kann alles damit spielen, wenn ich ne Tele nehme kann ich auch Sepultura spielen.............alles Geschmackssache!!!!

    NE Paula ist der volle Allrounder deswegen taugt se!
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.03.05   #4
    Also Deep Purple kannste damit nicht authentisch spielen :rolleyes:

    Allgemein gesehn hast du aber recht. Solange man keinen Sound direkt kopieren will, kann man wirklich mit jeder Gitarre alles spielen.
    Wenn du nen Engl Savage voll aufreisst, hörste schon fast keinen Unterschied mehr zwischen Singlecoil oder Humbucker, was soll man dann erst bei den verschiedenen Holzsorten hören?

    Man kann mit ner ESP F genausogut Blues spielen, wie man mit ner Gibson Blueshawk bösen Metal hinbekommt.

    Man darf nur nicht erwarten, dass es dann 100% genauso klingt wie ne bestimmte Band.
    Aber wenn jemand Metallica kopieren will, hat er mit ner ESP Explorer genausowenig Chancen wie mit ner Fender Tele, von daher is auch das wieder wurscht.
     
  5. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 11.03.05   #5
    ^^ Naja, sagen wir mal so die Strat ist im Funk sicherlich verbreiteter als ne Paula. Natürlich kann man Funk mit einer Paula spielen, es wird aber anders klingen als evtl. Funksounds die man so im Ohr hat ...
     
  6. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 11.03.05   #6
    ich würde ne paula nie´mals als vollen allrounder bezeichnen!spiel damit mal n paar country riffs oder eben funk. es klingt imho beschissen.und da er wahrscheinlich viel funk spielen will(entnehm ich seiner aussage jetzt mal;ich weiss es ja nicht genau) würd ich dafür keine paula benutzen.natürlich kannste mit jeder gitarre alles spielen aber ich glaube nicht das für einen funk oder country gitarristen z.B ne les paul die erste wahl wäre.
    word @spider: so wie ers gesagt hat hab ichs gemeint.wenn er die gängige funk musik im ohr hat wird er von nem paula funk sound bestimmt nicht soo begeistert sein.aber es halt alles geschmackssache.
     
  7. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 11.03.05   #7
    ich hab ein Video das spielt Albert King mit ner Flying V einen bösen Blues das sich so einige andere verstecken können.....
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.03.05   #8
    Funk und Blues sind sowieso so Musikrichtungen, wo das Spielen an sich sehr in Vordergrund rückt.

    Da isses scheissegal, ob der Funker da ne Tele über nen Fender oder ne jackson RR über nen Peavey XXX spielt. Wenn der net groovig spielt, klingts scheisse, punkt.

    Von daher sollte man sich bei Funk wirklich ehr aufn Groove konzentrieren als aufs blöde Equipment.
    Man kriegt nämlich aus ner Paula genauso grooves raus, die sich NICHT scheisse anhören, hängt alles nur vom Spieler ab.
     
  9. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 11.03.05   #9
    da ist der springende punkt, mein freund. solange man selber mit dem sound zufrieden ist kann man auch problemlos funk mit paulas spielen. und funkrock ala rhcp geht sogar noch besser. IMHO. :p

    wie lobo schon sagt, funk ist groove, nicht sound :o
     
  10. Ryanman0602

    Ryanman0602 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #10
    also, ich hab ne paula und auch ne Strat... Wenn ich funk spiele käme ich nicht auf die idee die Paula plugged zu lassen. klar kann man mit der Paula auf groovig funky spielen aber wer Funk sucht, der sucht auch den gewissen ton, welcher in den humbies einfach nicht zu suchen ist. also, für funk-Musician ist bestimmt eine Fender Stratocaster die bessere Wahl, ausser sie wollen funk neu aufrollen, dann kannma ja ma alles versuchen.. :D

    Aber schlussendlich kann man ja mit allem gute musik machen, wenn man s kann!

    Vor einigen Grungesounds anfang neunzger hätte auch kein "New-Rock" interessierter ohne Humbies so richtig gerockt, es geht, wie man sieht.. aber eben... halt auch immer geschmacksache...

    CHEERS
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.03.05   #11
    Klar kann man mit allen Gitarren so gut wie alles spielen. Aber der schöne drahtige Höhenkick beim Funk kommt aus Single-Coils nun mal am besten.

    Wobei nicht die hohen drei Saiten das Problem sind - hier kommt man auch mit nem HB noch ganz gut hin. Die Krux sind die tiefen Saiten - wenn es hier stratig-drahtig knallen und durchdringen soll, geht mit HB nicht viel.
     
  12. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 11.03.05   #12
    naja, wie wärs mit
    hum - sc - hum?
     
  13. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.03.05   #13
    Mit splitbaren Humbucker ideal ;)
     
  14. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 11.03.05   #14
    Ich seh da auch kein Problem mit ner Paula Funk zu spielen, hab auch schon ne Live Aufnahme vom Fusciante gesehen wo er auf ner Paula rumzockelt, und der hat ja auch en eher funkigen Sound.
     
  15. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 11.03.05   #15
    äh, also diese aussage, man könne mit jeder gitarre alles spielen mag zwar richtig sein, die frage ist nur, wie sichs dann anhört. nehmen wir mal nen x-beliebigen metal-gitarristen, der schwört meinetwegen auf seine jackson, weil die drückt, hart klingt usw. quatsch dem mal ne strat mit single-coils an und sag, er solle in zukunft darauf spielen...ich glaub, er würde entschieden ablehnen, da jede gitarre doch andere eigenschaften hat.

    für funk würde ich auch eher ne strat bevorzugen, bei ner paula kannste natürlich am verstärker drehen, höhen rein, bässe raus...ein paar mitten usw.
     
  16. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 11.03.05   #16
    Es gibt aber nen Unterschied zwischen "Funk spielen" und "Red hot chili peppers spielen", genauso wies nen Unterschied zwischen "Metal spielen" und "Slayer spielen" gibt.

    "Funk/Metal spielen" geht mit absolut jeder Gitarre.
    Genau den RHCP/Slayer-Sound hinzubekommen geht natürlich NICHT mit jeder Gitarre, diese Aussage hatten wir hier im Thread aber schon 2mal.

    Daheim wie Slayer auf der CD zu klingen kann man allerdings absolut vergessen, scheissegal, welches Equipment man hat.
    Und Angus Young wird auf ner Strat immer noch tausend mal mehr nach AC/DC klingen als ich auf ner SG + Marshall Fullstack.

    Der Gitarrist selbst macht den Ton. Das Equipment hilft ihm nur, diesen ans Publikum zu bringen.
     
  17. sykes68

    sykes68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.03.05   #17

    SO SIEHT ES NÄMLICH AUS!

    BRAVO!


    GREETINGS

    SYKES
     
  18. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 11.03.05   #18
    ich finde für solche sätze sollte es im forum ein phrasenschwein geben, in das du jetzt den ersten fünfer einwerfen darfst... :)

    und: ich verstehe schon was du meinst, aber dann brauchen wir ja eigentlich hier gar nicht diskutieren. ich hab ja auch geschrieben: man kann mit allem alles spielen, nur wie sichs anhört ist ne andere frage. wenn ich einen guten funk-sound haben will, egal, wonach er dann letztendlich klingt, würde ich häufiger zur strat greifen, obwohl zum beispiel lenny kravitz auf seiner flying v auch geile funk-riffs zaubert.

    einigen wir uns doch einfach auf: geschmackssache :) peace :-)
     
  19. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 11.03.05   #19
    auch wenn der funk-gitarrist noch so gut spielen kann--->mit ner paula wird er einfach seinen drahtigen schön höhenreichen plang sound ein wenig vermissen!und wenn er auch ne strat daheim stehen hat wird er höchstwahrscheinlich die nehmen.
     
  20. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 11.03.05   #20
    Als LP-Besitzer bin ich, anscheinend im Gegensatz zu den meisten hier, durchaus fähig zuzugeben, daß die Gitarre für Funk nicht meine erste (auch nicht die zweite oder dritte...) Wahl ist.

    Funk = drahtig, perkussiv, brilliant
    Keine der Eigenschaften ist eine Stärke der LP.
     
Die Seite wird geladen...

mapping