LesPaul von P90 auf Humbucker umbauen

  • Ersteller angelofdeath666
  • Erstellt am
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
Hi,
habe vor mir noch eine Vintage V100GT zuzulegen. Diese ist halt mit P90 Pickups ausgestattet. Ich würde jedoch lieber Humbucker einbauen. Hat jemand eine Ahnung was für ein Aufwand dies ist (technisch / finanziell)?

Wäre einfach mal interessant zu wissen ob sich das ganze lohnen würde. habe auch schon pus ins auge gefasst, die es leider nur als humbucker gibt. deswegen der umbau-gedanke


grüße jay
 
68goldtop
68goldtop
HCA classic amps & guitars
HCA
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
05.09.05
Beiträge
8.084
Kekse
39.273
hi!

der aufwand eines sauberen umbaus ist schon beträchtlich...
die fräsungen für die p90 sind schmaler aber länger/höher als für humbucker.
man müsste also sowohl fräsen als auch holz aufbauen/einleimen und lackieren um zu einer überzeugenden lösung zu kommen.
angesichts der preisklasse in der du dich bewegst würde ich eher zu einem modell raten das bereits für humbucker vorgesehen ist.

cheers - 68.
 
Berdi
Berdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.18
Registriert
09.06.10
Beiträge
202
Kekse
44
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
Auch die Humbucker im P-90-Format können bauartbedingt nicht ganz die Ergebnisse eines breiten Humbuckers liefern!

Bevor man zu "Hammer und Meißel" greift, sind sie natürlich eine Lösung, aber wie 68 schon sagte: Ein Modell mit breiten Humbuckern ist da schon die bessere Wahl!

Ulf
 
Big Daddy
Big Daddy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.06.04
Beiträge
1.286
Kekse
4.578
Ort
Großostheim
Auch die Humbucker im P-90-Format können bauartbedingt nicht ganz die Ergebnisse eines breiten Humbuckers liefern!

Warum?
Hatte in meiner BFG am Hals einen Häussel Humbucker im P90 Format. Die Spulen hatten exakt die gleiche Dimensionen wie ein normaler Humbucker. Lediglich die Grundplatte war etwas kleiner damit sie in die Fräsung paßt.
Und ich kann mir nicht vorstellen, das die Grundplatte so viel Einfluß auf den Sound nimmt.
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
Weil die beiden Spulen einen geringeren Abstand haben und damit die magnetische Breite auch geringer ist. Die Kammfrequenzen des resultierenden Kammfilters liegen daher etwas höher. Aus diesem Grund können schmale Pickups generell höhere Frequenzen aufnehmen und, wenn es die elektrischen Verhältnisse zulassen, diese auch weitergeben.

In diesem Zusammenhang ist auch der Artikel "Das Klang-Mysterium der Humbucker-Modes" von Interesse.

Hatte in meiner BFG am Hals einen Häussel Humbucker im P90 Format. Die Spulen hatten exakt die gleiche Dimensionen wie ein normaler Humbucker.
Vieleicht in der Länge, aber nicht in der Breite, sonst wäre dieser Tonabnehmer ja so breit, wie ein normaler Humbucker, oder? ;)

Und ich kann mir nicht vorstellen, das die Grundplatte so viel Einfluß auf den Sound nimmt.
Richtig!

Ulf
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.425
Kekse
54.302
Ort
Burglengenfeld
So ein Projekt hat der André von Staufer Guitars grad durchgeführt, nachzulesen in GitarreBass 07/10 und 08/10, allerdings war die Ausgangsbasis ne original 52er Goldtop die von p90 auf HumBu umgebaut wurde. Da André erwähnt daß der Umbau ohne Material im grad noch dreistelligen Bereich liegt dürfte das Ganze für dich den Rahmen sprengen lassen => also gleich Gitte mit Humbu's kaufen oder Mini HumBus einbauen (lassen)
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.215
Kekse
115.606
Ort
Berlin
So ein Projekt hat der André von Staufer Guitars grad durchgeführt, nachzulesen in GitarreBass 07/10 und 08/10, allerdings war die Ausgangsbasis ne original 52er Goldtop die von p90 auf HumBu umgebaut wurde.

Hab's auch verfolgt und kann es immer noch nicht begreifen. Eine originale '52er Gold Top........, die Mutter aller Paulas.
Uffgedremelt und vergewaltigt.....
Darf ich gar nicht drüber nachdenken, sonst treibt es mir das Essen wieder hoch.

Sorry für OT
 
toxx
toxx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.20
Registriert
26.04.05
Beiträge
1.838
Kekse
3.969
Ort
Südwesten
Hab's auch verfolgt und kann es immer noch nicht begreifen. Eine originale '52er Gold Top........, die Mutter aller Paulas.
Uffgedremelt und vergewaltigt.....
Darf ich gar nicht drüber nachdenken, sonst treibt es mir das Essen wieder hoch.

Sorry für OT
Oh ja :(... das finde ich auch grausam. So macht man Geschichte kaputt ...
 
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
ok... hm... schade... gibt diese zwar mit HBs, jedoch aber nicht mit dem schönen Goldtop, sondern nur mit verwittertem look... *sfz*
muss ich mir wohl doch die Icon kaufen und dann meine schönen suhrs einbauen -.-
 
Big Daddy
Big Daddy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.06.04
Beiträge
1.286
Kekse
4.578
Ort
Großostheim
Vieleicht in der Länge, aber nicht in der Breite, sonst wäre dieser Tonabnehmer ja so breit, wie ein normaler Humbucker, oder? ;)

Auch in der Breite! Hab nämlich die beiden PU übereinandergelegt.
Wie gesagt war nur die Grundplatte etwas schmäler.

Leider hab ich die Gitarre nicht mehr, sonst könnte ich nachmessen.
Aber irgendwo müßten ja die genauen Maße eines Humbuckers und eines P90 Soapbar zu finden sein.
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
Auch in der Breite! Hab nämlich die beiden PU übereinandergelegt.
Wenn Du Dich da man nicht täuscht!

Ich habe diese Diskussion vor einigen Jahren in einem anderen Board schon einmal gehabt. Die Sache ist doch ganz einfach:

Frage: Warum wurde dieser Thread erstellt?

Antwort: Weil ein Full-Size-Humbucker offensichtlich nicht in den P-90-Schacht paßt.

Schlußfolgerung: Der P-90 hat kleinere Abmessungen, als ein Full-Size-Humbucker.

Allein das sollte uns nachdenklich stimmen!

Behauptung: Häussel baut Humbucker, die in den P-90-Schacht passen! (warum auch nicht?)

Schlußfolgerung: Die Häussel P-90-Size-Humbucker müssen kleinere Abmessungen haben (sonst passen sie nicht)!

Tatsächlich sind die "richtigen" P-90 etwas schmaler (Ach!).

Da Meister Häussel und sein Vertreiber ACY mit technischen Daten grundsätzlich sehr knauserig sind (brauch man ja auch nicht), kann man nur Seymour den Duncan bemühen, dessen Webseite diesbezüglich schon fast als Vorbild dienen kann:

P-90-Daten

Full-Size-Humbucker

Also, 1.2 Zoll ohne und 1.35 Zoll mit Kappe für den P-90 und (fast) 1.5 Zoll für den Humbucker!

QED!

Jetzt bitte keine Diskussionen, daß der Abstand der Spule ja doch gleich sein kann. Auch das wurde damals mit erledigt. Kuckst Du hier:

HB_P90.jpg

Zwei gleiche Spulen, die unmittelbar nebeneinander liegen. Wenn die Breite eines Spulenkörpers b ist, dann ist die gesamte Breite 2*b und der Polabstand b. Das ist einfache Geometrie!

Und da die Breite des P-90-Size-Humbucker folglich kleiner ist... hat der Onkel Recht und wer Recht hat, gibt ein aus!

Prost!

bier.jpg

Ulf
 
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
mir gehts ja hier auch gar nich um die grundsatzdiskussion ob der P90 schmaler is als der HB. mir ging es GRUNDSÄTZLICH DARUM:

WAS WÜRDE ES QUASI KOSTEN EINE GITARRE MIT P90 AUF HBs UMZUBAUEN.

da dies jedoch nich grade so günstig is wie ich dachte (habe es etwas anders eingeschätzt, da ich dachte ds "nur" gefräst werden müsste) wird das ganze wohl darauf hinauslaufen, das ich mir die nich ganz so schöne Icon GT kaufen werde und diese dann mit den von mir angedachten Suhr Doug Aldrich PUs ausstatten werde... :(
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
da dies jedoch nich grade so günstig is wie ich dachte (habe es etwas anders eingeschätzt, da ich dachte ds "nur" gefräst werden müsste) wird das ganze wohl darauf hinauslaufen, das ich mir die nich ganz so schöne Icon GT kaufen werde
Das dürfte angesichts des zu erwartenden Aufwandes, tatsächlich die beste Lösung sein!

Ulf
 
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
denke ich auch... auch wenns nich meine traumlösung is. naja, muss ich halt mal wieder kompromisse machen xD
 
DerOnkel
DerOnkel
HCA Elektronik Saiteninstrumente
HCA
Zuletzt hier
29.04.21
Registriert
29.11.04
Beiträge
4.022
Kekse
36.792
Ort
Ellerau
naja, muss ich halt mal wieder kompromisse machen xD
Die Häussel-Humbucker sind auch ein Kompromiss und vermutlich kein so schlechter! Ob die in der Theorie existierenden Unterschiede sich in der Praxis wirklich signifikant auswirken, ist schon eine berechtigte Frage!

Wenn die Resonanzfrequenz des Tonabnehmers nicht gerade im Bereich der Strat liegt, was für einen Humbucker wirklich ungewöhnlich wäre, dann wird man den Unterschied vermutlich nicht wahrnehmen. Es gibt genügend Leute, die diese Pickups einsetzen und offensichtlich zufrieden sind. Warum sollte das bei Dir nicht auch der Fall sein?

Letztendlich ist der Tausch eines Tonabnehmers immer mit einem gewissen Risiko verbunden! Jeder muß da selber entscheiden! ;)

...klingen halt ein wenig tighter und focussierter als große HB's
Ja, das kommt von dem "Spritzer" mehr Höhen, denn diese schmalen Humbucker empfangen können. Aus elektrischer Sicht sind sie mit dem normalen Gibson-Humbucker gut zu vergleichen. Also eher "vintage". ;)

Ulf
 
Zuletzt bearbeitet:
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
hab halt einen richtig geilen sound mit den suhrs gefunden. den wollte ich einfach auch auf die kommende goldtop übertragen und damit halt weiter diesen geilen sound erzeugen können.
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
hab halt einen richtig geilen sound mit den suhrs gefunden. den wollte ich einfach auch auf die kommende goldtop übertragen und damit halt weiter diesen geilen sound erzeugen können.

Wenn die Pickups in der einen Gitarre ganz nach Deinem Geschmack klingen heißt das aber noch lange nicht, dass sie in allen anderen Gitarren auch so klingen. Ich hatte mal ein und den selben Dimarzio PU in zwei verschieden Gibson Les Pauls gehabt und das ganze klang völlig unterschiedlich. Das Zusammenspiel von Holz, Hardware und Elektronik ist weitaus komplexer als das man nur mit einem PU seinen Sound finden könnte!
 
angelofdeath666
angelofdeath666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.21
Registriert
04.01.05
Beiträge
2.065
Kekse
4.845
Ort
Hackenbroich
das stimmt schon. nur ist der unterschied bei den vintage gitarren fast nicht hörbar (ich habe beim kauf meiner beiden 12 angespielt, gleicher amp, gleiche settings, gleiche box, nur die verscheidenen gitarren. der unterschied war rein in der bespielbarkeit. eine brach etwas aus, die klang höhenreicher...)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben