Lexicon JamMan RAM-Erweiterung

von StringKing, 12.08.07.

  1. StringKing

    StringKing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    30.06.15
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    17
    Erstellt: 12.08.07   #1
    Hallo zusammen,

    würde gerne meinen Lexicon JamMan den Speicher-Vollausbau gönnen. Da das Gerät ja nun schon ein paar Lenze auf dem Buckel hat weiß ich gar nicht wo ich den Speicherriegel dafür herbekomme..weiß da jemand Rat?

    Grüße,

    King
     
  2. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.116
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    15.540
    Erstellt: 27.11.10   #2
    ..*ausgrab* habe gerade so ein antikes Prachtstück erstanden und mich mal etwas damit befasst .... ist das bei dir noch aktuell?

    Die Bedienungsanleitung gibt zumindest schon mal ein paar Hinweise ... die Bausteine sollte es aus Richtung Amiga 500 u.Ä. geben (was ja nun auch nicht gerade ein aktuelles gerät ist, aber vielleicht doch etwas mehr Nostalgiker und dereb Versorgungsnetze verbindet)

    Ich habe auch noch eine Umbauanleitung von SIMM zu ZIP gefunden. SIMMS dürften wesentlich verbreiteter gewesen sein, 1 MBs sowieso.
     

    Anhänge:

  3. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.116
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    15.540
    Erstellt: 28.11.10   #3
    ... ich denke inzwischen, es ist sicher sinnvoller, ZIPs aufzutreiben, und auch nicht besonders kostspielig im Vergleich zu den 90er und zu Simms ...:great: Berichte aus den 90ern erwähnen 40$ (für 2 MB !!!:rofl:)
     
  4. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.116
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    15.540
    Erstellt: 15.12.10   #4
    Nachtrag: ich habe inzwischen die RAM-Erweiterung mal durchgeführt, abgesehen davon, dass die vier Schrauben, die die Rackohren halten, am besten mit einem Torx T-8 aufgehen, den nicht jeder in der Schublade liegen haben dürfte (Heimwerkermarkt-Sets beginnen in der Regel bei T-10), war das nicht besonders schwierig.
     
  5. dhoom

    dhoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.14
    Zuletzt hier:
    27.10.14
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.10.14   #5
    Die Bedienungsanleitung gibt zumindest schon mal ein paar Hinweise
     
Die Seite wird geladen...

mapping