Leyanda Gitarren??!! Les Paul Kopie

  • Ersteller Timbale
  • Erstellt am
Timbale
Timbale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
28.11.06
Beiträge
707
Kekse
2.560
Hallo Leuts,
war vorgestern mal bie nem Kumpel der meinte er hätte ne hübsche Les Paul zu verkaufen.
Hatte sie schon ca. 3 Jahre im Keller...er hatte sie aufm flomarkt Für 200euro erbeutet.
Die Gitarre is ein Les Paul. Der Hals is angenehm dünner als bei ner echten Gibson. Doch eins haben se gemeinsam... SAUSCHWER!
Was wäre die Gitarre den Wert?
und würde es sich lohnen sie zu kaufen da ich noch einiges reparieren lassen müsste.
-> neuer Toogle Switch
-> Potis sind locker (richten lassen)
-> Pickups..vlt neue

Die Gitarre hat einige Kratzer und Gebrauchsspuren. Vielleicht müsste man noch die Bridge ersetzen da der unterste Reiter die hohe E Saite nach 2-3 tagen die saite durch hat ("durchschneidet"
Auf den Bildern nicht zu erkennen: Auf dem Headstock steht
LEYANDA
E
mfg
Edit: das Hals Binding und teilweise auch das am Korpus ist ziemlich in mitleidenschaft gezogen worden (aber noch akzeptabel)
 
Eigenschaft
 
Re-Paul
Re-Paul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.14
Registriert
16.09.07
Beiträge
666
Kekse
4.827
Ort
Im tiefsten Süden Deutschlands
Also erstmal, der Hersteller ist mir unbekannt.

Dann wäre die Frage, was Du dafür bezahlen müßtest!

Und wenn Du diesen Preis dann mit den Kosten der Reparatur summierst, stellt sich die Frage, ob es da nicht sinnvoller wäre, eine neue zu kaufen oder eine vernünftige Gebrauchte!

Wenn es jetzt eine eines renommierten Hersteller wäre wie Gibson, ESP etc. dann wäre es vielleicht eine Sache, aber bei einen unbekannten, vermutlich "Billig-Kopien-Hersteller" (der geschraubte Hals deutet darauf hin), lohnt es sich wohl kaum!

Mein Eindruck: Nein!

P.S. 200,- hat Dein Kumpel dafür bezahlt! Ich weiß nicht, aber ich glaube der Verkäufer auf dem Flohmarkt wird sich gefreut haben...!

Gruß, Matthias
 
rockinghahn
rockinghahn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.21
Registriert
03.05.08
Beiträge
187
Kekse
373
Ich habe mal gegoogelt, weil mein Kaffee noch nicht fertig ist.
Leyanda ist eine Bezeichnung von Hohner für Modellserien; in letzter Zeit für Akustik-Gitarren. Früher sind auch E-Gitarren hergestellt worden. Ist eher für Einsteiger gedacht (bei ebay ist eine Akustik in letzter Zeit für unter 40 Euro weggegangen).
Man findet über die alten E-Gitarren nur sehr wenig, weil sie für Sammler nicht begehrenswert sind und dadurch kaum erhalten werden. Der Flohmarkt ist der richtige Verkaufsraum dafür.
Wenn jemand eigene Kenntnisse hat: ich lasse mich gern berichtigen und lerne etwas dazu.
 
Timbale
Timbale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
28.11.06
Beiträge
707
Kekse
2.560
danke schonmal...
ja das mit dem geschraubten hals hat ich mir schon gedacht...
aber das biding deutet doch wieder auf teuer hin?
ich bräuchte wirklich mehr infos (falls es jemand kennt)
Welche Hölzer?
Was für Tonabnehmer?
Damaliger Neupreis?
Fotodekce oder wirklich so wünderschöne Maserungen?
 
D
delayLLama
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.10
Registriert
14.10.05
Beiträge
6.280
Kekse
36.092
...ob das ne Fototapete ist, kann man auf die Entfernung schwer beurteilen, ich gehe aber nicht davon aus, so ne aussergewöhnliche (weil ungleiche) Maserung spricht eigentlich nicht dafür.
Sieht nach Linde aus ???

Ich würd sie vll. richten, aber nicht viel reinstecken, denn ein Schnäppchen war das mit Sicherheit nicht! - Im Gegenteil..

...eine gebrauchte Schraubhals-Paula für 200€ ist schon heftig, selbst im Topzustand...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben