Lick-"Problem"

von kaylee174, 13.03.05.

  1. kaylee174

    kaylee174 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.05   #1
    B--------12-15-----
    G-14b16------------

    Ich will mir nichts falsches angewöhnen. Wie spielt man sowas? Also wann mit auf- und wann mit abschlag. Weil wenn man jetzt das lick einmal spielt und wieder bei der 14b16 ankommt, spielt man da auf- oder abschlag?
    Achso, die einzelnen töne sollen in gleichem "abstand" voneinander gespielt werden.
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.03.05   #2
    14 auf + bend
    12 ab
    15 auf

    und dann:

    14 ab + bend
    12 auf
    15 ab

    musst halt wechseln, so würd ichs machen, is zwar kompliziert und muss man gut üben, aber damit kann mans am ende richtig schnell spielen und gewöhnt sich den ab/auf rhythmus an:great:
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.03.05   #3
    Dieser Vorschlag ist sicher nicht schlecht, ist halt so gedacht daß der Wechselschlag konsequent durchgehalten wird was bei 3-Ton Sequenzen oft etwas schwierig ist, wie ja gesagt wurde.

    Allerdings sind auch andere Varianten denkbar, ich meine es gibt hier keine "Muß" Variante

    Ich spiele es durchgängig mit Abschlag auf der g-Saite, Aufschlag auf der h und Abschlag auf der e, dann wieder Abschlag auf der g, so liegt es mir am besten.
    In einem Buch von Troy Stetina wird es sogar nur mit Abschlägen gezeigt.
     
  4. gorygrunt

    gorygrunt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    27.11.07
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 14.03.05   #4
    Also, mir liegt die Variante am besten:

    14 ab dann bend
    12 ab
    15 auf

    14 ab dann bend
    12 ab
    15 auf

    Ist zwar kein konsequenter Wechselschlag, spart aber eine Bewegung!:D

    Übe lieber beides, einmal angefangen mit Aufschlag und dann mit Abschlag beginnend, natürlich konsequentes Wechselschlagen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping