Lieder der Band aufnehmen aber wie?

von Passi, 21.06.08.

  1. Passi

    Passi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Hallo,

    ich brauche mal eure Hilfe. Wir wollen nun mal mit der Band lieder aufnehmen, haben aber wenig Erfahrung mit Aufnahmen.

    Ich habe mir folgendes überlegt:

    Alle Instrumente plus Gesang treffen zunächst in unserem Powermixer zusammen, jeder auf einem eigenen Kanal. Von dort wollte ich dann irgendwie in mein Notebook um das alles mit Cubase LE in einer Spur aufzunehmen.
    Oder lieber alles getrennt auf eine eigene Spur nach einander aufnehmen?
    Gesang von Instrumenten trennen?

    Als Powermixer haben wir ein Behringer-Gerät ähnlich diesem https://www.thomann.de/de/behringer_pmp_2000.htm

    Welche Ausgänge von dem Powermixer benutze ich dafür am besten,welche Eingänge benutze ich am besten für das Notebook Samsung R700?

    Wir erhoffen uns eine relativ gute Qualitität des Sounds,besser als unsere alten (ohne E-Bass) Anzuhören auf www.myspace.com/oppressedreality

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und eventuell Tips geben,vielleicht gibts ja noch andere Wege halbwegs gute Aufnahmen mit unserem Equipment zu machen. Eventuell können wir auch noch ein paar Euros zusammenkratzen, sollte uns ein wichtiges Kabel, Schnittstelle oder sonst was fehlen, was die Qualität der Aufnahmen erhöhen wird.

    Vielen Dank schon einmal im Vorraus.

    Gruß
    Passi
     
  2. Passi

    Passi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 23.06.08   #2

    ich habe mich nun mal ein wenig informiert und ein usb-interface könnte hier angebracht sein,wenn ich mich nicht irre.
    nur weiß ich nicht, welches ich nehmen kann.

    Mal kurz was zur Band,weil ich es vergessen habe : wir sind 5 leute, die sich aus einem schlagzeuger, einem bassisten, zwei gitarristen,wobei einer davon noch clean singt, und einem sänger (shouter). Wir spielen Metalcore/Hardcore.

    Die audi-usb2.0-interfaces, die ich mir angeschaut hatte, hatten nie genug eingänge für 2mikros,3 line-in für git/bass und keinen eingang für das schlagzeug.
    Jedoch werden die interfaces irgendwie immer teuerer,je mehr eingänge sie haben ;)
    und da ich wenig ausgeben möchte, brauch ich eine alternative.

    Ich sagte ja bereits, dass wir einen powermixer haben,bei dem wir die möglichkeit haben, alle instrumente und den gesang dort draufzubekommen. ausgänge hat der powermixer auch ein paar (siehe LINK erster post).

    nur leider weiß ich nicht, welche ausgänge ich benutzen kann ( bzw überhaupt darf ohne mir irgendwas kaputtzumachen wegen zu hoher anliegender spannung uä. ).

    wenn ich die normalen lineout links/rechts des powermixer benutze, könnte ich eigentlich indirekt über ein adapter,dass aus links/rechts stereo macht, in den stereomikrofoneingang des notebooks?

    Ich habe jedoch gehört, da soll das ergebnis nicht so toll klingen, deswegen die überlegung mit einem usb-audiointerface.

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, so verwirrt und ahnungslos wie ich in sachen recording bin :o

    mfg,
    passi
     
  3. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.06.08   #3
    Hallöle,

    ich versuch nun ein bisschen Licht ins dunkel zu bringen...

    zum ersten, ist es zu empfehlen, wenn du nicht die Möglichkeit hast, mehrere spuren parrallel aufzunehmen alles einzeln einzuspielen. Erst Drums, dann Bass, Gitarren und zum schluss Gesang.

    Sonst hast du am Ende das Problem, wenn du eine Stimme etwas leiser machen willst, oder den Bass bissiger durch nen Softwareequelizer machen willst, kannst du das nicht, weil du ja nur eine Spur hast.

    Die Idee mit dem Eingang der Soundkarte des Notebooks,.... werf die ganz schnell weg.

    Ein USB-Interface scheint in deinem Fall die lösbarste Aufgabe. Klemmst du an, Installierst die Treiber ect. klemmst den Ausgang des Mixers an das Interface und nimmst einzelnd die Instrumente auf.

    Wenn noch was unklar ist: raus damit!

    :great:
     
  4. Passi

    Passi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 23.06.08   #4
    Hallo thomas,

    erstmal vielen dank, jedoch brauche ich noch ein wenig mehr licht ;)

    welches usb-audiointerface kannst du mir empfehlen für möglichst wenig geld?
    worauf muss ich da bei einem kauf achten?
    ich könnte mir vorstellen,dass usb-audiointerface nicht nur für aufnahmen mit der band zu benutzen,sondern auch zuhause, mein e-bass aufzunehmen. Welche eingänge sollte das interface haben? welche anderen features?

    Wenn ich das interface habe, soll ich dann überhaupt noch über den powermixer gehen oder direkt vom instrument/bzw amp/preamp in das audiointerface?
    gäbe es die möglichkeit das aufgenommene wieder zur pa zu schicken ,sodass der 2,mder aufnimmt, hört, was der 1.gespielt hat und sich so ein wenig an den 1.anzupassen?
     
  5. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Da ich selber mit einem Firewire-Mischpult in den Rechner gehe, kenn ich mich mit Usb-Interfaces nicht aus.

    Zu deiner Frage, du kannst auch direkt mit dem Instrument in das Interface gehen, nur beim Schlagzeug wirds schwierig, denn da nimmst du ja wohl mehr als nur 1 mic oder?

    Was du beim Interface auf jeden fall beachten solltest, ist wie viele Eingänge bzw. Ausgänge es hat und ob du den Eingangspegel dort auch regeln kannst.

    Zu dem Monitorsystem, sprich wenn du das aufgenommene beim nächsten auch abspielen willst, kannst du den Ausgang des Interfaces an die PA, bz. an den Mixer schicken.

    Denn das Interface ersetzt dann deine Soundkarte, sprich alle Sounds die du vorher aus dem Rechner in "kleiner Klinke" bekommen hast, kommen dann aus dem Interface.
    Wenn du dann Cubase o.ä. nutzt kannst du beim aufnehmen auch andere Spuren noch abspielen, sprich über die PA kommt dann das aufgenommene gleichzeitig zu dem was aufgenommen wird raus.

    Nur solltest du, solange du mit Mic´s arbeitest Kopfhörer benützen, denn sonst hörst du auf der neuen Aufnahme das abgespielte mit...
     
  6. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 23.06.08   #6
  7. Passi

    Passi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    131
    Erstellt: 23.06.08   #7
    ich habe heute mal in der band rumgefragt, ob rein zufällig einer ein usb-audiointerface hat... :screwy:
    tatsähclich hatte aber jemand ein audiointerface für die videokamera mit usb anschluss und chinch eingänge. da ich auch chinch ausgänge am powermixer gefunden habe, müsste das doch passen, oder? :great:
     
  8. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 23.06.08   #8
    High Passi,

    "audiointerface für die videokamera mit usb anschluss und chinch eingänge" ist (für mich) nicht wirklich aussagekräftig.

    Wenn Du kannst erkundige Dich doch mal nach der genauen Bezeichnung dieses Interfaces, dann kann man im Netz danach suchen und hat dann (hoffentlich) auch die technischen Daten.
    Ich habe eigentlich noch nie gehört, dass Audiointerfaces von videokameras zum Musikmachen verwendet werden (bzw. dann gute Ergebnisse bringen) - kann mich natürlich aber auch irren . . .

    Ich selbst benutze das hier:

    https://www.thomann.de/de/motu_828_mk_ii_usb_20.htm

    das hat 10 analoge Eingänge, davon 2 für Mic (mit Phantomspeisung !)

    damit solltest Du eigentlich klar kommen.

    Ich bin sehr zufrieden damit :great: - weiß aber natürlich nicht ob Dir das zu teuer wird . . . :confused: . . . Du schreibst ja leider keine Preisgrenze/Vorstellung. :rolleyes:

    Ich bin durch lange (und schmerzhafte !) Erfahrungen inzwischen soweit, dass ich überhaupt kein Geld mehr für Kompromisse bzw. für "billiges" Equipment ausgebe, da habe ich bisher immer nur draufgezahlt.

    Lieber noch was sparen und gleich was richtiges kaufen ! :D

    Auf jeden Fall solltest Du den Rat von Thomas.Sonntag beherzigen und jedes Instrument auf eine eigene Spur aufnehmen, da sonst die spätere Bearbeitung absolut unmöglich wird ! Auch wieder so´ne eigene Erfahrung . . .

    Stöber doch mal ein wenig hier im Board rum, investiere ein wenig Zeit, benutze "Suchen mit Google" und Du wirst sicher viele tolle Beiträge finden, die Dir bei Deinem Problem helfen. :)

    Gruß

    Robert
     
Die Seite wird geladen...

mapping