Lieder Lieder Lieder

von dei mudda, 28.04.08.

  1. dei mudda

    dei mudda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Tag.

    Ich stehe gerade am Anfang meiner Gitarristenkarriere und um the next Carlos Santana^^ zu werden, interessiert mich mit welchen Liedern ihr begonnen habt zum Spielen.

    Die einfachsten Lieder wie Seven Nation Army und Smoke on the Water kann ich schon.

    Am besten mit Link zu den Tabs (muss nicht sein), Noten kann ich noch nicht lesen.
     
  2. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 28.04.08   #2
    Am Anfang solltest du dich zunächst mit Akkorden beschäftigen ;) wenn du die Grundakkorde drauf hast, kannst du schon ziemlich viele Lieder begleiten :great:
    (Paul McCartney sagte einmal: Es reicht nicht aus 3 Akkorde zulernen um Gitarre zuspielen. Man muss schon einen vierten lernen!)

    Dies hier ist eine grobe Übersicht über die Grundakkorde:

    [​IMG]

    Wenn du diese Akkorde schnell greifen und flüssig wechseln kannst, bist du schonmal ein ganzes Stück weite in der Gitarrenwelt ;)

    Da du, denke ich, E-Gitarre spielst, solltest du dich auch mit den "Powerchords" näher beschäftigen ... ca 90% aller Rock- und Metalsongs sind daraus aufgebaut ;) einfach mal in der Musikerboardsuche oder im WWW nach "Powerchords" suchen! Da gibts auch auf Youtube sehr viele gute Lehrvideos. (Kannst auch Guitar Lesson oder sowas eingeben! da wird sehr viel ausgespuckt)

    Zu den Liedern:
    Für den Anfang kann ich da so ziemlich alle Sachen von AC/DC empfehlen! Die Rhythmusgitarre ist relativ einfach (einfach! nicht leicht!! das ist ein Unterschied!! ;) ) Nahezu alle ihre Songs bestehen aus Powerchords und offenen Akkorden und machen einfach richtig gaudi zuspielen! (Denk an deinen größten Feind wenn du AC/DC spielst! DANN kommts authentisch rüber! :D)

    Außerdem kannst du mal in diesen Thread schauen: https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anf-nger/205314-sammlung-lieder-solos-f-r-anf-nger.html
    Dort wirst du mit Sicherheit etwas aus deinem Musikgeschmack finden ;) Falls du Tabs brauchst, so ist ultimate-guitar.com eine gute Adresse!

    Joa...Ansonsten halt dranbleiben! Nicht den Mut verlieren und immer fleissig üben und das Musikerboard um Rat fragen wenn etwas unklar ist^^

    Viele Greets und ROCK ON!! ;)
     
  3. dei mudda

    dei mudda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    21.05.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #3
    Danke das hilft mir sehr weiter!

    Morgen (Heute) werde ich das gleich mal üben.

    Aber jetzt mal pennen, ist schon spät.
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 28.04.08   #4
    Es gibt da ein Buch (oder sagen wir - ne fette Ringbuchsammlung) welches ich ganz arg sehr sehr doll empfehlen kann, bin durch Zufall im Buchladen drueber gestolpert :
    DAS DING - Kultliederbuch heisst es, und es sind mehr als 400 Songs drin die alle mit keinem oder wenigen Barree Griffen zu spielen sind. Solos fehlen, dafuer bei jedem Song Text, und Akkorde. Hinten drin noch ne kurze Einleitung in die Theorie, und ne Sammlung aller benutzten Akkorde.
    Und das geilste : Das sind nicht etwa Songs aus dem christlichen Wanderverein, sondern Sachen von Hendrix, Scorpions, Bruce Springsteen, weiss der Dübel. Dazwischen sind n paar Partykracher eingestreut, und etlich lecker Balladen - also fuer jeden Zweck was dabei. Fuer Leute die einfach erstmal Akkordwechsel üben wollen und schnell was bekanntes mitspielen wollen - Superteil ! Und kostet nicht die Welt, 21 Euronen . Gibts noch nen zweiten Band von.
     
  5. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 28.04.08   #5
    @snookerkingexe, hab bei deinen Griffbildern (die du von irgendwo kopiert hast) einen Fehler gefunden.
    Und zwar schlägt man beim F-Dur die E und A-Saite NICHT an.

    Genauso wie bei den ganzen A-Akkorden (A-Dur, A-Moll, A7) wo man logischerweise die E-Saite nicht anschlägt.
     
  6. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 28.04.08   #6
    stimmt @ mitti! :great: hab ich gar nicht drauf geachtet^^

    E: neee moment!

    Dass man allerdings bei A Dur/moll/7 die E-Saite nicht anschlagen darf habe ich nich begriffen ... E ist ja in allen Akorden enthalten, folglich kann man die E-Saite auch mitspielen (mach ich zumindest immer)

    Auch bei F-Dur kann man die A-Saite mit anschlagen, da auch A ein Ton des F-Akordes ist ;)
     
  7. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 28.04.08   #7
    NEIN! Der Akkord würde dann seinen Grundton ändern.
     
  8. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 28.04.08   #8
    Schon, aber bleibt F-Dur.
    Ist eine Frage des gewünschten Klangbildes.
    Man kann, muss aber nicht.
     
  9. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 28.04.08   #9
    genau ... schon allein beim G-Dur Akkord fallen mir spontan 4 Versionen ein ... da ist auch keine falsch aber jede klingt etwas anders ... muss man halt schauen was man für ein Klangbild haben will ;)
     
  10. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Das ist natürlich korrekt aber damit kann man keinen totalen Anfänger beschäftigen der wahrscheinlich nicht einmal gerade unsere Dikussion versteht.

    Ich bin halt der Meinung das man am Anfang die Akkorde "normal" (ja ich weiß, es gibt kein normal) greifen sollte so wie man sie überall am Anfang lernt.
     
  11. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Akzeptiert! :great: :D
     
  12. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.04.08   #12
    Ich greife snookerkings exzellentes Posting auf und schlage Dir vor, Dir mal DAS Riff hier vorzuknöpfen:

    http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/OneRiff2.html

    Highway to Hell ist schnell zu lernen und rockt ohne Ende. Auf Schanzels Seite gibt es noch andere gute Sachen zum lernen, auch wenn die Auswahl sehr hardrocklastig ist.

    C.
     
Die Seite wird geladen...

mapping