Lieder mit Rhythmus und Solo??

von kassler, 20.06.08.

  1. kassler

    kassler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 20.06.08   #1
    Hi,

    ich suche Lieder bei denen auf einer Gitarre auf den tieferen Saiten eine Rhythmus Melodie und auf den Höreren eine andere gespielt wird.
    Fallen euch welche ein???

    Und wie geht man am besten ans lernen ran?
    Beides gleichzeitig oder erst das eine, das andere und dann zusammenfügen???

    Danke für eure Hilfe,


    Simon
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.02.17
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 20.06.08   #2
    löschen -.-
     
  3. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    814
    Erstellt: 20.06.08   #3
    In welche Richtung soll es denn musikalisch gehen? Im Country oder auch Rockabilly gibt es da ja viele Beispiele. Schau mal z.B. nach Hybrid-Picking.
    So Sachen sollte man langsam und sauber spielen lernen, um dann das Tempo zu steigern.

    Gruß
    Brigde
     
  4. kassler

    kassler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 20.06.08   #4
    @luzid:
    Ist mir schon klar das viele Lieder Rhythmus und Solo haben. Ich suche aber welche beiden beides gleichzeitig auf einer Gitarre gespielt wird.

    Country und Rockabilly ist nicht unbedingt mein musikalischer bereich, aber anschaun werd ichs mir trotzdem mal.


    Glaube bei klassischen Gitarre gibts das oft.



    Und bei dem lernaspekt mein ich dann ob man das gleich zusammen üben soll oder getrennt und dann zusammenfügen.
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.02.17
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 20.06.08   #5
    Ich übe sowas zusammen; bzw. halt in kleine Stücke zerschlagen, aber nicht anhand von den Kriterien "oben" und "unten".
    Bei klassischer Gitarre geht das eh kaum, bei Hendrix evtl. ^^
     
  6. kassler

    kassler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    9.04.13
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 20.06.08   #6
    Damit mal klar wird was ich meine:
    http://de.youtube.com/watch?v=Ddn4MGaS3N4

    Sowas in der Art, bloß vielleicht eine niedrigere Schwierigkeitsstufe und ohne percussion^^

    ich denke da macht die Aufteilung doch sinn, wenn man erst denn teil auf den basssaiten verinnerlicht.
     
  7. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 20.06.08   #7
    Meintest du sowas
    Tommy Emmanuel oder sowas
    Chapman
     
  8. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.02.17
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 20.06.08   #8
    Ja, auf jeden Fall...
    Was gemeint ist ist jetzt klar, doch schon eher fern von "klassischer Gitarre".
     
  9. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.447
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 20.06.08   #9
    Ich empfehle für den anfang einfache, gerade country-pickings zu lernen, damit du die unabhängigkeit des daumens vom rest der finger der greifhand erreichst. Damit kannst du dann in allen stilen melodien und bässe unabhängig voneinander aber gleichzeitig spielen. Das ist gar nicht so einfach, aber wenn du diese unabhängigkeit einmal hast, tut sich eine ganz neue klangwelt für dich auf, sie hilft dir in allen bereichen und stilen, nicht nur für wechsel- und walking-bässe. Es lohnt sich, die zeit dafür zu investieren.

    Hier z.B. zum anfangen "I am a pilgrim" Teil 1, Teil 2
    und danach vielleicht Freight Train.

    Und lernen tue ich solche sachen takt für takt zusammen, nicht erst die basslinie und dann melodie, aber da ist jeder mensch etwas anders. Versuch halt, wie es dir am besten läuft.

    Viel Glück
    Gruss, Ben
     
  10. H!Voltage

    H!Voltage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.458
    Erstellt: 20.06.08   #10
  11. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Rebel Yell von Billy Idol ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping