Line 6 DT50 XLR direct out

von Thorti, 10.08.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.539
    Erstellt: 10.08.17   #1
    Ich habe seit kurzem einen Line 6 DT50, finde den Amp auch sehr ordentlich, gerade in Verbindung mit dem POD.

    Was mich etwas enttäuscht hat, ist der XLR direct out, der ja angeblich so toll klingen soll. Ich habe über einen der MIDI-Editoren überprüft, dass auch Lautsprecher und Mikrofon ausgewählt sind, vorher ein Werks-Reset durchgeführt, habe die verschiedenen Mikrofone durchprobiert, aber es klingt immer kratzig und dünn. Wenn ich in Cubase hinter das Signal eine Lautsprecher-Simulation hänge (z.B. Wall of Sound von Two Notes) dann klingt es ordentlich.

    Ich habe mp3's der Aufnahmen an den Line 6 Support geschickt, die meinten das klingt bei denen auch so.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen mit dem XLR direct out vom DT50?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Willy39

    Willy39 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.17
    Zuletzt hier:
    13.08.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.17   #2
    Wenn du eine professionelle Antwort brauchst, wende dich an den Spezi in Guitarworld.de, der seit Jahren sehr zufriden ist.

    Ich kann dir aus ähnlicher Ehrfahrung sagen, dass der XLR-Out zu beschränkt ist.

    Ich fahre mit meinen Modelern Line6 und Vox am besten, wenn ich Studio direkt , oder Line out mit allen Sims fahre direkt in den cleanen Amp. (passe dann mit dem Amp-Eq an je nach Umgebung)

    Und bin wirklich kein Kostverächter.

    LG Willy
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.08.17 ---
    ps

    Vorsicht, in diesem Fall niedrigen Ausgangspegel verwenden
     
Die Seite wird geladen...

mapping