Line 6 Toneport UX-1 bzw. UX-2 ins Auge gefasst

von BlueChaoz, 11.09.06.

  1. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 11.09.06   #1
    Hallo Leute,
    ich möchte nun auch ins "Recording-Geschäft" einsteigen und habe den Line 6ToneportUX-1 bzw. UX-2 ins Auge gefasst.

    Was ich gerne machen möchte:
    -E-Gitarre aufnehmen
    -Gesang aufnehmen
    -Akustikgitarre aufnehmen (Kann man die mit dem Gerät auch simulieren? Sprich: Mit E-Gitarre einspielen und als Akustik aufnehmen?)
    -Später auch noch Bass aufnehmen

    Ich weiß jetzt nur nicht genau, ob ich den UX-1 oder UX-2 nehmen soll. Reicht der UX-1 eurer Meinung für meine Zwecke aus?

    Gibt es noch alternativen die vielleicht besser geeignet sind?!

    Kann ich meinen AMP auch über den Tonepot abnehmen? Sprich über den LineOut des Amps?!

    Was brauche ich sonst noch zwingend? Ich denke da an das Mikro.. Kann mir jemand ein passendes empfehlen dass nicht die Welt kostet? Es muss keine brilliante Qualität bieten, sollte aber eben besser als ein handelsübliches Headsetmikrofon sein ;)

    Wird sonst noch irgendein Zubehör benötigt oder kann ich so direkt "durchstarten"?


    Danke schonmal,

    Grüße
    Markus
     
  2. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 11.09.06   #2
    Hi Markus,

    schau Dir bitte mal diesen

    Line6 Toneport UX2

    Da dürften en haufen Fragen beantwortet weden.

    Gruß

    deathrules
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 11.09.06   #3

    Ich meine, der Toneport modelt Dir nur den Amp, nicht die Gitarre. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren :D. vieleicht kann deathrules ja was dazu sagen?

    Schau mal hier: Vergleich der beiden Geräte. Bei dem relativ geringen Preisunterschied werde ich demnächst zum UX2 greifen ;)
    Die M Audio Black Box ist die einzige alternative, die ich kenne. Hat keine Simulation für Bass oder Vocals ist dafür aber auch ein wenig günstiger. Was Amp simulation bzw. effekte angeht ist das Geschmackssache denke ich mal.
    siehe link oben. Beide haben einen bzw. zwei stereo Line Eingänge.

    Mit Mics kenne ich mir so gar nicht aus. Aber eine Recordingsoftware wirst Du brauchen. Schau mal hier und hier. Eventuell wirst Du Monitore und einen halbwegs brauchbaren Kopfhörer haben wollen. Dazu könne Dir aber andere mehr sagen als ich.

    liebe Grüße
    Nerezza
     
  4. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 11.09.06   #4
    Hier der Line 6® Piezacoustic 2 macht das z.b. recht gut. Bringt einen schönen akk.Sound.

    Für Vocals kann ich das Behringer B1 Micro empfehlen https://www.thomann.de/de/behringer_b1_microphone.htm

    Um Amps abzunehmen dieses hier https://www.thomann.de/de/shure_sm57lc_bundle.htm

    Um mit dem Toneport richtig arbeiten zu können solltes Du Win XP SP2 installiert haben sowie einen aktiven USB-Hub für den TP besorgen. Rechneranforderungen siehe Line6 Seite (könnte ich auf meiner Seite auch noch erwähnen ;-) )

    Gruß

    deathrules
     
Die Seite wird geladen...

mapping