LINE 6 TONEPORT UX-2 genug Gain für Shure SM-58

von Guitarhead, 29.05.06.

  1. Guitarhead

    Guitarhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    30.08.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #1
    Moin,

    hat das Line 6 Toneport UX-2 genug Gain, um damit einen Marshall Amp mit einem SM-58 von Shure abzunehmen?
    Hab gelesen, dass das M-audio Fast Track Pro da nur wenig Gain (-40db) liefert.

    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Guitarhead
     
  2. loeffel

    loeffel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Maastricht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    604
    Erstellt: 29.05.06   #2
    Also ich versteh den Zusammenhang von Gain und Abnahme net...Klar kannst du mit nem Mic abnehmen und natürlich wird auch der Sound gut sein. Wieso auch nicht?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 29.05.06   #3
    Er will darauf hinaus, dass die tatsächliche Verstärkung eines Mikrofonpreamps nicht definiert ist. Es könnte also sein, dass man bei leiser Quelle und unempfindlichem Mikrofon nicht den gewünschten pegel erreicht, obwohl man den Gainregler des Interfaces schon bis zum Anschlag aufgedreht hat.
    Aber ein gitarrenverstärker ist ja nicht gerade eine leise Schallquelle :-) Und außer in Sonderfällen muss man sich wohl selten Gedanken darüber machen, ob ein PreAmp ausreichend verstärkt.
    Wo hast Du das denn mit dem Fast Track gelesen Pro? Und was sollen die -40dB bedeuten?
     
  4. Guitarhead

    Guitarhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    30.08.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #4
    In einer Beschreibung zu dem Fast Track Pro gelesen, dass man den Gain Regel bis zum Anschlag aufdrehen muss, wenn man mit einem Shure aufnehmen möchte. Da hat der Preamp praktisch zu wenig Power oder grade mal ausreichend, um das Mikro hörbar zu machen. Bzw. es ist hörbar, aber an eine Übersteuerung ist nicht zu denken. Was ja ok ist, aber ich frage mich halt, ob der Pegel immer ausreicht.

    Daher interessiert mich Eure Erfahrung mit dem Toneport UX-2. Ist das dabei ähnlich oder hat der Preamp genug "Saft" um das Mikro ordentlich zu "feuern"?

    MfG
    Guitarhead
     
  5. Guitarhead

    Guitarhead Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    30.08.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #5
Die Seite wird geladen...

mapping