Line6 Fbv-shortboard

von silverOATH, 06.12.06.

  1. silverOATH

    silverOATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Moin was haltet ihr vom oben genannten Shortboard??? Das is doch nicht nur für den Gitarrent Pod oder???? ich hoffe ja nich, alternativ gibt es da ja noch den "LINE6 FBV-EXPRESS" der hat aber weit aus weniger funktionen...
     
  2. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 07.12.06   #2
    Das shortboard kannst du natürlich auch für alle anderen pods als nur für den gitarren pod benutzen also für bass pod und die xt pro reihe und soweit ich weiß auch für manche verstärker von line6, da gibt es ja auch einige bass amps.
    das fbv express board hat tatsächlich weniger funktionen aber es ist halt die frage ob dir das nciht ausreichen würde oder ob du tatsächlich all die funktionen des fbv sortboards benötigst um deinen pod oder amp zu steuern, die du natürlich auch über midi steuern kannst. MIDI leisten wären eine alternative dazu und du kannst sie auch für andere sachen benutzen und nicht nur für den pod oder die amps.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.12.06   #3
    ich weiß zwar nicht obs noch aktuell ist, aber ich würde auch eher zu nem midiboard greifen!

    ist flexibler falls durch dir mal n rakceffektgerät zulegst oder irgendwas anderes! zumal selbst beim pod parameter per midisteuerbar sind, die mit dem floorboard oder dem shortboard nicht erreichbar sind!

    inwieweit sowas wichtig ist, ist ansichtsssache, aber: wieso sich selbst einschränken wenns zum gleichen (geringeren) preis deutlich flexibelere alternativen gibt!
     
  4. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 17.12.06   #4
    Ich habe die Info bekommen, das die LINE 6 BOARD's nur für Line 6 Geräte sind.
    D.h. man könnte ein Floorboard von Line 6 jetzt nicht zB. für das G-Sharp von T.C. verwenden.......was schade ist weil ich mir den g-sharp hohlen werde nächstes Jahr und ich voll auf das Board von Line 6 abfahre........(aber da is ja ein 3fach Schalter bei!)

    Gruß
    BassShuttle
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 17.12.06   #5
    wie gesagt es gibt bessere/günstigere midiboards von anderen herstellern
     
  6. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 17.12.06   #6
    Die Shortboards sind NUR pod-kompatibel und für die amps, denn sie werden über einen speziellen Anschluss an den pod angeschlossen, den zum Beispiel dein G sharp wahrscheinlich nicht besitzt.
    Midi ist bei so etwas wirklich die beste aller Lösungen!
     
  7. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 20.12.06   #7
    Ja schon klar! Hatte ich doch geschrieben, ich mag nur das Aussehen von dem Line 6 Board!
     
  8. silverOATH

    silverOATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.06   #8
    Und die Midi dinger kann ich aber an pod anschließen oder wie?? kann mir da mal jemand bitte nen beispiel zeigen?? frohe weihanachten übrigens ;)
     
  9. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 26.12.06   #9
    Na wo íst denn jetzt das Problem? Du hast eine MIDI-Leiste mit der du alles steuerst zum Beispiel sowas hier
    [​IMG] und dann schaust du mal hier hin https://www.thomann.de/de/line6_pod_xt_amp_modeler.htm
    da steht unten "MIDI in & out" und damit kannst du in seelenruhe alles programmieren und einstellen und dann steuern...
     
  10. silverOATH

    silverOATH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.06
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.06   #10
    Nen POD XT habe ich doch ^^ halt nur für Bass. Ich dachte lediglich nur das ich gezwungen bin die Line6 Produkte zu benutzen...
     
  11. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 27.12.06   #11
    Nöö...wie gesagt kannst jedes beliebige MIDI-Board benutzen ob nun mit 10 tastern oder 5 oder wie auch immer da gibts ja ganz verschiedene...Bist also nicht gezwungen ein line6 produkt zu benutzen,
     
Die Seite wird geladen...

mapping