LINE6 Flextone oder HD147 ?

von RAMMSTEINfanatic, 20.12.07.

  1. RAMMSTEINfanatic

    RAMMSTEINfanatic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Hi Leute . ich bins SCHOOOn wieder ;)

    Ich wurde im line6-forum belehrt, dass der HD147 viel geiler sein soll als der flextone (flextone III XL um genau zu sein) !

    Habe mir den mal online angesehen und für HOT empfunden!

    Die videos/sounds auf der line 6 seite waren auch nicht ohne (wo ich beim flextone immer dachte "na da geht doch noch was?! oder?!"

    Ich wollte ja erst einen Spider, dann doch den Flextone (III XL - was natürlich schonmal nen saftiger preisschub is) und dann kam halt der tipp mit dem HD147.



    dazu muss ich sagen: mein bandkollege hat montag nen spiderIII HD75 bekommen und der geht schon ab wie schmids katze.

    aber da ich nen level höher will oder auch 2 stehe ich nun vor der frage: WELCHER DER BEIDEN KISTEN SOLL ES SEIN?

    In wiefern steht der eine AMP dem anderen nach? könnt ihr mir sagen welcher besser ist?
    live tauglich sind sicher beide - ich frage mich besonders, ob das top sein geld wert ist!
    für 500 ocken mehr bekomm ich nen ENGL powerball!!!

    ich weiß nicht ob ich mit meinen 2x12" speakern im flwxtone nicht vor NEID platze, wenn ich mit meinem kollegen spiele - der mit seiner4x12" ;-)
    ....
    Bauen die in den Spider andere Sounds als in den HD147 ein und hört man das? Lohnt sich das??? (ich denke zwar ja. aber ich will meine eure meinung zur bekräftigung meiner kaufentscheidung :) )



    Fest steht: ich brauche einen AMP und zwar schnell und am besten sonen line6 ding!

    ((oder habt ihr einen amp parat der gleichwertig ist, vielleicht mit röhre? ))

    Danke schonmal für antworten :)
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Der Spider ist meines erachtens wirklich nicht gut. Der Flextone ist ordentlich
    und der HD147 ist auch nicht von schlechten Eltern. Aber hier bewegen wir uns
    in einem Neu- und Gebrauchtpreissegment, bei welchem auch ein Vetta zu haben
    ist und wenn mich nicht alles täuscht ist das der x-te Thread in dem ich das schreibe
    und sicherlich auch nicht der erste in welchem du zugegen bist.

    Kein Vergleich zu Flextone, HD147 und Vetta.

    Für 500 Euro mehr bekommt man einen ENGL Powerball, korrekt.
    Mir ist der Powerball das Geld z.B. nicht wert. Nur weil es ein ENGL-
    und damit ein Röhrenamp ist, heißt das noch lange nicht, dass der
    in irgendeiner Form besser ist.

    Du stellst hier uralte Fragen. Dinge die beantwortet werden, wenn man die Suchfunktion
    benutzt. Ich denke auch, dass du in deine(m/n) anderen Thread(s) schon eine ganze Ecke
    brauchbarer Antworten bekommen hast. Bitte benutz die Suchfunktion! Röhren sind weder
    ein Merkmal für guten Sound, noch ist es eine 4x12er bzw. eine 4x12er einer 2x12er immer
    ganz pauschal vorzuziehen und "besser", als die 2x12er. Es sind wirklich Fragen die x-mal
    abeghandelt wurden und ich finde es schrecklich, wie du das hier wieder aufrollst...

    Nichtsdestotrotz gibt es noch den Line 6 Spider Valve, den Hughes & Kettner Switchblade
    und ca. 100 andere Amps die in Frage kommen, dir hier aber keiner was brauchbares zu
    sagen kann, da es letzten Endes auf dich, deinen Geschmack, deine Spielweise, dein Geld
    und deine persönlichen Vorlieben ankommt.. Ergo: ANTESTEN ist fast unumgänglich..
     
  3. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 20.12.07   #3
    ja dann will ich nach langer zeit auch mal wieder was schreiben.

    von den effekten her sind hd147 und flextone gleich. der hd147 hat ein paar higain simulationen mehr als der flex. die vom flextone reichen aber auch für harte musik.

    zum thema powerball. ich habe meinen powerball mit 4 x 12 für nen flextone verkauft und bereue es auch nicht. komme in der band und auch live mit dem teil super zu recht. durchsetzungsfähig ist der flextone auch. unser zweiter gitarrist spielt nen mesa triaxis + mesa endstufe + 4 x 12. das klappt wunderbar.
     
  4. RAMMSTEINfanatic

    RAMMSTEINfanatic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Alles klärchen, coole Antworten!!!

    Danke.

    Wenn ich das Geld habe dann gibts nen HD147 ~ ABER der dumme überteuerte müllkasten hat 300Watt und die Boxen wo steht "Leistung: ...." haben in meinem Preisbereich (unter 300!!!!) meist nur 250W max. - brauche ich also eine Box mit 300W Leistungsminimum damit nix kaputt geht ODER geht auch so eine 170€ Box mit 250W Maxi-belastbarkeit nur dass ich halt nicht voll aufdrehen kann, wenn ja - wie merke ich dass ich aufhören sollte lauter zu drehen ohne dass es *bdfngp#oÄÄÄm* macht?

    MFG
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 20.12.07   #5
    naja, mal fernab vom HD 147
    hast du dir auch mal den Spidervalve von Line6 angesehen? der 112er ist derzeit ab 555 und der 212er ab 666 zu haben. das topteil kostet so um die 700 plus/minus a bissl was.

    der amp hat zwar jetzt nicht so viele highgain-sounds wie der 147, aber ich denke gemoddetter JCM 800 (kerry king, slayer), Rectifier, soldano und Insane sollten eigentlich reichen. ich hab den amp jetzt seit ner woche und er kann sich sehr gut z.b. gegen nen Engl Savage durchsetzen. preislich spielt er in einer verdammt günstigen liga und der sound haut durch die bogner-endstufe wirklich voll auf die 12. gnadenlos und ohne kompromisse. ich hab eigentlich lange nach so einem direkten und aggressiven amp gesucht. einfach mal ausprobieren und selbst ein bild davon machen. momentan sollten den alle größeren läden vorrätig haben.
     
  6. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Von Vox ist gerade eine neue Valvetronix-Reihe aufgelegt worden (die genaue Bezeichnung fällt mir gerade nicht ein), die speziell auf die härtere Gangart ausgelegt sein soll, also nur ein oder zwei Clean-Models und der ganze Rest bietet dann das Beste aus dem Hard- und Heavy-Bereich und Gain bis zum Herzstillstand. Da steckt dann auch modernere Technik drin als in den doch schon recht betagten Line 6-Produkten, die du genannt hast. Die ersten Testberichte klangen jedenfalls ziemlich vielversprechend (in der Guitar World war glaub ich auch gerade einer drin). Ich persönlich würde keinen Cent mehr in veraltete Modeling-Technik stecken, das ist wie bei Computern, da ist der neueste Prozessor fast immer auch der bessere (na ja, jedenfalls, wenn auch die Firmware und die Peripherie stimmen).
     
  7. RAMMSTEINfanatic

    RAMMSTEINfanatic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #7
    Hört sich ziemlich interessant an!!! danke!

    Ich werde auf jedenfall auf die beiden Kisten meine Augen werfen ~ !
     
  8. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 21.12.07   #8
    Was habt ihr bloß alle gegen den Powerball??? Das scheint ja schon fast Board-Kult zu sein, den Powerball nicht mögen zu dürfen (genauso übrigens, wie man hier lieber mal nix gegen Zakk Wylde oder Dimebag sagt, wenn einem sein Leben lieb ist ;) Ich find den Powerball ziemlich gut und würde den sogar in die engere Wahl ziehen, wenn ich jetzt aktuell einen neuen Amp bräuchte, er komprimiert halt recht stark und das muss man mögen, aber die Gurke, als die er hier immer hingestellt wird, ist er sicher nicht. Ich spiele zur Zeit den Engl Savage SE und habe auch noch einen älteren Engl Sovereign-Combo, also ich denke, ich kenne den Engl-Sound ganz gut und kann auch einen "teuren" Röhren-Amp-Sound von einem schlechten "billigen" Sound unterscheiden und ich kann nicht sehen, wo der Powerball soviel schlechter sein soll als andere Amps auf vergleichbarem Preisniveau. Er bedient halt ein spezielles Marktsegment. Wenn es um "den hohen Preis nicht wert sein" geht, fallen mir spontan ganz andere Kandidaten (ich sach ma nur "Rectifier"), aber das ist hier natürlich off-topic und wie üblich Geschmackssache. Armer Powerball, alle hassen dich, das hast du NICHT verdient ...
     
  9. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 21.12.07   #9
    Ich spiel den HD147 seit 2,5 Jahren und kann dir über ihn folgendes sagen: es ist ein Mörderteil...sofern man den Line6-Sound mag. Das ist eben die Einschränkung, wobei das meiner Meinung bei jedem Amp der Fall ist. Der 147er bietet dir eigentlich alle Flexibilität von Ultarclean bis HighestGain. Seine Stärken liegen ganz klar in den Hi-Gain Modellen, wer auf der Suche nach Gitarrensounds der härteren Gangart ist sollte hier definitiv fündig werden. Die Effekte sind ebenfalls prima, vor allen die Delays sind absolut gelungen. Der Unterschied zwischen den Spiders und dem 147er ist neben der Endstufe vor allem der, dass die Spider mit der Technologie des Pod 2.0 und der 147er (wie auch der Vetta) mit der des Pod XT laufen. Veraltete Modelingtechnik ist dabei absoluter Humbug, entweder einem gefällt der Sound des 147er, dann spielt es keine Rolle wann die XT-Technologie auf den Markt gekommen ist, oder er gefällt einem eben nicht. Die 300 Watt sollten dich nicht beunruhigen, da der HD147 im Monobetrieb mit "nur" 150 Watt läuft. Die 300 Watt gibts nur im Stereobetrieb, d.h. du bräuchtest dafür dann eh ne Stereobox oder eben 2 Monoboxen. Wobei ich dir aber unbedingt zu ner guten Box raten würde, da diese den Amp erst richtig gut klingen lässt. Auch hier gibt es keine Pauschalratschläge, ich für meinen Teil bin mit der Marshall 1960 sehr zufrieden, ich mag den typischen Sound dieser Box aber halt auch mehr als z.B. den mehr mittebetonten Sound von Boxen mit V30ern. Boxen-Neuware für 150 Euro würde ich aber nicht mit dem 147er kombinieren, da du ihm so viel vom Sound nimmst.

    Durchsetzungsfähig ist der 147er im Bandkontext absolut, ich hatte auch gegen verschiedenste Röhrenamps keine Probleme mich bemerkbar zu machen. Eine sehr feine Sache ist der Directout fürs Recording oder um live direkt in die P.A. zu gehen. Dabei kann der Sound der aufs Pult geht unterschiedlich gepegelt werden wie der normale Ampsound. Als Fussboard habe ich mich damals bewusst gegen die teuren Lin6-Floorboards und für ne Midileiste entschieden. Man kann zwar so nicht alle Möglichkeiten des 147er nutzen (in erster Linie die Steuerung der Modulationseffekte via Pedal), aber das fällt für den normalen Ampbetrieb meiner Meinung kaum ins Gewicht. Auf alle 36 Presets hat man jedoch ganz normal Zugriff, ne vernünftige Midileiste gibts gebraucht bereits für ca. 50 Euro. Abschliessend nur noch eins: ich würde den 147er jederzeit wieder nehmen!
     
  10. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 21.12.07   #10
    Tatsächlich? Na, dann wollen wir mal:

    Digitale Abbildungen realer, also sagen wir mal, "analoger" Erscheinungen können naturgemäß immer nur Annäherungen an das simulierte Objekt sein. Ob ich nun das Abbild eines real existierenden Menschen in einem Computerspiel oder das Abbild des Grundsounds eines real existierenden Marshall JCM800 programmiere, ändert an diesem Grundprinzip überhaupt nichts. Je mehr Rechenkapazität mir für diesen Vorgang der digitalen Abbildung zur Verfügung steht, desto größer kann die Annäherung an das reale Vorbild sein. Wenn du die Strichmännchen-Grafik der ersten Computerspiele mit den schon recht lebensecht wirkenden Figuren in modernen PC-Rollenspielen vergleichst, wirst du wissen, was ich meine. Und genauso verhält es sich mit dem Verhältnis von Rechen-/Prozessorleistung und der Qualität des Amp-Modells, das abgebildet wird. Das ist schlicht eine physikalisch-technische Tatsache und kein "Humbug". Wem also der Sound seines 5 Jahre alten Modelers gut gefällt (vermutlich, weil er sich einfach dran gewöhnt hat und die Artefakte nicht mehr hört), der soll ja auch gerne damit glücklich werden/bleiben, es ändert aber nichts an der Tatsache, dass neue Digitaltechnik auch bessere Simulationen ermöglicht. Und genau deshalb sind Modeler, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, nichts anderes als "veraltet", denn es gibt in diesem Bereich eine Menge spannende Neuentwicklungen, die gerade Line 6 ziemlich "alt" aussehen lassen.
     
  11. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 21.12.07   #11
    Das was du schreibst macht sicherlich Sinn, aber ich denke hier geht es generell um einen anderen Punkt, nämlich den was man von einen Amp wie dem 147er erwartet. Erwartet man eine möglichst detailgetreue Nachbildung real existierender Amps, dann hast du teilweise recht. Die Modellingtechnologie vor fünf Jahren war noch nicht so weit wie sie heute ist, auffällig meiner Meinung vor allem bei den Crunchmodellen. ABER: ich persönlich habe mir damals bewusst den Amp ausgesucht, der für mich den überzeugensten Sound geliefert hat. Mir ist es absolut schnuppe gewesen (und das ist es immer noch), ob der JCM 800 zu 80% oder zu 85% dem Original nahe kommt, wichtig ist für mich dass das Model Brit800 gut klingt. Wenn es 85% am realen JCM800 dran ist heisst das ja noch lange nicht, dass es nur zu 85% so gut klingt. SOundempfinden ist nun mal ne sehr subjektives Empfinden, Abweichungen von einem vermeintlichen "Vorbild" können durchaus zu VErbesserungen führen.
    Wenn du also sagen wir im Treadplate-Model Artifakte wahrnimmst sei dir das unbenommen, ich kann das nicht bestatätigen. Nochmal: ich interessiere mich nicht für Bits und Bytes oder ähnliches, ich entscheide nur nach dem akkustischen Eindruck den ein Amp auf mich macht. Ich wollte auch gar keinen Amp, der versucht so zu klingen wie ein anderer. OK, dass klingt vielleicht jetzt komisch da ich nen Modeler spiele, aber ich habe ihn mir halt wegen seinem eigenen Sound rausgesucht und net weil er JCM800, Rectis oder was au immer nachmachen kann. Ich finde auch ein Vergleich mit Computern und zunehmender Rechenkapazität hinkt, da wir hier über Musik und Wahrnehmung sprechen und sich das eben nicht in Bits, Bytes und Mhz festlegen lässt.
     
  12. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 21.12.07   #12
    Sorry, aber es ist absoluter Humbug was du schreibst, da du einen VOX ADVTL im
    Gegenzug nunmal als DEN Modeller der Neuzeit herbeizauberst, der klanglich nunmal
    aber irgendwo auf dem Spiderniveau herumdümpelt und weder einem Flextone, noch
    einem HD147 und einem Vetta schonmal dreimal nicht, das Wasser reichen kann.

    Von dem Vergleich zu den Hughes & Kettner Geräten möchte ich nun gar nicht anfangen.
    Da stinkt der Vox ab.. Ebenso gegen den guten (aber alten) Johnson Millennium und .. tja
    das reicht eigentlich an alten Modellern. Es ist schlicht und ergreifend Quatsch, wenn man
    einen VOX ADVTL, der nunmal auf altem Kram aufbaut, als "weiterentwickelt" bezeichnet.

    Das ist der gleiche Einheitsbrei.. Die einzige stetige Weiterentwicklung im Modellingsektor
    beschränkt sich auf Software und der Axe-FX ist im Hardwaresektor wohl als Referenzprodukt in
    der oberen Preisklasse zu sehen. Gleich danach kommen Zentera, Vetta, HD147, Flextone, Zenamp...
    Switchblade & Spider Valve kommen wieder in eine eigene Sparte und dann geht es runter zu den
    Einsteigerklassen ala Spider, VOX AD & Co. Und da können die noch so "neu" sein.. an dem Modelling-
    kram ist nichts neu.. Sonst könnte man den Spider Valve schließlich als die aktuellste und damit weiter-
    entwickelste Line 6 - Modellingerrungenschaft feiern...

    Und was den Vergleich mit den Computerspielen angeht.. Damals konnten die Spiele
    durch Innovation und Spielspaß punkten.. Heute ist Innovation selten und die meisten
    Spiele limitieren sich im Grunde nur auf die Grafik... Die haben keine Seele .. Es liegt
    jedem frei, dass auch auf seinen Modeller zu übertragen, mit dessem evtl. nicht au-
    thentischen, aber eigenem Klang man seinen Sound/Spaß gefunden hat.
     
  13. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 21.12.07   #13
    Ich bin immer wieder baff, wie grob unhöflich hier z.T. miteinander umgegangen wird. Dabei geht's mir gar nicht um die Sache, sondern einfach um den Umgangston. Ich bin seit 2004 hier im Board unterwegs und dürfte so einige hundert Beiträge verfasst haben, aber ich kann mich nicht entsinnen, irgendwann mal so patzig-abwertend über einen Beitrag eines anderen Board-Members geschrieben zu haben. Aber das ist dann wohl eine Frage des Stils.
     
  14. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 21.12.07   #14
    Genau das ist es! Wer denkt, ein Modeller könne einen anderen Amp zu 100% simulieren bzw. ersetzen, der fällt bloß auf die Werbekampagne der Hersteller rein. Wer auf den Sound eines Recti steht, wird nicht daran vorbeikommen einen Recti zu kaufen. Da kann kein Vetta o.ä. helfen.
    Aber: das besagt ja nicht dass die Modelling-Amps schlecht klingen! Wer also ein Original gegen das Modell vergleicht macht imho einen Fehler, weil er vergisst, dass eben auch ein Modell einen iegenen Sound haben kann, der einem gefällt (u.U. sogar besser als das Original!). Ob ein Plexi so klingt wie die Simulation in meinem Zentera interessiert mich nicht die Bohne. Der Plexi-Sound des Zentera klingt geil und das reicht mir vollkommen. Ein Plexi klingt höchstens anders, aber ein wirkliches "besser" kann ich da nicht finden.

    On Topic: das mit der Leistung würde ich mal vernachlässigen. Ich betreibe schon seit Jahren 200 Watt Topteile (Zenamp und Zentera) an einer 100 Watt Box. Die Leistung nutzt man sowieso nie aus, die Box ist also nicht wirklich in Gefahr.
    Spiel den HD147 mal an und test ihn gegen SpiderValve und evtl den Switchblade und Vetta. Das wären etwa die Konkurrenten, die in die gleiche Richtung gehen. Welcher besser ist, bzw. dir besser gefällt wirst du nur durch testen rausfinden können.
     
  15. Grim_Reaper

    Grim_Reaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.12.07   #15
    Wie schon gesagt ... bei mir gibts gerade nen Vetta Combo günstig abzugeben ... wer Interesse hat einfach melden.
     
  16. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.12.07   #16
    Nunja, in dem Kontext ist es halt nunmal auch grober Unfug...
     
  17. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 22.12.07   #17
    ... was natürlich grob unrichtig ist :rolleyes:
     
  18. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 22.12.07   #18
    Nicht wirklich. Irgendwo scheint es dir an Argumenten zu hapern oder ? :rolleyes:
     
  19. RAMMSTEINfanatic

    RAMMSTEINfanatic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.08   #19
    Mal wieder ne Frage!!!

    Lohnt es sich das HD 147 für 450€ zu holen?? (von nem Bekannten)

    Oder für 600€ den FlextoneIIIXL ?


    Ist die Technik des HD 147 veraltet ?? Klingt es scheiße?? Klingt der Flextone besser? Was meint ihr? (abgesehen davon dass ich anspielen muss)

    Ich könnte ein Schnäppchen machen, desshalb bitte ich um Antwort. DANKE
     
  20. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 07.01.08   #20
    Für 450 Steine solltest du in jedem Fall zuschlagen, da du selbst wenn dir das Top dann doch nicht zusagt es locker für einiges mehr wieder losbekommst. Zum Thema veraltete Technik brauchst du ja eigentlich nur die bisherigen Posts in diesem Thread durchlesen, das Argument zählt in meinen Augen halt so oder so nicht, weil der entscheidende Punkt nur der ist, ob ein Amp gut klingt oder nicht. Und das tut er objektiv betrachtet, ob einem der Sound zusagt ist dann wieder ne ganz andere Frage. Vor allem in den HiGain-Modellen ist er wirklich sehr gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping