Line6 Pod pro oder Tech21 PSA-1?

von Todde, 27.01.05.

  1. Todde

    Todde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #1
    hallo,

    was für erfahrungen habt ihr in punkto recording mit diesen teilen gemacht. welcher klingt besser also "röhrenmäßiger". schwerpunkt ist hierbei metal, kein highgain gedöns, sondern normalo metal(grave digger, iron maiden etc.)
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 27.01.05   #2
    Beides gute Teile, wobei ich den PSA besser find.
    Aber der hat halt keine Software für den Rechner (es sei denn, du kaufst sie dazu), keine Effekte etc.
    Der Grundsound gefällt mir aber beim PSA-1 besser! :)
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 27.01.05   #3
    IMHO klingen beide ziemlich gut, allerdingsw bekommst du mit dem POD die "volle" Ladung, also neben den eigentlich Amp Models auch noch diverse (eigentlich recht gute) Effekte.
     
  4. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #4
    und mit dem pod XT bekommt man nochmal das doppelte
     
  5. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #5
    ich habe den psa1 und bin halt am überlegen ob sich ein tausch gegen einen pod pro lohnen würde. rein wegen der zerre, die klingt bei mir nämlich immer leicht sägend und man hört, daß es sich um einen digitalen bzw. analogen amp handelt. mh, am besten wäre wohl, jemand stellt n sample online welches beide amps in den vergleich stellt...
     
  6. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #6
    mein podXT ist im proberaum, dort haben wir zZ noch keine möglichkeiten aufzunehmen, aber soundsamples gibts unter http://line6.com/podxtpro/DE/
     
  7. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #7
    ja, man hörts, klingt digital. ist momentan irgendetwas auf dem markt, was nicht nach künstlich klingt? außer ein richtiger röhrenamp. ich will zuhause aufnehmen ohne jedesmal die nachbarn vor der tür zu haben:-)
     
  8. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #8
    öhm, ja das pod xt klang vor dem upgrade noch ein bisschen digital, aber seit dem 2.0 upgrade klingts einfach genial!

    ich glaub man sollte denen mal schreiben, dass die die samples aktualisieren...
     
  9. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #9
    mich würde mal interessieren, welche metal-gitarristen damit aufgenommen haben, auf der homepage stehen zwar n paar gitarristen aber leider nicht so viele aus dem heavy-rock bereich....ich bin echt am schwanken, wenn mir jetzt jemand beweisen kann, daß dieses upgrade wirklich gut klingt und den sansamp schlägt, dann wechsel ich :doubt:
     
  10. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #10
    also ich hab nie gesagt, dass es den sansamp schlägt, da ich den nochnicht angetestet habe, aber ich benutz im pod eigentlich mehr die "normalen" rock verstärker: vox, fender, marshall... ganz selten mesa boogie.
     
  11. dragonjackson

    dragonjackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 27.01.05   #11
    boah, die art wie hier diskutiert wird!
    "welche metal gitarristen damit aufgenommen haben"
    werdet erwachsen!!!
    und, ja - viele metal gitarristen!!!
     
  12. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 27.01.05   #12
    also für das aktuelle Fear Factory Album hat der Christian den PSA-1 verwendet.. mehr fallen mir spontan nich ein... find den Sound eigentlich nich zu sägend.. es dauert nur höllisch lange bis man gute Einstellungen hat...
     
  13. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #13
    hä? keine beispiele erwünscht?
     
  14. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #14
    was für beispiele? welcher große gitarrist ein pod im rack hat?
     
  15. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #15
    @petrucci

    das stimmt allerdings, ich habe auch noch keine einstellung gefunden, die nicht zu sägend wäre, ich kann ja mal nen song posten, den ich mit dem psa-1 aufgenommen habe, dann könnt ihr mir mal was dazu sagen. vielleicht mache ich mich auch schon verrückt :screwy:

    @ mr black

    jo, muß ja kein großer gitarrist sein, nur daß man mal hört, was machbar ist, wie gesagt, die samples auf der page überzeugen mich noch nicht so ganz. allerdings gibts viele leute, die von dem teil total begeistert sind.
     
  16. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 27.01.05   #16
    matthew bellamy von muse, der hat zwei pod xt, ein pod pro und einen tech 21 psa im rack, das rennt alles über nen diezel vh-4. also was da genau vom pod kommt kann ich nicht sagen, aber hör dir mal "stockholm syndrome", "hysteria" oder "time is running out" von muse an.

    EDIT:
    das neue "die ärzte" album wurde auch mit nem podxt und nem vetta eingespielt (außer die songs, die rod einspielte, der verwendete entweder das vox tonelab oder nen marshall jcm 2000)
     
  17. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.05   #17
  18. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.01.05   #18

    Klingt irgendwie etwas dünn und kraftlos - trotz Dopplung... wie durch einen schlechten Line- oder gar Mic-Eingang(?) gequetscht. Ich kann das mit meinem PSA nicht bestätigen. Wie hast du denn das ganze aufgenommen? Interessant ist vor allem welche Soundkarte oder Interface und welche Eingänge du samt Eingangspegel benutzt hast.

    edit:

    Mir ist gerade noch was aufgefallen! Dein Soundbeispiel hat nur eine Abtastrate von 32kHz - das ist ist nicht gerade von Vorteil und 128kbps sind auch nicht gerade das Optimum - sollte aber bei 32kHz nicht so tragisch sein...
    Hasst du das ganze schon mit 32kHz aufgenommen oder etwa nachträglich konvertiert?
     
  19. Todde

    Todde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Itzehoe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #19
    die samplerate beträgt 44.100khz, die soundkarte ist ne billige soundblaster bei der ich in den line-eingang gehe. könnte die karte daß problem sein? oder gibts noch andere fehlerquellen. gitarrensound generell normal so? habe leider keine vergleiche, da ich niemanden kenne, der mit nem psa-1 aufnimmt.
     
  20. tokodomo

    tokodomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.01.05   #20
    Bist du dir da sicher mit der Samplerate? Also das mp3 ist zumindest mit 32kHz encodiert. Billige Soundkarten sind leider immer ein Problem wenn es ums aufnehmen geht, empfehlenswert sind auf jeden Fall spezielle 'Recordingkarten' oder hochwertige Firewire-/USB-Interfaces. Externe Lösungen sind immer vorzuziehen weil der HF verseuchte Rechner nicht die ideale Umgebung für eine Aufnahme ist.
    Eine andere Fehlerquelle wäre natürlich noch Übersteuerung (Clipping) bei der Aufnahme in den Rechner. Wie hoch war der Eingangspegel? Schlecht abgeschirmte Kabel können auch Probleme bereiten. Wie hast du in der Vergangenheit aufgenommen - also bevor du den Sansamp besessen hast?
     
Die Seite wird geladen...

mapping