Linkshänder-Poti, logarithmisch oder linear?

von KastellQuell, 07.04.08.

  1. KastellQuell

    KastellQuell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 07.04.08   #1
    Hallo, ich hab ne Frage bezüglich des Vol Potis. Da ich Linkshänder bin und den Poti gerne spiegelverkehrt einbauen würde zu ner rechtshändergitarre, habe ich hier einpaar Fragen.
    1. Kann man lineare und logarhytmische Potis egal wie rum verlöten, also links oder rechtsrum verlöten ohne daß es dann beim Regeln irgendwelche Irritationen gibt? Ich laß mal hier im Forum, daß Logarhytmische Potis nur in einer Richtung richtig gelötet werden dürfen, sonst regelt der Poti nicht gut, ist das was dran und warum?
    2. Ist deis bei linearen Potis egal wie rum verdrahtet bzw. gelötet wird?
    3. Wenn man lineare egal wie rum verdrahten kann (Masse recht oder links) was spricht gegen lineare Potis, wie ist der Regelweg gegenüber logarhytmischen?

    Für hilfreiche Antworten bin ich dankbar und quittiere dies mit einer guten Bewertung.

    Daaaaanke:great:
     
  2. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Als Lefty brauchst Du idealerweise ein Rev-Log-Poti (habe gerade auch meine Gitarre umgerüstet, ich weiß, wovon ich spreche...).

    Grundsätzlich kannst Du Potis verlöten wie du willst, kaputt gehen tut in der Regel nix (außer Du baust einen Kurzschluss ein). Linear geht also auch...

    Argumentation folgendermaßen: Unser Gehör funktioniert eher log. als linear. Wenn Du also leiser drehst, dann klingt ein log. Regelweg "natürlich", ein linearer "komisch". Gehen tut's aber natürlich auch - mit einem Log-Poti hast Du aber mehr Freude, weil's eben einfacher von der Hand geht und besser zu regeln ist.

    Als Lefty hast Du das Problem, dass du normale log. Potis zwar andersrum verkabeln kannst, damit die Drehrichtung stimmt (wenn du sie verdrahtest wie ein Rechtshänder, dann musst Du in Richtung leise drehen, damit's lauter weid), aber dass dann die Intensität der Regelenung nicht mehr geht (Du beginnst am falschen Ende der log. Skala). Da könnten selbst lineare noch besser sein.

    Beispiel: Fender verbaut (soweit ich weiß auch in höherwertigen Gitarren, zumindest ist es bei meiner US Strat aus den 90ern so) normale log. Potis. Wenn ich nun am Volume-Regler drehe, passiert erstmal lange nix, dann wird's schlagartig leise. Sprich: ich muss reichlich kurbeln. Jetzt baue ich ein revLog-Poti ein, und Schwupps, regelt es so, wie es regeln sollte.

    Allerdings sind RevLog-Potis schwer zu kriegen, ich habe meine irgendwo in den USA auf eBay geschossen...
     
  3. firefox_28

    firefox_28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    565
    Erstellt: 07.04.08   #3
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Und wo geht dann was kaputt? :x
     
  5. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 07.04.08   #5
    :o Nirgendwo. :o
    Is ja kein Strom drin. Und selbst wenn - wäre halt nur ohne Widerstand. Kaputt geh natürlich nur die Funktion, es kommt schlimmstenfalls halt nur nix raus...
     
  6. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 07.04.08   #6
    Beim Lin-Poti ist der Einbau wurscht.
    Log kann man nicht einfach "umdrehen", da muß man schon ein Rev-Log benutzen.


    Wie schon mehrfach erwähnt: Wenn man kein Rev-Log bekommt, baut man sich eins.
     
  7. KastellQuell

    KastellQuell Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Bembelhausen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    340
    Erstellt: 08.04.08   #7
    Danke, das hilft mir wirklich weiter

    Wie zum Deibel baut man sich ein Rev. Log Poti???:confused:
     
  8. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    2.086
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 08.04.08   #8
Die Seite wird geladen...

mapping