Literatur für Dummies

von soul owl, 26.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. soul owl

    soul owl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.10
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.10   #1
    Liebe Musikerboardgemeinde,

    mit dem Wissen, gleich von einigen Genervten mit Verweisen zu bereits bestehenden Themen versorgt zu werden, möchte ich trotzdem eine Anfänger-Anfrage stellen. Sie ist auch ganz schmerzlos. ;)

    Ich habe mir Ableton Live 8 Intro mit zugehörigem MIDI-Controller gekauft, vor allem, um mit meiner Band digitale Klänge erzeugen zu können und live zu samplen. Von Live Intro versprach ich mir eine umfassende Einführung, doch ich muss jetzt einsehen, dass es mir an den wirklichen Grundlagen fehlt.

    Deswegen meine Frage an euch:

    Was ist ideale Einsteigerliteratur zum Thema digitale Klangerzeugung? Welches Buch erklärt einem echten Anfänger, was Hüllkurven sind, wie ein Compressor oder ein Flanger funktioniert und was Parametereinstellungen zu bedeuten haben?

    Am Ende des Lesens würde ich gern ein wenig besser mit Live und seinen Möglichkeiten umgehen können, und einfach auch "wissen", was ich gerade tue. Gibt es so ein Buch?

    Danke!

    Soul Owl
     
  2. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 26.06.10   #2
    http://www.soundonsound.com/sos/allsynthsecrets.htm
    http://noisesculpture.com/how-to-make-a-noise-free-download

    Das Buch ist umsonst, zwar Englisch, aber sucht m.M. seinesgleichen. Ich weiss natürlich nicht welchen Synth du benutzt. Wenn man mal verstanden wie Synths prinzipiell funktionieren kann man seine Kenntnisse dann auch recht fix auf versch. Syntharten anwenden. Am Anfang ist es besser einen guten Einsteiger Synth zu nehmen und ihn zu nutzen bis man wirklich weiss wo die Grenzen diesen Synth/Synthart sind. Der beste Synth dafür ist m.M. momentan Massive von NI. Sehr übersichtlich, sehr viele Presets nach Klangattributen geordnet, sehr unterschiedliche Klänge, wesentlich einfacher für Anfänger als FM, additive Synths. In Ableton gibts es den operator, ein additive/fm synth, einer meiner Lieblingssynths, allerdings für absolute Beginner etwas flache Lernkurve.

    Das andere was du natürlich machen kannst ist Sampling, Resampling, ReResamping,...usw. Das geht in Live auch sehr schön mit Simpler/Sampler

    Auf jeden Fall öffne immer mal nen spectrum analyzer wenn du Klänge erzeugts, auch in Live als Audio effect enthalten, und zu sehen wie best. Parameter des Synths das zeitabhängige Spektrum und damit deine Klänge verändern.

    Letztendlich kann man sich Klangerzeugung nur durch Learning by doing aneignen. Also nicht zu schnell ungeduldig werden!
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    5.107
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.935
    Erstellt: 27.06.10   #3
    Das sind etwa 5 verschiedene Baustellen, die du ansprichst: Digitale Klangerzeugung, Live-Einsatz, Teminologie, Bedienung von Live, grundlegendes Wissen. Ich würde mich an deiner Stelle langsam vorarbeiten und nicht alles gleichzeitig machen, denn das ist zuviel. Wenn du einen auf dich abgestimmten Zugang und eine Berücksichtigung deines Kenntnisstandes und deiner Vorerfahrung brauchst, könntest du an einer Schule Unterricht nehmen. Z.B. Musikschulen bieten manchmal Recording-Workshops an. Bücher setzen immer bei einem vermuteten Kenntnisstand des Lesers an, und ob das dir ideal weiterhilft, ist die Frage. Trotzdem ist Lesen natürlich gut, und ich finde die Bücher aus dem GCCarstensen-Verlag sehr gut. Das könnte z.B. passen.

    Harald
     
mapping