Live-Drum-Mirkofonie

von Zockerbulette, 06.10.04.

  1. Zockerbulette

    Zockerbulette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.04   #1
    Moin Jungs&Mädels!
    Wollt mal hören was ihr so meint, bezüglich einem Windschutz bei overhead mikros... Habe bei Musikproduktiv gesehen, dass die da overhead mikros anbieten, bei denen man gleich nen schaumstoff windschutz mitgeliefert bekommt... alle anderen marken machen das ja aber nicht... ist das gängig? macht man um nen overhead kondensator mikro ein windschutz drum?

    Und zweite Frage:
    Was haltet ihr von speziellen overhead mikroständern, die bis auf 2 m hoch gehen? kann man da nicht auch normale Mikroständer benutzen?

    Kepp rockin' :rock:
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.10.04   #2
    den Windschutz bei Overhead-Mikros benötigst du - wie der Name schon sagt - zum Schutz gegen Windgeräusche.
    Also auf jeden Fall unerlässlich, wenn ihr im Freien spielt.

    Bis 2 Meter kannst du auch mit einem normalen Standard K&M-Ständer problemlos gehen. Ich gehe mal davon aus, dass du als Overhead ein normales Kondensator-Stäbchen-Mikrofon benutzst, welches nicht allzu schwer ist (ca. 150 Gramm)
     
  3. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 19.10.04   #3
    Hallo,

    wie Harry bereits richtig mitgeteilt hat, verwendet man die Windschütze eigentlich nur bei Konzerten im Outdoorbereich, um hier eventulle Windgeräusche im unteren Frequenzbereich zu unterdrücken. Desweiteren werden diese häufig bei Interview-Situationen oder im Reportagebereich eingesetzt. Dort gibt es für die Mikrofone auch grössere und noch bessere Windschütze.

    Die Höhe der verwendeten Stative hängt auch immer sehr stark von der Mikrofonierung ab.


    Liebe Grüße

    Bernd
     
  4. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.11.04   #4
    ob ich windschutz an den oh mikros benutze entscheide ich je nach venue- bühnensituation. bei open airs auf jedenfall indoor kann es auch von vorteil sein: enge bhne lüftung über bühne niedrig gestellte ohs etc.. sollte man haben muss man aber nicht immer verwenden..

    die speziellen oh stative haben in der regel eine größere stellfläche am dreibein. normale stative kommen oftmals ins schwanken wenn man sie ganz auszieht das passiert da dann nicht. hat aber auch den nachteil das man mehr stellplatz macht was z.b. auf rollrisern ein problem darstellen kann..

    ist wie beim winschutz auch.. ist total situationsabhängig ob man es einsetzt oder nicht. aber im notfall (ernstfall) ist ein oh stativ luxus, ein windschutz pflicht :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping